Bread, Brunch and Breakfast Clean Baking

Low-Carb-Brot und Protein-Knäckebrot

Werbung

Letzte Woche war ich mal wieder im Tüftelmodus…. Ich mache das ja unglaublich gerne, wenn mir neue Produkte zugesandt werden, einfach wild drauflos probieren und schauen, was herauskommt. Ich muss natürlich gestehen, dass mir dabei nicht immer alles gelingt und spätestens, wenn dann am Nachmittag meine Familie beim Probieren die Nase rümpft, weiß ich: das war wohl nix!

 

Mit den Produkten von Bio Planète habe ich mir aber von Anfang an ganz viel Mühe beim Austesten gegeben, weil sie so besonders sind und ich noch niemals zuvor mit Kürbiskernmehl oder Walnussmehl gebacken hatte. Für mich war  es spannend, damit zu arbeiten und ich bin echt begeistert, was bei meinen Aktionen heraus gekommen ist. 

Bio Planète, bzw. die Öl-Mühle Moog, gibt es seit 1984 ist ist die erste Bio-Ölmühle Europas. Man bekommt erstklassige Öle, wie z.B. Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl und Kürbiskernöl und es gibt einige Protein-Mehle, die ballaststoffreich sowie glutenfrei sind und außerdem einen hohen Proteingehalt besitzen (das Kürbiskernmehl beispielsweise enthält 59 % Protein!).  Ich möchte euch zwei meiner Backergebnisse mit diesen Mehlen vorstellen, die mir ganz besonders gut gefallen: das unglaublich leckere Low-Carb-Brot (mit Leinmehl gebacken) und mein neues Lieblings-Protein-Knäckebrot (mit Kürbiskernmehl gebacken). Das habe ich nun immer in einer luftdicht verschließbaren Dose hier stehen, einfach zum Zwischendurch-Knabbern ohne schlechtes Gewissen 🙂

 

250g Magerquark
4 Eier
150 g Leinmehl
50 g geschroteter Leinsamen
50 g Sonnenblumenkerne
35 g Flohsamenschalen
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Meersalz

80 g Kürbiskernmehl

80 g kernige Haferflocken

40 g Sonnenblumenkerne

40 g Kürbiskerne

25 g Sesam

25 g geschroteten Leinsamen

1/2 TL Meersalz

2 EL Kürbiskernöl

330 ml Wasser

 

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Leinmehl, Leinsamen, Flohsamenschale, Backpulver, Salz und Kerne mischen. 
Eier und Magerquark zu den trockenen Zutaten geben und alles zügig vermischen.
Mit den Händen einen Leib formen und nach Wunsch mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Etwa 60 – 70 Minuten backen.

Wenn das Brot hohl klingt, wenn man auf den Boden klopft, ist es gut, ansonsten einfach noch etwas länger backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

 

 

Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten in einer Schüsse mischen. 15 Minuten quellen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Teig gleichmäßig darauf streichen. Im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen, dann mit einem Pizza-Schneider oder einem scharfen Messer in Rechtecke oder Quadrate schneiden. Weitere 35 – 45  Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen, vorsichtig vom Backpapier lösen. In einer luftdichten Dose aufbewahren.

Low Carb Brot

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Bio-Planète für die wundervollen Produkte und die ausgesprochen unkomplizierte Zusammenarbeit! 

 

Comments (6)

  • Liebe Andrea,

    das Brot sieht fantastisch aus. Finde das Rezept spannend.
    Bekommt man die Produkte von Bio Planete nur online, oder auch in Bio Supermärkten?

    LG Anett

    Antworten
    • Liebe Anett,
      ich fürchte mal, nur online…. ich werde mich aber nochmals genau erkundigen!
      Falls was dabei herauskommt, melde ich mich nochmals bei Dir.
      LG Andrea

      Antworten
    • Man bekommt die Produkte in vielen Reformhäusern, Bio-Läden und Ketten wie Denns, Temma, Alnatura.

      Antworten
  • Hi! Hope you can understand me in English! I would really like to make your bread!!! It looks awesome! I do understand a bit German, but not completely… could you help me with transelating the recipe?
    Thanks a lot already xoxo

    PS: you can e-mail me too If you want to. Or dm me on instagram : vanlishoutolivia

    Antworten
    • Hi Olivia,
      I do understand you 🙂 Would you like to bake both breads? The low-carb-bread and the crisp bread?
      Best wishes, Andrea

      Antworten

Write a comment