Cheesecake Kuchen Süßes für den Osterhasen

Rübli-Cheesecake mit Streuseln – Carrot-Cheesecake

Heute habe ich schon wieder einen Kuchen, den Ihr unbedingt nachbacken müsst…. dringend!!!! Meine neueste Kreation eines Rübli-Cheesecake mit Streuseln, das ist wieder so ein Kuchen, ich schwöre, von dem könnt Ihr die Finger nicht lassen! Also, vorausgesetzt, Ihr liebt – genau wie ich – Rüblikuchen, Cheesecake und Streusel, dann ist nämlich dieser wundervolle Kaffeekuchen die absolut perfekte Vereinigung von alldem… 

 

Ich möchte hier aber mal gleich festgehalten haben, dass ich keinerlei Gewähr für Eure Hüften oder die Eurer Lieben übernehme und natürlich auch jede Beschwerde zurückweise, falls es zu Tumult-artigen Szenen an irgendwelchen Kuchenbuffts geben sollte, just in case 🙂

Aber jetzt mal ganz im Ernst: dieser Kuchen ist mir wirklich ziemlich gut gelungen und schmeckt genial! Natürlich ist er perfekt für die Ostertage, aber grundsätzlich passt ja Rübli irgendwie immer und Ihr solltet ihn unbedingt probieren. Lasst mich dann bitte wissen, ob ihr ihn genau so sehr mögt, wie meine Familie und ich! 

 

Rübli-Cheesecake mit Streuseln - Carrot-Cheesecake - ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Rübli-Cheesecake mit Streuseln – Carrot-Cheesecake

 

Für eine Backform von 24 x 32 cm (ich benutze diese*)

Karottenkuchen:

300 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

1 TL Zimt

125 g weiche Butter

175 g brauner Zucker

2 Eier

1 TL Vanille-Extrakt 

250 g Buttermilch

250 g fein geraspelte Möhren

1 EL Zitronenabrieb

100 g geriebene Mandeln

Frischkäsemasse:

400 g Frischkäse

1 Ei 

50 g Zucker

1 EL Zitronenabrieb

3 EL Speisestärke bzw. Mehl

Streusel:

125 g weiche Butter

200 g Mehl

150 g brauner Zucker

1/2 TL Zimt

 

Cake

2 cups flour

1 cup brown sugar

2 eggs

1 tablespoon vanilla

1 cup buttermilk

15 oz finely grated carrots about 2 1/4 cups tightly packed

1 cup grated almonds

2 1/2 teaspoons baking powder

1 pinch of salt

1 1/2 teaspoon cinnamon

1/2 cup butter room temperature

Cream Cheese Layer

2  8 oz package cream cheese room temperature

1/4 cup granulated sugar

1 egg

1 teaspoon vanilla

1 tablespoon lemon zest

3 tablespoons flour

Crumb Topping

1/2 cup butter room temperature

1 cup brown sugar

1 1/2 cups flour

1/2 teaspoon cinnamon

 

powdered sugar for dusting

 

Rübli-Cheesecake mit Streuseln - Carrot-Cheesecake - einfach und lecker

Backofen auf 170 °C (150 °C Umluft) vorheizen. 

Karotten fein raspeln. Butter mit Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Vanille-Extrakt schaumig schlagen, Eier nacheinader zufügen, weiter schlagen. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben. Zuletzt die Möhren und Mandeln unterziehen.

Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. 

Für die Cheesecake-Masse alle Zutaten mit dem Handrührer vermischen, vorsichtig auf die Kuchenmasse aufbringen. 

Zuletzt weiche Butter mit Mehl, Zimt und Zucker – am besten mit den Händen – zu Streuseln verarbeiten und diese vorsichtig auf der Käsemasse verteilen (nicht hineindrücken). Den Kuchen für 55 – 60 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. 

Mit Puderzucker bestäubt genießen. 

 

Preheat oven to 350° and line a 13 x 9 pan with parchment paper and spray with nonstick spray.

 

Grate carrots and set aside.

 

In a medium bowl, combine cream cheese and sugar and mix until smooth. Add in egg and vanilla and stir until no lumps remain. Set aside.

 

In a large bowl combine the crumb topping ingredients- butter, brown sugar, flour, salt, and cinnamon. Mix with hands until combined. Set aside.

 

In a small bowl, mix flour, baking powder, salt and cinnamon. Set aside.

 

In a large bowl, cream butter and sugar together until completely smooth.

 

Add in eggs and vanilla and mix well. Alternate adding the dry mixture with the buttermilk until all is added and incorporated.

 

Fold in carrots and almonds. Pour into prepared pan.

 

Gently spread cream cheese mixture on top.

 

Sprinkle crumb mixture on top of cream cheese mixture.

 

Bake for 55-65 min or until toothpick comes out with just a few moist crumbs.

auf englisch

 

Rübli Cheesecake mit Streuseln von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

Rezept zum Drucken für Rübli-Cheesecake mit Streuseln 

Rübli-Cheesecake mit Streuseln
Bewertung
Drucken
Zutaten
  1. Für eine Backform von 24 x 32 cm (ich benutze diese*)
Karottenkuchen
  1. 300 g Mehl
  2. 1 Päckchen Backpulver
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 TL Zimt
  5. 125 g weiche Butter
  6. 175 g brauner Zucker
  7. 2 Eier
  8. 1 TL Vanille-Extrakt
  9. 250 g Buttermilch
  10. 250 g fein geraspelte Möhren
  11. 1 EL Zitronenabrieb
  12. 100 g geriebene Mandeln
Frischkäsemasse
  1. 400 g Frischkäse
  2. 1 Ei
  3. 50 g Zucker
  4. 1 EL Zitronenabrieb
  5. 3 EL Speisestärke bzw. Mehl
Streusel
  1. 125 g weiche Butter
  2. 200 g Mehl
  3. 150 g brauner Zucker
  4. 1/2 TL Zimt
Zubereitung
  1. Backofen auf 170 °C (150 °C Umluft) vorheizen.
  2. Karotten fein raspeln. Butter mit Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Vanille-Extrakt schaumig schlagen, Eier nacheinader zufügen, weiter schlagen. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben. Zuletzt die Möhren und Mandeln unterziehen.
  3. Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  4. Für die Cheesecake-Masse alle Zutaten mit dem Handrührer vermischen, vorsichtig auf die Kuchenmasse aufbringen.
  5. Zuletzt weiche Butter mit Mehl, Zimt und Zucker - am besten mit den Händen - zu Streuseln verarbeiten und diese vorsichtig auf der Käsemasse verteilen (nicht hineindrücken). Den Kuchen für 55 - 60 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.
  6. Mit Puderzucker bestäubt genießen.
Zimtkeks und Apfeltarte https://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Noch mehr Bedarf an Rüblikuchen? Dann schaut mal hier vorbei: 

Rübli-Eierlikörtorte

Klassischer Rüblikuchen mit Frischkäsefrosting

Mini-Rüblikuchen

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (4)

  • Sehr lecker! Karottenkuchen und Cheesecake sind einfach eine tolle Kombination.

    Antworten
    • ja, in der Tat ist der echt lecker…. war ratzfatz aufgefuttert hier 🙂
      LG Andrea

      Antworten
  • Das Rezept hört sich super! Lässt sich der Teig auch schon am Vortag vorbereiten oder sollte er direkt gebacken werden?
    LG Tabou

    Antworten
    • Wenn Du ihn kühlst, kannst Du ihn auch am Vortag schon machen.
      LG Andrea

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen