Drucken

einfache und leckere Zwetschgenknödel

Zutaten

Scale
  • Zutaten für 8 – 10 Zwetschgenknödel (je nach Größe der Zwetschgen)
  • 500 Gramm Kartoffeln (mehligkochend)
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • etwas Salz und Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 810 Zwetschgen
  • 810 Stück Würfelzucker
  • 50 Gramm Butter
  • 150 Gramm Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln gar kochen. Ich mache das gerne schon am Vortag, so dass sie gut ausgekühlt sind.
  2. Zwetschgen entkernen.
  3. Die Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Ei, Mehl, Gewürze zufügen und zu einem Teig kneten. Wenn Ihr den Eindruck habt, dass er noch zu weich ist, einfach noch ein klein wenig mehr Mehl beigeben. Während dessen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen, salzen.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer Rolle formen und dann in 8 – 10 gleichmäßig große Stücke schneiden. Jeweils eines dieser Stücke nehmen und zu einer Scheibe formen (das geht am Besten mit bemehlten Händen), eine Zwetschge gefüllt mit einem Zuckerwürfel hineingeben und den Teig nun vorsichtig rund um die Zwetschge schließen. Den Knödel vorsichtig ins nun nur noch leise köchelnde Wasser gleiten lassen. So mit jedem Knödel verfahren, diese dann für ca. 15 – 20 Minuten im sanft simmernden Wasser ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.
  5. Zwischenzeitlich aus der Butter und dem Paniermehl die Bösel in einer Pfanne zubereiten. Die Knödel ganz frisch mit den Bröseln servieren und dazu eine ordentliche Portion ZimtZucker reichen!