Schokoladiges Tartes und Pies

Schoko-Himbeer-Knuspertarte

Schokolade und Himbeeren – kann es etwas Besseres geben? Nein, oder? Ich finde diese Kombination einfach unschlagbar und diese Schoko-Himbeer-Knuspertarte mit dem knackigen Boden und den lecker fruchtigen Beeren ist einfach ein absoluter Genuss.

Diese Tarte hatte ich zum Geburtstag meines Sohnes gemacht und die ganze Familie war hellauf begeistert. Das ist ja hier nicht immer so, denn irgendeiner meiner Männer hat unter Garantie etwas zu bemängeln. Aber bei dieser köstlichen Schoko-Himbeer-Knuspertarte waren einfach nur alle voll des Lobes – muss ich tatsächlich rot im Kalender anstreichen! 

Ich kann Euch jedenfalls dieses Teilchen nur wärmstens empfehlen! Solltet Ihr keine frischen Himbeeren finden, weil gerade nicht die passende Jahreszeit ist, dann nehmt einfach gefrorene, geht genau so gut!

Schoko-Himbeer-Knuspertarte

 

Schoko-Himbeer-Knuspertarte 

Für eine Springform von 26cm benötigt Ihr:

350 g Himbeeren
125 g Butter
350 g Mehl
225 g Zucker
3 EL Kakaopulver
50 g gehackte Mandeln
2 Eier
100 ml Öl
100 ml Milch
1/2 Päckchen Backpulver
100 g Sahne
150 g Zartbitterkuvertüre

 

Schoko-Himbeer-Knuspertarte - Rezept von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

 

Die Himbeeren vorsichtig waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für den Streuselteig die Butter zerlassen. Anschließend mit 200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 EL Kakaopulver und Mandeln zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Den Teig auf den Boder der ungefetteten Form verteilen, leicht andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
Für den Rührteig Eier und 125 g Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlen de Handrührers dick-cremig aufschlagen. Öl und Milch unter Rühren dazugeben. 150 g Mehl mit 2 EL Kakao und Backpulver in einer Schüssel vermischen und rasch unterrühren. Den Rührteig auf dem Streuselboden verteilen. Ein paar Himbeeren beiseite legen, die übrigen Beeren in den Teig drücken. Im Backofen auf der unteren Schiene 30 – 35 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für den Guss die Sahne in einem kleinen Topf kurz aufkochen un den Topf vom Herd nehmen. Die Kuvertüre klein hacken und in der heißen Sahne schmelzen. Die Schokosahne verrühren und etwas abkühlen lassen. Den abgekühlten Kuchen damit bestreichen und die übrigen Himbeeren auf dem Guss verteilen.

Ihr mögt diese Kombi? Dann schaut doch mal bei meinen Schoko-Himbeer-Muffins vorbei!

 

Schoko-Himbeer-Knuspertarte m- leckeres Rezept von ZimtkeksundApfeltarte.com

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

 

Andrea

 

 

Rezept adaptiert aus: Ein Teig – 50 Kuchen, GU-Verlag

Comments (27)

  • *Klick*….Bestellt!
    Genau das richtige Buch für mich! Sowas liebe ich ja: ruckizucki gemacht und dann macht das noch unheimlich was her auf der Kaffeetafel! Toll!
    Aus der Reihe gibt es ja noch mehr Bücher… Muffins,Kekse,Nudeln….. ich liebäugle schon mit denen… 😉
    Schönes Wochenende!!!
    Melli

    Antworten
    • Liebe Melli, Du wirst es sicher nicht bereuen, da sind echt tolle Rezepte drinnen. Was Du Dir aus dieser Reihe auch mal ansehen solltest, sind die Mini-Gugl… Das habe ich mir kürzlich gekauft und finde es auch echt klasse!
      Liebe Sonntagsgrüße
      Andrea

      Antworten
  • Das Buch muss ich haben! Deine Bilder haben mich überzeugt. Der Kuchen sieht ja so fein aus! Der käme jetzt zum Sonntagsbrunch gerade recht.
    Danke für den tollen Tipp.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht dir
    Rosalie

    Antworten
    • Gern, liebe Rosalie!
      Ich wünsche Dir auch einen tolle Sonntag!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Der Himbeer Kuchen sieht schon mal super lecker aus.
    Und das Buch klingt auch sehr interessant, bis jetzt habe ich nichts davon gehört.
    Werde es mir mal genauer unter die Lupe nehmen, ist dank deines Beitrags auf jeden Fall ein Muß!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag,
    edina.

    Antworten
    • Liebe Edina,
      ich wünsche Dir auch einen tollen Sonntag!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Großartig! Danke für den Tipp… das Buch muss ich mir unbedingt mal anschauen!
    Dir noch einen schönen Sonntag!
    Herzliche Grüße,
    Nadine

    Antworten
    • Tu das Liebe Nadine!
      Lass mich mal wissen, ob Du es auch so toll findest, wie ich.
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
  • Interessantes Buch, ich finde so extrem wandelbare Grundrezepte immer sehr toll. Die Tarte ist jedenfalls eine Augenweide. Dieser Schokoguß!!

    Antworten
    • Ja, ich steh auch auf solche Sachen.
      Und diese Tarte war schon mal ein echtes Highlight!
      Alles Liebe,
      Andrea

      Antworten
  • sieht köstlichst aus dein himbeerschokokuchen!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    Antworten
    • Danke, liebe Amy, das war er auch 🙂
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Mein Mann hat eine Nussallergie..was könnte ich als Alternative nehmen? Vielleicht Kekse??

    VlG

    Antworten
    • Also ich könnte mir statt der Mandeln entweder Kekse oder aber kernige Haferflocken vorstellen, tut dem Ganzen sicher keinen Abbruch!
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
    • Ist er auch allergisch auf Mandeln? Ich dachte Nüsse und Mandeln seien verschiedene Allergene?
      LG
      Suse

      Antworten
  • Oh mein Gott, wie lecker der Kuchen ausschaut!

    Antworten
    • Das war er auch! Wirklich sehr zu empfehlen
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Da lese ich deinen Blog schon etwas länger und was fäll mir grade auf? Ich bin noch gar keine eingetragene Leserin … Das habe ich natürlich direkt geändert 😉
    Das Buch klingt wirklich gut und dein Kuchen sieht unglaublich lecker aus!
    Liebe Grüße, Hannah

    Antworten
    • Wow, das ist schön Hannah!
      Dann ein offizielles "herzlich Willkommen" 😉
      Das Buch ist wirklich schön, vor allem für den Preis!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Hab ich gerade gebacken und bin sehr gespannt, wie er schmeckt! Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Suse

    Antworten
  • Ha, das Buch habe ich auch….aber eine Ausgabe von 2002! Ob das wohl nun ganz neu ist? Hm, ich war da immer ganz glücklich mit, und meine Jungs haben da so ihre Lieblingsrezepte 😉
    Kram,
    Maren

    Antworten
    • Ja, das ist jetzt tatsächlich das zweite Buch mit neuen Rezepten.
      Das erste Schau ich mir dann mal bei Dir an, ich glaube das hole ich mir auch noch, denn von diesem bin ich absolut begeistert!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Woher hast Du denn die Himbeeren bekommen? Oder sind das TK Himbeeren?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Persis Antworten abbrechen