Drucken

Veganer und glutenfreier Rüblikuchen – Karottenkuchen – Carrot Cake

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 5 reviews

Lecker und einfach: veganer Rüblikuchen, Karottenkuchen, auch glutenfrei möglich!

Zutaten

Scale

title=”Zutaten”]

125 g vegane Butter (Butter)

100 g Kokosblütenzucker oder Ahornsirup (Rohrzucker)

1 TL Vanille-Extrakt

1 Prise Salz

2 Leinsamen Eier (Eier) (s. auch Tipp in Zubereitung)

225 g geputzte, geraspelte Karotten

150 g glutenfreies Mehl

100 g Mandel gemahlen

1 TL Zimt

etwas geriebene Muskatnuss

2 TL Backpulver

Frosting:

200 g veganer Frischkäse

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

75 g Puderzucker

Zubereitung

Eine Springform (20) cm mit Backpapier auskleiden oder einfetten. Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Leinsamen-Eier vorbereiten. Karotten fein raspeln.

Butter mit dem Zucker, Vanille-Extrakt und Salz schaumig aufschlagen. Leinsamen-Eier zufügen und weiterrühren. Alle restlichen Zutaten nach und nach zufügen, weiter rühren, bis eine homogene Masse entsteht.

In die vorbereitete Backform einfüllen. 

Im vorgeheizten Backofen für 40 – 50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen und in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form nehmen. 

Den Frischkäse mit Puderzucker und Zitronenschale verrühren und vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen. Nach Belieben noch mit Pistazienkernen und Marzipanrübli verzieren. 

 

Tipp: Ein Leinsamen-Ei bedeutet: 1 EL geschroteter! Leinsamen wird vermischt mit 3 EL Wasser.