Category / Dessert

Dessert Von Unterwegs

Klassisches Tiramisu und
eine kleine Auszeit
am Gardasee

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich sag Euch, das Leben eines Foodbloggers ist manchmal ganz schön hart! Da muss man ständig diese vielen selbst gebackenen Sachen probieren, bei diversen Events alle Köstlichkeiten futtern oder aber ganz alleine – weit weg von den Allerliebsten – verreisen! Stellt Euch bitte mal vor, wie anstrengend das alles ist 🙂

 

Ha! Spaß beiseite… es ist natürlich absolut großartig und wenn man dann, so wie ich, eine Reise an den Gardasee antreten darf, dann ist das schon richtig großes Kino, zumal wenn man zuvor einen Dänemark-Urlaub hatte, der vor allem durch Regen, Kälte und Sturm geglänzt hat. Da freut man sich doch umso mehr auf Palmen, Sonnenschein, traumhaftes italienisches Essen und einen wundervoll klaren und warmen Badesee!

Cheesecake Dessert

Cheesecake-Schnitten
mit Brombeer-Kompott

Da sitze ich hier und schreibe diesen Blogpost und während dessen muss ich immer mal wieder aus dem Fenster schauen… Ich befinde mich nämlich gerade im äußersten Norden Dänemarks, direkt an der Nordsee, in unserem Ferienhaus in Gronhoj. Draußen weht es ordentlich und langsam wird es etwas dunkler. Was ist das soooo schön hier! Kennt Ihr so ein Gefühl, wenn Ihr irgendwo in den Urlaub fahrt und Euch dort sofort zu Hause fühlt? Alles fällt von Einem ab und man ist einfach glücklich?

 

Dessert Was Besonderes

Hugo-Bowle und
Erdbeer-Holunderblüten-Dessert

Werbung

Ich finde ja, im Sommer gibt es wirklich nichts Schöneres, als den Abend auf der Terrasse zu verbringen, etwas Feines zu trinken und zu futtern und dabei gute Gespräche mit der Familie oder Freunden zu führen… Ich liebe diese Zeit, in der unser Wohnzimmer um die Größe der Terrasse erweitert wird und das Leben sich ganz häufig draußen abspielt! Wie ist das bei Euch? Liebt Ihr diese lauen Sommerabende auch so sehr wie ich?

 

Aus dem Obstgarten Dessert Easy-Peasy-Rezept

Rhabarber-Crumble-Kuchen
mit Pekan-Nüssen

Wow, Ihr Lieben, wie die Zeit vergeht! Schon wieder ein Monat rum, seit ich mit Marc von „Bake to the roots“ zusammen unser „Bake together – die Backüberraschung“ zum ersten Mal veröffentlicht habe. Könnt Ihr Euch erinnern? An die Geschichte von Brüderlein und Schwesterlein… an unsere unsichtbaren Antennen, die immer mal wieder für lustige Back-Gleichheiten gesorgt haben? Und an die unglaublich leckeren Strawberry-Cheesecakes (hier Marcs Ombre Cheesecake), die dabei herausgekommen sind? Ja, und jetzt bin ich irrsinnig gespannt, was der liebe Marc in diesem Monat gezaubert hat. Er hat das Thema „Rhabarber“ ausgegeben. Mal schauen, inwieweit unsere Seelenverwandschaft auch diesmal wieder funktioniert hat, oder ob es total unterschiedliche Rhabarberköstlichkeiten gibt… Ist ja schließlich eine „Backüberraschung“ – auch für uns beide 🙂

All Time Classics Aus dem Obstgarten Dessert

Hausgemachter Vanille-Pudding
mit Rhabarberkompott

Es ist schon witzig, wie man gelegentlich durch Kleinigkeiten zurück in die Kindheit gebeamt wird! Bei mir dieser Tage geschehen, als ich einen wundervollen Vanillepudding mit Rhabarberkompott zubereitet habe. Wie ich dieses Dessert seit Kindertagen liebe! Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie meine Mutter den Pudding gerührt und parallel den Rhabarber geschnippelt hat…. wie sehr ich mich darauf gefreut habe, mir beides nacheinander auf das Schälchen zu löffeln, erst den Pudding, dann obendrauf den Rhabarber, um diese wundervolle Kombination anschließend genüsslich zu spachteln. Am allerliebsten ja noch lauwarm, hmmmmm…..

Dessert Was Besonderes

Eiscreme mit gebackenen Blaubeeren

Eigentlich – ja, eigentlich hatte ich mir das soooooo schön vorgestellt: Pfingsten, Terrasse, Sonnenschein, Füße hoch, abends Grillen und  Aprerol Sprizz trinken und gaaaaaanz viel Eis essen…. Und nu??? Sch…. Wetter! Das war so überhaupt nicht geplant und bringt mein ganzes „Ich-hab‘-ein schönes-verlängertes-Wochenende-Feeling“ durcheinander!