Schokoladiges Sonntagssüß

Schoko-Biskuitrolle mit
Cappucino-Füllung

Werbung

Dass ich ein Kaffee-Junkie bin, wisst Ihr ja bereits… Kaffee im Kuchen finde ich ebenso großartig, beispielsweise etwas Espresso in Brownies oder auch ein leckerer und cremiger Tiramisu als Dessert, hachz! Da könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen, wie ich mich gefreut habe, als die Anfrage von KRÜGER-FAMILY kam, ob ich nicht Lust habe, ein Rezept mit den leckeren Kaffeespezialitäten zu entwickeln. 

 

Das Schöne: ich backe hier etwas Feines und Ihr könnt gewinnen! Krüger veranstaltet nämlich gerade einen ganz wunderbaren Backwettbewerb mit Ruth Moschner* als Expertin. Es gibt super tolle Preise und sogar eine Reise nach Berlin zu gewinnen, also, lasst Eurer Kreativität freien Lauf! Entwickelt ein Backrezept, schreibt alles auf, fotografiert das Endergebnis und reicht es bei Krüger ein. Einzige Voraussetzung: Benutzt einen KRÜGER FAMILY Cappuccino, Latte Macchiato oder Eiskaffee als Backzutat. Also, achtet im Handel auf die KRÜGER-Beutel mit den Aufklebern und dann ran an die Rührlöffel und bewerben!

Ich hab‘ da ja inzwischen schon mal was vorbereitet und bei mir ist es eine – mit dem KRÜGER Double Schoko Cappuccino – unglaublich leckere Schoko-Biskuit-Rolle mit Cappuccino-Füllung geworden, die ich noch mit ein paar frischen Himbeeren verfeinert habe. 

 

Schokoladen-Biskuitrolle mit Cappucino-Füllung

 

Teig:

4 Eier getrennt

1 Prise Salz

100 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

75 g Mehl

25 g Kakaopulver

1 TL Backpulver

 

Füllung:

200 ml Sahne

3 Blatt Gelatine

200 g Frischkäse

75 g Double-Schoko Cappuccino-Pulver von KRÜGER

1 Handvoll Himbeeren

 

Topping:

 

Himbeeren

Kakaopulver

 

 

Schoko-Biskuitrolle

 

Für den Teig die Eier trennen. Eiweiß mit 4 EL kaltem Wasser und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei zum Schluss den Zucker und Vanille-Zucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben. Backblech (30 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Masse darauf gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen.

Blech aus dem Ofen nehmen, Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, Backpapier vorsichtig abziehen (besser geht es, wenn man es vorher leicht anfeuchtet). Von einer Längsseite mit dem Geschirrtuch aufrollen, ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

 

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen.  Frischkäse mit dem Cappuccinopulver sehr gut und Klümpchen-frei verrühren. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen, ca. 3 EL Frischkäsemasse unterrühren, dann in die restliche Masse rühren. 

200 g Sahne mit dem Handrührer steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse unterheben, 30 Minuten kalt stellen. Biskuitplatte entrollen, Frischkäsefüllung gleichmäßig darauf verstreichen. Nach Belieben mit einer Handvoll Himbeeren bestreuen. Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite aufrollen, mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren die Rolle mit Kakao bestreuen und mit Himbeeren nach Belieben verzieren

 

Schoko-Biskuitrolle

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit KRÜGER-FAMILY entstanden. Meine Meinung bleibt davon gänzlich unberührt

 

Comments (2)

  • Fein, fein deine Biskuitrolle….habe ich früher öfter mal gebacken. Ist nun mal wieder fällig.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    Antworten
    • Ja, echt lecker, diese Teilchen!
      LG Andrea

      Antworten

Write a comment