Drucken

Rhabarber-Cheesecake mit Streuseln – Rhabarber Käsekuchen

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

5 from 4 reviews

Rhabarber-Cheesecake mit Streuseln – einfacher Rhabarber Käsekuchen

Zutaten

Scale

Für eine Springform von 24 – 26 cm:

Zutaten für Teig und Streusel:
225 g Weizenmehl 550
50 g gemahlene Mandeln
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1 Eigelb (das Eiweiß könnt Ihr mit in die Füllung geben)
100 g Rohrohrzucker
150 g sehr weiche Butter

Zutaten für die Füllung:

400 g Frischkäse
200 g Schmand
1 Ei und 1 Eiweiß
Mark einer Vanilleschote oder ein EL Vanille-Extrakt
Abrieb einer Bio-Zitrone
80 g Zucker

350 g Rhabarber (fertig geputzt und gewogen)

Zubereitung

Den Backofen auf 190 °C (170 °C Umluft) vorheizen.
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verkneten (geht auch prima mit den Händen). Die Backform gut ausfetten. Ungefähr zwei Drittel des Teiges auf dem Boden und etwas am Rand der Form festdrücken (geht besonders gut mit der Rückseite eines Löffels) und den Boden dann für 20 Minuten vorbacken.
Inzwischen den Rhabarber putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden.
Für die Füllung die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen, zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer geschmeidigen Creme rühren. Den etwas abgekühlten Boden mit der Creme bestreichen, danach den Rhabarber darauf verteilen und ein wenig hineindrücken. Zuletzt das Ganze mit den verbliebenen Streuseln gleichmäßig bestreuen.
Den Kuchen für nochmals 40 – 45 Minuten goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.