Bread, Brunch and Breakfast Herzhaftes

Spargelquiche von grünem und weißem Spargel

Heute mal wieder was Neues: ein herzhaftes „Bake_Together – die_Backüberraschung“…. Ihr kennt das ja mittlerweile: einmal im Monat und zwar immer am letzten Samstag, gibt es bei Marc von Bake to the roots und mir eine gemeinsame Aktion. Wir backen zu einem Thema, jeder allerdings für sich in seiner Küche, und überraschen damit Euch und uns. Diesmal haben wir uns für das Thema „Spargel“ entschieden…. Darüber freue ich mich sehr, denn ich liebe Spargel und kann in der Saison einfach nicht genug davon bekommen.

 

Grundsätzlich bin ich ja so die ganz klassische Vertreterin bei Spargel, am allerliebsten esse ich ihn mit Kartöffelchen und Sauce Hollandaise, aber ich mag ihn auch wahnsinnig gerne mit Shrimps als Eintopf mit jungen Kartoffeln und einer Hummersauce… Ach, die italienische Variante, eingewickelt in Schinken, mit einer tollen Kräuter-Tomatensauce und mit Käse überbacken finde ich ebenfalls großartig…. Tja, Ihr seht, die Entscheidung für mein heutiges Rezept ist mir nicht leicht gefallen, aber da es ja in irgendeiner Form etwas mit „Backen“ zu tun haben sollte, habe ich mich für eine köstliche Spargelquiche entschieden. Die geht am Abend perfekt zu einem Glas gut gekühlten Weißwein, passt aber auch zu einem gemütlichen Brunch. Probiert es doch einfach mal aus! Und vergesst nicht, anschließend noch bei Marc vorbei zu huschen!

 

Spargeltarte mit Kerbel

Teig: 

250 g Mehl

125 g kalte Butter

1 Ei

Salz

Füllung:

500 g weißer Spargel

500g grüner Spargel

5 Eier

200 g Schmand

Pfeffer, Salz, Muskat

1/2 Bund Kerbel

100 g Parmesan fein gerieben

 

Für den Teig Mehl mit Butter, 1 Prise Salz und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen. Die Enden abschneiden.

Den weißen Spargel mit Zucker und Salz in kochendes Wasser geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 4 Minuten garen, den grünen Spargel zugeben und weitere 2 Minuten garen. Spargel in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Spargel auf Küchentüchern sehr gut trocken tupfen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Tarte-Form (26 cm Ø) mit herausnehmbarem Boden mit dem Teig auslegen. Teig am Rand hochziehen und gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Teigboden mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte daraufschütten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (180 °C Umluft) auf der untersten Schiene 15 Minuten vorbacken. Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. 

Schmand mit Eiern, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl gemahlenem Pfeffer, einer guten Prise Muskat und Parmesan verquirlen. Kerbel vorsichtig abzupfen und unter die Ei-Schmand-Masse rühren. Spargel auf dem Teigboden verteilen und mit der Parmesan-Ei-Sahne begießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (180 °C Umluft) in 35-45 Minuten auf der untersten Schiene goldbraun backen. Quiche aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Quiche mit ein paar Kerbelblättern bestreuen und servieren.

Varianten: ein paar angebratene Speckwürfel in die Sauce geben oder auch ein paar Lachsfiletwürfel passen hervorragend dazu. 

Spargelquiche
Serves 8
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Teig
  1. 250 g Mehl
  2. 125 g kalte Butter
  3. 1 Ei
  4. Salz
Füllung
  1. 500 g weißer Spargel
  2. 500g grüner Spargel
  3. 5 Eier
  4. 200 g Schmand
  5. Pfeffer, Salz, Muskat
  6. 1/2 Bund Kerbel
  7. 100 g Parmesan fein gerieben
Instructions
  1. Für den Teig Mehl mit Butter, 1 Prise Salz und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen. Die Enden abschneiden.
  3. Den weißen Spargel mit Zucker und Salz in kochendes Wasser geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 4 Minuten garen, den grünen Spargel zugeben und weitere 2 Minuten garen. Spargel in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Spargel auf Küchentüchern sehr gut trocken tupfen.
  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Tarte-Form (26 cm Ø) mit herausnehmbarem Boden mit dem Teig auslegen. Teig am Rand hochziehen und gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Teigboden mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte daraufschütten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (180 °C Umluft) auf der untersten Schiene 15 Minuten vorbacken. Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.
  5. Schmand mit Eiern, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl gemahlenem Pfeffer, einer guten Prise Muskat und Parmesan verquirlen. Kerbel vorsichtig abzupfen und unter die Ei-Schmand-Masse rühren. Spargel auf dem Teigboden verteilen und mit der Parmesan-Ei-Sahne begießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (180 °C Umluft) in 35-45 Minuten auf der untersten Schiene goldbraun backen. Quiche aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Quiche mit ein paar Kerbelblättern bestreuen und servieren.
  6. Varianten: ein paar angebratene Speckwürfel in die Sauce geben oder auch ein paar Lachsfiletwürfel passen hervorragend dazu.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment