Schokoladiges Was Besonderes

Knusper-Schokoladen-Törtchen
mit fruchtiger Füllung

Werbung

Ihr Lieben erinnert Euch sicherlich noch an das tolle Gewinnspiel, das ich – gemeinsam mit Marc von Bake to the roots  – zum Thema „Backen mit Ritter Sport-Schokolade“ ausgerufen hatte. Zur Einstimmung gab es diesen wundervoll saftigen Schokoladenkuchen von mir und Ihr habt die Gelegenheit dann fleißig wahr genommen und uns ganz wundervolle Rezepte eingereicht! Danke allen Teilnehmern an dieser Stelle vielmals!

Leider kann aber nur einer gewinnen und das ist in diesem Fall das Wahnsinns-Törtchen von ….. TADAAAAAA- Trommelwirbel……

der lieben Lara mit ihrer Freundin Ella!  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!  Ich freue mich und wünsche Euch eine grandiose Reise!

Ich gehe davon aus, da diese tolle Ritter(Sport)Burg mit Burgfräulein-Turm eine Gemeinschaftsproduktion war, dass die beiden Hübschen die Reise zur tollen Chocolart auch gemeinsam antreten werden. 

Hier noch der „Bewerbungstext“ der Künstlerinnen für Euch: 

In dieser Torte finden sportliche Ritter endlich die für sie geschaffenen Partnerinnen: Man muss von einem Akt der Liebe sprechen, wenn ihre besonderen Eigenschaften und inneren Werte zur Grundlage einer magischen Beziehung werden, deren Rahmen ihre Ritterlichkeit bildet. Erfüllt wird diese Partnerschaft von wunderschönen Gegensätzen, harmonischen Ergänzungen und bezauberndem Einklang.
Wir haben die Namen der Rittersport-Schokoladen beim Wort genommen und auf Basis dieser Komponenten die Böden unserer Tortenteile kreiert.
Den großen Rahmen dieses Werkes bildet natürlich die Schokolade.
Deshalb haben wir die jeweils passende Schokoladensorte in unsere Böden in verschiedener Form mit eingebacken. Außerdem hat jeder Boden eine zu ihm passende Schokoladenfüllung (bei Teil 1 in Form einer Buttercreme, bei Teil 2 als dünngestrichene Ganache).
Schließlich wird das Geschmackserlebnis abgerundet von jeweils einer harmonierenden Fruchtkomponente (hier, umgekehrt zur Schokolade, bei Teil 1 in einer dünngestrichenen Sauce, bei Teil 2 als Quark-Sahne-Creme).
Um auch bildlich den schokoladigen Rahmen zu ziehen, haben wir die beiden Teile der Torte mit verschiedener Schokoladen-Ganache eingestrichen.

 

Torte mit Ritterburg-Design

 

Eigentlich bin ich ja ein wenig böse auf die Beiden, denn wegen dieses Törtchens bin ich hier in meiner Küche echt an meine Grenzen gestoßen! Ich backe und koche Euch ja wirklich ALLES, wage mich an jedes Rezept und probiere immer wieder Neues, aber Torten verzieren… ohweia!!! Wenn ich nur das Wort Fondant höre, renne ich normalerweise Meilen-weit! Tja, und nun musste ich wohl ran, weil an dem genialen Ritterburg-Törtchen als Gewinn ging kein Weg vorbei und ich hatte eben die großartige Aufgabe, das Teilchen hier für den Blog und vor allem für Euch nach zu backen. Nur soviel: meine Küche und meine Familie haben es überlebt, mein Adrenalin-Spiegel war teilweise im grenzwertigen Bereich, aber ich habe es vollbracht und bin auch ein klitzekleines Bisschen stolz auf mich. Meine Version kommt nun und wer beim lieben Marc gewonnen hat, das seht Ihr hier

 

 

 

Hier jetzt das Original-Rezept des Gewinner-Törtchens: 

 

„Burgfräulein-Turm“
(Mengenangaben beziehen sich auf eine eigenständige Torte, für eine kleinere zweite Etage die Angaben halbieren.)
➢ Böden:
• 240g Butter
• 130g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 3 Eier
• 50ml Sahne
• 200g weiße Schokolade (geschmolzen)
• 200g Macadamia-Nüsse
• 350g Mehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 100ml Prosecco
➢ Weiße Schokoladen-Buttercreme:
• 1,5 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver
• 750 ml Milch
• 375 g Butter
• 150 g Rittersport Weiße Schokolade (geschmolzen)
➢ Mango-Maracuja-Sauce:
• 450 ml Mango-Maracuja-Saft
• 2 frische Maracuja
• 30 g Speisestärke + 4 Esslöffel Saft
➢ Zum Einstreichen:
• 150 g Sahne
• 400 g Rittersport Weiße Schokolade

„Ritterburg“
(Mengenangaben beziehen sich auf eine große Torte z.B. für Familienfeiern, für eine kleinere „normale“ Version empfehlen wir, die Angaben zu halbieren.)
➢ Böden:
• 350 g Butter
• 150 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 5 Eier
• 100 g Honig
• 100 ml Sahne
• 75 ml Milch
• 300 g Mandeln
• 500 g Mehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 1 TL Zimt
• ¼ Teelöffel Muskatnuss
• 3 Prisen Salz
• 150 g Rittersport Honig-Salz-Mandel Schokolade
➢ Dunkle Schokoladen-Ganache:
• 150 g Schlagsahne
• 100 g Rittersport Edel-Vollmilch Schokolade
• 50 g Rittersport Halbbitter Schokolade
➢ Mandel-Crunch:
• 100g gehackte Mandeln
• 100g Zucker
➢ Quark-Sahne-Creme mit Granatapfel und Cranberry:
• 350 g getrocknete gezuckerte Cranberrys
• 200 ml Granatapfelsaft
• 150 g Granatapfelkerne
• 200 ml Wasser (+ 200 ml bis 400 ml Wasser zum Nachfüllen)
• 800 g Schlagsahne
• 4 Päckchen Vanillezucker
• 550 g Speisequark (20% Fett)
• 2 Tüten Fix-Gelatine
➢ Zum Einstreichen:
• 200 g Sahne
• 250 g Rittersport Edel-Vollmilch-Schokolade
• 150 g Rittersport Halbbitter-Schokolade

 

 

➢ Böden: Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann Eier nacheinander einzeln unterrühren. Die Sahne und geschmolzene weiße Schokolade zugeben und erneut mixen. Backpulver sowie Mehl sieben und mit den gehackten Macadamias (zuvor in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten) löffelweise unter den Teig rühren. Zu guter Letzt den Prosecco vorsichtig unterrühren, sodass die Kohlensäure möglichst erhalten bleibt. Bei 160° Umluft in einer Springform 24cm ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
➢ Weiße Schokoladen-Buttercreme:
Den Vanille Pudding nach Packungsanweisung kochen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Butter weiß-schaumig aufschlagen und anschließend löffelweise Pudding untermixen. Zum Schluss die geschmolzene, leicht abgekühlte Schokolade ebenfalls löffelweise unterrühren, bis zur Verwendung kühl stellen.
➢ Mango-Maracuja-Sauce:
Saft aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Maracuja aushöhlen und das Fruchtfleisch zugeben, danach die Speisestärke mit 3 EL kaltem Saft anrühren und unter schnellem ständigen Rühren in den Sud geben.
➢ Ganache zum Einstreichen:
Die Sahne kurz aufkochen, anschließend direkt die gehackte Schokolade unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Auf Zimmertemperatur (bestenfalls mehrere Stunden) abkühlen lassen.
Fertigstellung:
Den Kuchen in 3 Böden teilen und abwechselnd Boden – Buttercreme – Maracuja-Sauce schichten, mit dem dritten Boden abschließen und komplett mit Ganache einstreichen.

 

➢ Böden:
Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann Eier nacheinander einzeln unterrühren. Honig, Sahne und Milch zugeben und gut verrühren. Backpulver sowie Mehl sieben und mit Mandeln, Zimt, Muskatnuss und Salz vermengen, anschließend das Gemisch löffelweise unter den Teig rühren. Rittersport Honig-Salz-
Mandel Schokolade klein hacken und unter den Teig heben. Bei 170° Umluft in zwei Springformen à 24cm ca. 30 – 35 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
➢ Dunkle Schokoladen-Ganache:
(siehe oben)
Die Sahne kurz aufkochen, anschließend direkt die gehackte Schokolade unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Mindestens handwarm abkühlen lassen.
➢ Mandel-Crunch:
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, danach den Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren lassen, die Mandeln wieder hinzufügen und gut vermengen. Auf einem Backpapier ausbreiten und abkühlen lassen, anschließend klein hacken.
➢ Quark-Sahne-Creme mit Granatapfel und Cranberry:
Die Cranberrys in einem Topf mit Granatapfelsaft und Wasser zum Kochen bringen, so lang köcheln lassen bis die Cranberrys sich sichtbar vergrößert haben bzw die Flüssigkeit zu einem dickflüssigen Sud geschrumpft ist (ca. 15-20 Min). Danach mithilfe eines Stabmixers pürieren (bei Bedarf noch einen Schluck Wasser zugeben) und abkühlen lassen.
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, den Quark hinzufügen und noch einmal kurz vermixen. Zum Schluss die Granatapfelkerne unterheben. Kühl stellen und kurz vor Verwendung das Gelatine-Fix einrühren.
➢ Ganache zum Einstreichen:
(siehe oben)
Die Sahne kurz aufkochen, anschließend direkt die gehackte Schokolade unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Auf Zimmertemperatur (bestenfalls mehrere Stunden) abkühlen lassen.
Fertigstellung:
Den Kuchen in 4 Böden teilen und zunächst Boden – Quark-Sahne-Creme – Boden schichten. den zweiten Boden mit der Rückseite eines Holzlöffels in regelmäßigen Abständen leicht eindrücken und die lauwarme Ganache in die Kerben fließen lassen, sowie den Boden damit bestreichen. Den Mandel-Crunch darauf verteilen. Diesen Vorgang wiederholen nur ohne die zweite Schicht Mandeln. Stattdessen komplett mit zweiter Ganache einstreichen.
Falls die Mengenangabe halbiert wird, eine Springform à 24cm backen, in 2 Böden teilen und Boden – Quark-Sahne-Creme – Mandel-Crunch – Boden (mit Kerben s.o.) – Ganache schichten und ebenfalls komplett einstreichen.

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Krasse Nummer! Wow, so eine komplizierte Torte und so viel Arbeit, klingt aber super lecker.

    Ich bin immer noch ganz baff, dass ich bei Marc gewonnen habe und hoffe Lara und Ella in Tübingen anzutreffen, ich freue mich schon und danke für euer tolles Gewinnspiel!

    Antworten
    • Herzlichen Glückwunsch, liebe Jenny!
      Dein Törtchen ist ja auch ein Hammerteil!
      Ich denke schon, dass Ihr Euch treffen werdet und ich wünsche Euch super viel Spaß!
      Herzlichst, Andrea

      Antworten

Write a comment