Drucken

Osterbrot

Zutaten

Scale

Für ein großes oder zwei kleine Brote

  • 1 kg Mehl
  • 1 1/2 Päckchen frische Hefe
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 250 g Butter
  • 250 g Rosinen (am Vorabend in 2 EL Rum eingeweicht)
  • 250 g gehackte Mandeln
  • 1 El Zimt
  • 1/2 TL Nelkenpulver
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanille
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • jeweils 50 g Zitronat und Orangeat (nach Belieben)
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Milch gut lauwarm erhitzen, Hefe darin auflösen und die Hälfte des Zuckers zufügen. Umrühren und für 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Inzwischen das Mehl in eine große Rührschüssel geben, restlichen Zucker und Gewürze dazu geben. Butter schmelzen, abkühlen lassen, zu dem Mehl geben, die Hefemilch dazugießen und den Teig mit der Küchenmaschine 5 Minuten glänzend kneten. 30 Minuten gehen lassen, dann Rosinen, Mandeln, Zitronat und Orangeat zugeben und nochmals kräftig kneten und alles miteinander vermischen. An einem warmen Ort für eine Stunden gehen lassen.
  3. Nun ein großes Brot formen, auf ein Backblech legen und sternenförmig einschneiden. Mit einer Mischung aus einem Eigelb und zwei EL Wasser bestreichen. Nochmals kurz gehen lassen, inzwischen den Ofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Brot in den Ofen schieben und für ca. 50 – 60 Minuten goldbraun backen.
  4. Bei zwei kleineren Broten verringert sich die Backzeit auf 35 – 45 Minuten.
  5. Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Am Besten schmeckt das Brot am Tag darauf oder an den Folgetagen, wenn es etwas durchgezogen ist. Sehr lecker dazu einfach ein wenig Butter oder gerne auch Marmelade.