Bread, Brunch and Breakfast

Englische Muffins und Eggs Benedict – gelingsicher und einfach!

 

Wenn es bei uns in Familie sonntags ausgiebig Frühstück gibt, dann stehen häufig Englische Muffins und Eggs Benedict ganz oben auf der Wunschliste meiner Männer (zumindest Teilen davon 🙂 )! Ich selbst bin auch ein riesiger Fan von Eggs Benedict und freue mich immer, wenn mein Ältester (Experte für pochierte Eier!) mir eine Portion zubereitet!

 

Tatsächlich ist das ja überhaupt kein Hexenwerk und ich dachte mir, ich schreibe Euch das einfach mal in Kombination auf, damit Ihr die Rezepte alle zur Hand habt! Englische Muffins kann man natürlich auch, wenn es mal fixer gehen soll, fertig kaufen. Die sind dann aber natürlich nicht vergleichbar mit den selbst gebackenen – klar, oder? Eine selbst gemachte Sauce Hollandaise gibt es bereits auf meinem Blog, so dass Ihr eigentlich direkt loslegen und – vielleicht am Sonntag für Mutti – mal eine Runde super tolles Frühstück machen könnt!

 

Englische Muffins und Eggs Benedict - einfaches Rezept

Englische Muffins und Eggs Benedict - tolles Frühstück - einfaches Rezept

 

 

Zutaten Englische Muffins und Eggs Benedict

Zutaten für 6 English Muffins: 

125 ml warme Milch

50 ml warmes Wasser

1 EL Honig

1/2 Päckchen g Trockenhefe 

25 g zerlassene Butter 

1 gestrichener TL Salz

250 g Mehl (Type 550)

Hartweizengrieß zum Ausrollen

 

Eggs Benedict:

(Zutaten für eine Portion)

2 Eier

2 EL Weißweinessig

Schinken oder Bacon (Menge nach Eurem Belieben)

1/2 Avocado (ebenfalls nach Belieben)

1 Englisch Muffin (in zwei Hälften geteilt)

Sauce Hollandaise

Kräuter nach Belieben

 

Mein Rezept für die einfache und fixe Hollandaise findet Ihr hier.

 

Englische Muffins und Eggs Benedict - einfach selber machen

 

Zubereitung Englische Muffins und Eggs Benedict

Milch, Wasser und Honig in einer großen Schüssel – zusammen mit der Hefe – verrühren.

Die zerlassene und abgekühlte Butter einrühren, dann das Salz und das Mehls zugeben und alles (am besten mit den Knethaken oder der Küchenmaschine) für 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig rühren. Zugedeckt an einem warmen Platz für eine Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine wenig bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 gleiche große Stücke teilen. Die Teiglinge zu Kugeln formen, dann mit einem Nudelholz auf einer mit Grieß bestreuten Arbeitsfläche zu flachen Fladen ausrollen. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegten und mit Grieß bestreuten Backblech legen und nochmals für 45 Minuten ruhen und aufgehen lassen.

Eine (am besten beschichtete oder gusseiserne) Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze ohne Öl vorheizen. Etwas Grieß in die Pfanne streuen und die Muffins auf jeder Seite goldbraun backen, das dauert bei mittlerer Hitze so ca. 3 Minuten pro Seite.

Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Entweder sofort weiter verwenden oder auch gerne einfrieren. Dann auftauen und im Toaster auffrischen!

Eggs Benedict:

Einen Englisch-Muffin halbieren und die beiden Hälften auf einen Teller legen. Den Schinken bzw. Bacon in einer Pfanne anbraten. Direkt auf den Brötchenhälften verteilen. Wer mag, legt darauf direkt ein paar dünn geschnittene Scheiben Avocado. 

Für die pochierten Eier Wasser in einem flachen Topf erhitzen und den Weißweinessig zufügen. Ei in eine Tasse oder Schöpfkelle geben. Kurz bevor das Wasser anfängt, zu kochen, mit einem Kochlöffel schnell im Topf umrühren und einen Strudel erzeugen. In die Mitte des Strudels vorsichtig das Ei aus der Tasse gleiten lassen und unter dem Siedepunkt ca. 4 – 5 Minuten pochieren. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Direkt auf das vorbereitete Brötchen geben. Mit dem zweiten Ei genauso verfahren (oder parallel zwei Töpfe auf dem Herd haben und die Eier gleichzeitig zubereiten!).

Jetzt die angewärmte Hollandaise auf dem Ei verteilen und nach Belieben noch mit Kräutern (Petersilie oder Schnittlauch) dekorieren. Sofort servieren. 

 

Gelingsicheres und einfaches Rezept für Englische Muffins und Eggs Benedict

 

 

Rezept zum Drucken

Drucken

Englische Muffins und Eggs Benedict – gelingsicher und einfach!

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

Einfaches und gelingsicheres Rezept für English Muffins und Eggs Benedict

  • Author: Andrea

Zutaten

Scale

Zutaten für 6 English Muffins:

125 ml warme Milch

50 ml warmes Wasser

1 EL Honig

1/2 Päckchen g Trockenhefe

25 g zerlassene Butter

1 gestrichener TL Salz

250 g Mehl (Type 550)

Hartweizengrieß zum Ausrollen

Eggs Benedict:

(Zutaten für eine Portion)

2 Eier

2 EL Weißweinessig

Schinken oder Bacon (Menge nach Eurem Belieben)

1/2 Avocado (ebenfalls nach Belieben)

1 Englisch Muffin (in zwei Hälften geteilt)

Mein Rezept für die einfache und fixe Hollandaise findet Ihr hier.

Zubereitung

Zubereitung Englische Muffins und Eggs Benedict

Milch, Wasser und Honig in einer großen Schüssel – zusammen mit der Hefe – verrühren.

Die zerlassene und abgekühlte Butter einrühren, dann das Salz und das Mehls zugeben und alles (am besten mit den Knethaken oder der Küchenmaschine) für 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig rühren. Zugedeckt an einem warmen Platz für eine Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine wenig bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 gleiche große Stücke teilen. Die Teiglinge zu Kugeln formen, dann mit einem Nudelholz auf einer mit Grieß bestreuten Arbeitsfläche zu flachen Fladen ausrollen. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegten und mit Grieß bestreuten Backblech legen und nochmals für 45 Minuten ruhen und aufgehen lassen.

Eine (am besten beschichtete oder gusseiserne) Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze ohne Öl vorheizen. Etwas Grieß in die Pfanne streuen und die Muffins auf jeder Seite goldbraun backen, das dauert bei mittlerer Hitze so ca. 3 Minuten pro Seite.

Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Entweder sofort weiter verwenden oder auch gerne einfrieren. Dann auftauen und im Toaster auffrischen!

Eggs Benedict:

Einen Englisch-Muffin halbieren und die beiden Hälften auf einen Teller legen. Den Schinken bzw. Bacon in einer Pfanne anbraten. Direkt auf den Brötchenhälften verteilen. Wer mag, legt darauf direkt ein paar dünn geschnittene Scheiben Avocado. 

Für die pochierten Eier Wasser in einem flachen Topf erhitzen und den Weißweinessig zufügen. Ei in eine Tasse oder Schöpfkelle geben. Nun mit einem Kochlöffel schnell im Topf umrühren und einen Strudel erzeugen. In die Mitte des Strudels vorsichtig das Ei aus der Tasse gleiten lassen und unter dem Siedepunkt ca. 4 – 5 Minuten pochieren. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Direkt auf das vorbereitete Brötchen geben. Mit dem zweiten Ei genauso verfahren (oder parallel zwei Töpfe auf dem Herd haben und die Eier gleichzeitig zubereiten!).

Jetzt die angewärmte Hollandaise auf dem Ei verteilen und nach Belieben noch mit Kräutern (Petersilie oder Schnittlauch) dekorieren. Sofort servieren. 

 

Und? Schon ausprobiert?

Dann markiert  @zimtkeksundapfeltarte auf Instagram, benutzt den Hashtag #zimtkeksundapfeltarte und zeigt mir unbedingt das Ergebnis, ich freue mich darüber immer riesig!

 

Hat es Euch geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept gefallen hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. 

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Tipps und Anregungen von Euch sind hier immer willkommen! Hinterlasst gerne einen Kommentar, damit alle anderen Leser sehen können, welche Ideen Euch zu meinem Rezept gekommen sind.

 

 

Ich wünsch′ Euch was!

Andrea

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star