Herzhaftes Was Besonderes

Grüne Sauce Pesto
und ’ne Stulle Caprese

Ich als eingeborenes und eingeschworenes Hessenmeedsche liebe Grüne Sauce, also, das ist fast noch untertrieben: ich würde fast dafür töten! Grüne Sauce ist tatsächlich eine meiner absoluten Leibspeisen, aber natürlich nur meine oder die von Muddi, denn Ihr wisst ja, da hat jede Frankfurter Hausfrau Ihr eigenes Rezept und darauf schwört sie natürlich! Und wie Ihr Euch sicher denken könnt, ist meine sowieso die Allerbeste 🙂 

Heute lehne ich mich aber mal gaaaaaaanz weit aus dem Fenster, verlasse meine altbekannten Wege und mache ein Grüne Sauce Pesto, da ich nämlich mit vielen anderen bezaubernden Bloggerinnen am „ultimativen Pestoding“ beteiligt bin… Ganz großes Kino, wenn man mal schaut, wie vielfältig Pesto sein und wie wundervoll man es kombinieren kann. 

 

Mein Grüne-Sauce-Pesto  ist natürlich – wie die meisten herzhaften Varianten – perfekt für Nudeln aller Art, es funktioniert aber auch ganz prima als Belag auf einem Flammkuchen oder – wie hier gezeigt – einfach auf einer Stulle mit Tomate und Mozzarella, also Caprese auf Frankfodderisch 🙂  Probiert einfach ein wenig herum, es finden sich tatsächlich tausend Ideen, was man mit Pesto anstellen kann.

 

Caprese Sandwich mit Grüne Sauce Pesto

 

 

Und damit nicht genug, schaut doch einfach bei meinen lieben Kolleginnen vorbei, die haben noch viel mehr Inspiration in Sachen Pesto für Euch: 

 

lecker macht laune –  Brokkoli-Apfel-Pesto

Kleiner Kuriositätenladen – Bisous au chocolat mit Basilikumpesto

NOM NOMS food – Gratinierte Avocado mit rotem Pesto

moeyskitchen – Kartoffelsalat mit Radieschengrün-Pesto

Sweetpie – Pistazien-Zitronen-Pesto

Cuisine Violette – Mediterranes Kräuterpesto

Pottgewächs – Erdbeer-Quarkspeise mit kaltem grünen Pesto

Wunderbrunnen – Pesto Trapanese

Raspberrysue – Pasta mit Pesto Calabrese

Münchner Küche – Walnusspesto mit MInze und Basilikum

Was du nicht kennst – Rucolapesto

Jankes Soulfood – Lachs mit Sauermpfer-Pesto

Gaumenpoesie – Gegrillte Ananas mit Zitronen-Minz-Pesto

Schlemmerkatze – Pistazien-Minz-Pesto

 

 
 

Grüne Sauce Pesto

 

 

1 Paket Grüne Sauce

100 g Parmesankäse, gerieben

100 g Pinienkerne, geröstet

250 ml gutes Olivenöl

Pfeffer, Salz 

ein Spritzer Zitronensaft

 

Für die Stulle:

1 Mozzaralla

1 paar Blätter Salat

1 große Tomate

1 Baguette oder Ciabatta-Brötchen

 

 

Grüne-Sauce-Pesto

 

Grüne Sauce waschen und verlesen (ich mache immer die groben Stiele ab, das ist allerdings Geschmackssache). Die Kräuter sehr gut trocken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Parmesankäse reiben. Olivenöl in einen Standmixer geben und alle anderen Zutaten zufügen. So lange mixen, bis alles fein püriert ist. Nun das Pesto mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. In saubere Gläser abfüllen und  im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Stulle einfach ein Brötchen oder Baguette aufschneiden, mit Pesto bestreichen, Salatblätter darauf geben, Mozzarella und Tomaten aufschneiden und darauf legen, nochmals einen guten Esslöffel Pesto darauf verteilen. 

Variante: Brötchen halbieren und wie oben beschrieben belegen, dann allerdings unter dem Grill des Backofens gratinieren. Das Pesto nach dem Backen oben drauf geben.

 

Sandwich Caprese

 

Grüne Sauce Pesto
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Prep Time
30 min
Ingredients
  1. 1 Paket Grüne Sauce
  2. 100 g Parmesankäse, gerieben
  3. 100 g Pinienkerne, geröstet
  4. 250 ml gutes Olivenöl
  5. Pfeffer, Salz
  6. ein Spritzer Zitronensaft
Für die Stulle
  1. 1 Mozzaralla
  2. 1 paar Blätter Salat
  3. 1 große Tomate
  4. 1 Baguette oder Ciabatta-Brötchen
Instructions
  1. Grüne Sauce waschen und verlesen (ich mache immer die groben Stiele ab, das ist allerdings Geschmackssache). Die Kräuter sehr gut trocken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Parmesankäse reiben. Olivenöl in einen Standmixer geben und alle anderen Zutaten zufügen. So langen mixen, bis alles fein püriert ist. Nun das Pesto mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. In saubere Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Für die Stulle einfach ein Brötchen oder Baguette aufschneiden, mit Pesto bestreichen, Salatblätter darauf geben, Mozzarella und Tomaten aufschneiden und darauf legen, nochmals einen guten Esslöffel Pesto darauf verteilen.
  3. Variante: Brötchen halbieren und wie oben beschrieben belegen, dann allerdings unter dem Grill des Backofens gratinieren. Das Pesto nach dem Backen oben drauf geben.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (12)

  • Dein Pestoan sich sieht schon unglaublich köstlich aus, aber dann noch auf dieser Stulle. Einfach mega!! ♥

    Antworten
  • Wunderbar, ich nehme davon gleich zwei zum Mittag, danke!

    Antworten
  • Von Hessemeedsche zu Hessemeedsche – des sieht so schie aus, isch täts genau SO nemme ♡

    Antworten
    • Ei Horschemal, des find isch rischdisch gud <3

      Antworten
  • Liebe Andrea, das würde ich sehr gern probieren! Leider weiß ich nicht so genau, wo ich hier in der anderen Ecke Deutschlands diese Kräutermischung bekommen soll. Aber wenn sie mir auf dem Markt mal über den Weg laufen sollte, werde ich an dein Pesto denken! Liebe Grüße aus Potsdam, Carina

    Antworten
    • Ich grüß‘ Dich zurück, Du Liebe!
      Falls ich mal in Deine Gegend kommen sollte, bringe ich Dir eine Packung mit 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Beste Heimatgefühle, was soll ich sagen! Einfach genial und dann auch noch in der Kombination mit der Stulle, echt toll!

    Liebe Grüße
    Maja

    Antworten
    • Ja, wir Hessen….
      Danke Du Liebe!
      Drücker, Andrea

      Antworten
  • Andreaaaaaaaa… mir fallen gleich die Augen aus dem Kopf!
    Man ist das ein geniales Rezept! Ich möchte bitte, dass du mir jetzt jeden Tag ein Sandwich mit diesem leckeren Pesto zur Arbeit bringst. Einfach nur genial!

    Fühl dich gedrückt
    Katti

    Antworten
    • Ich drücke Dich zurück!
      An meinem Lieferservice arbeite ich noch 😉
      Liebste Grüße

      Antworten

Write a comment