Drucken

Vegane Apfeltarte mit Streuseln – Kristallzucker-frei!

5 from 1 reviews

Klassische Apfeltarte mit Streuseln – vegan ohne Kristallzucker – ganz einfach und schnell selber gebacken

Scale

Zutaten

Mürbteig:
200 g Mehl
3 EL Kokosblütenzucker

1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
1 Prise Salz
125 g vegane Butter oder Pflanzenmargarine

Streusel:
100 g Mehl

etwas Zitronenabrieb
5 EL Kokosblütenzucker
1 TL Zimt
50 g vegane Butter oder Pflanzenmargarine

34 Äpfel (je nach Größe)

3 EL gemahlene Mandeln

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Kokosblütenzucker, Zitrone und Salz mischen, kalte vegane Butter in Stückchen dazugeben und mit den Knethaken des Handrührers kneten. Nach und nach 3 EL kaltes Wasser zufügen, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt für ca. 1/2 Stunde kalt stellen.

Für die Streusel das Mehl, Zucker, Zimt und vegane Butter mit den Händen schnell zu Streuseln verarbeiten.

Eine Tarteform nach Wahl (rund, recht- oder viereckig) gut fetten. Den Teig ausrollen und in der Form auslegen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Ofen auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen.

Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Den Boden der Tarte mit den Mandeln abstreuen, dann die Äpfel gleichmäßig darauf legen.  Anschließend die Streusel verteilen und die Tarte für  40 – 45  Minuten im vorgeheizten Backofen backen. 

Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipp: Diese Tarte schmeckt auch als Dessert himmlisch! Dafür lauwarm mit einer Kugel veganem Vanille-Eis servieren!