Drucken

Vegane Hafer-Walnuss-Schokoladen-Cookies

Super einfache und fixe Cookies: vegane Hafer-Walnuss-Schokoladen-Cookies

Zutaten

Scale

Für ca. 24 – 28 Cookies:

120 ml flüssiges Kokosöl

120 g brauner Zucker (das ist meine Zuckermenge und für mich ausreichend, falls Ihr es süßer mögt, nehmt etwas mehr!)

120 ml Pflanzenmilch

1 EL geschrotete Leinsamen

1 TL Vanille-Paste

125 g Mehl

1/2 TL Backpulver

60 g gehackte Walnüsse

125 g Chocolate Chips vegan

175 g Haferflocken

Zubereitung

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Kokosöl mit dem Zucker vermischen. Milch, Vanillepaste und Leinsamen dazu geben und ca. 1 Minute weiterrühren. Nun das Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz zugeben und mischen. Danach Walnüsse, Chocolate Chips und Haferflocken einrühren. Es entsteht ein recht fester Teig. 

Mit einem EL sehr gut Walnuss-große Stücke abstechen, rund rollen, platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (ich brauchte 2 Bleche). Die Cookies in den vorgeheizten Ofen geben und für 12 – 15 Minuten zart braun backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen und in einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren.

Notes

Natürlich könnt Ihr gerne auch andere Nuss-Sorten verwenden.