All Time Classics Easy-Peasy-Rezept

Blitzschneller Mandelkuchen
À la Bienenstich

Also… fangen wir mal so an: müsst Ihr manchmal Kuchen backen? Also, ich meine jetzt so Kuchen für Schulveranstaltungen, Kindergeburtstage, Kollegenverabschiedungen, Goldene Hochzeiten…. usw. ? Falls das der Fall sein sollte, dann freut Ihr Euch doch in diesem Fall sicher, wenn Ihr ein perfektes, gelingsicheres, schnelles, Eindruck-schindendes und superleckeres Rezept zur Hand habt, oder? So ein ultra genialer – passt immer und in allen Lebenslagen – Kuchen ist mein heutiger Mandelkuchen…

 

Davon abgesehen dass dieser „Bienenstich“, wie ihn mein Jüngster nennt, hier ein Renner bei meinen Männern ist, kommt er auch auf allen Feten, Klassenfeiern und Nachtischbuffets immer gut an. Also, Ihr Lieben, probiert ihn aus, wann und zu welchem Anlass auch immer, ich bin mir sicher, Ihr werdet ihn mögen! Ach ja, Ihr könntet natürlich, wenn Ihr Lust habt, den Kuchen auch noch aufschneiden und mit Creme oder Pudding füllen, dann wäre es tatsächlich ein Bienenstich!

 

 

 

Zutaten reichen für ein Backblech: 
175 g Zucker

2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

5 Eier

375 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Becher Sahne

 

Topping

175 g Butter

150 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

4 El Milch

300 g Mandelplättchen

 

 

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. 

Zucker und Eier schaumig schlagen. Sahne zufügen und vorsichtig mischen, dann Mehl und Backpulver zugeben und zu einem glatten Teig rühren. Ein Backblech (am Besten die tiefe Fettpfanne) mit Backpapier auslegen. Den Teig auf dem Papier gleichmäßig verteilen. In den vorgeheizten Backofen stellen und für 10 Minuten vorbacken.

Inzwischen die Butter schmelzen, den Zucker, Vanillezucker und die Milch zufügen und langsam erhitzen. Die Mandeln zugeben und bei kleiner Flamme leise köcheln, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

Kuchenteig aus dem Ofen nehmen, mit einem Löffel vorsichtig die Mandelmasse auf den Teig geben und gleichmäßig über den ganzen Kuchen verteilen. 

Nochmals in den Ofen geben und für 15 – 20 Minuten goldbraun backen. Auf dem Blech etwas abkühlen lassen, dann zum kompletten Auskühlen auf ein Gitter. Möglichst frisch verzehren.

 

 

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (4)

  • Hört sich gut und er sieht auch total lecker aus. Bin gerade ein bisschen aus dem Verkehr gezogen, hatte eine Fuss-OP. Hoffe auf die kommende Woche, so ganz ohne backen ist schon schwierig.
    Lieben Grüßen
    Dagmar

    Antworten
    • Ach Mensch, Du Arme!
      Dann wünsche ich Dir mal ganz schnelle und gute Besserung!
      Alles Liebe, Andrea

      Antworten
  • Vielen Dank liebe Andrea,
    es geht schon langsam etwas bergauf. Bin schon gespannt wie er schmeckt..

    Schönes Wochenende
    Dagmar

    Antworten
    • Und, hat er geschmeckt? 🙂
      Ich hoffe, Du startest gesund in die neue Woche!
      Herzlichst, Andrea

      Antworten

Write a comment