Drucken

Spätsommerliche Zwetschgentarte mit Streuseln und Nüssen

Einfaches Rezept für Zwetschgentarte mit Streuseln

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 3 reviews

Super leckere Spätsommertarte mit Zwetschgen, Streuseln und Nüssen!

Zutaten

Scale

Für eine Tarteform von 26 bis 28 cm Durchmesser:

250 g Mehl

125 g kalte Butter

1 Prise Salz

3 EL Zucker

1 Ei

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Belag

3 EL Semmelbrösel

ca. 600 – 700 g Zwetschgen

Streusel:

120 g Mehl

60 g kalte Butter

60 g Zucker

1 TL Zimtpulver

1 Handvoll grob gehackte Haselnüsse

Zubereitung

Zwetschgentarte mit Streuseln und Nüssen

Für den Mürbeteig das Mehl mit Salz, Butter, Zucker, Ei und Zitrone mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers krümelig rühren, 2 – 3 EL kaltes Wasser zufügen und rasch mit den Händen zusammenkneten. Eine Kugel formen, diese platt drücken und den Teig in Backpapier oder Folie eingewickelt für mindestens 30 Minuten kühlen. 

Inzwischen die Zwetschgen halbieren und entkernen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die gebutterte Tarteform geben. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, dann Paniermehl darauf streuen und die Zwetschgen verteilen. 

 

Backofen auf 200 ° C (180 °C Umluft) vorheizen. 

Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen krümelig reiben. Auf den Zwetschgen verteilen, zuletzt die gehackten Haselnüsse darüber streuen. Die Tarte in den vorgeheizten Backofen geben und für 35 – 40 Minuten golden backen. In der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig herausnehmen. Ich empfehle für solche Zwecke grundsätzlich eine Tarteform mit Hebeboden!

 

Schmeckt pur oder auch mit einem Klecks Sahne ganz hervorragend!