Herzhaftes Suppenkaspereien

Petersilienwurzel-Cremesuppe

Wie war das noch gleich? Etwas Warmes braucht der Mensch… Vor allem dann, wenn es draußen zwar wundervoll sonnig und schön ist, aber eisig kalt! Minus 2 sagte das Thermometer heute Mittag und nach einer langen Hunderunde übers Feld, wenn dann auch noch der Wind frostig pustet, freut man sich doch um so mehr auf die warme Stube zu Hause und einen schönen großen Teller voll mit heißer Suppe. 

 

Am Liebsten mag ich persönlich ja die Cremigen, die blitzschnell püriert, mit ein wenig Sahne verfeinert und irre lecker sind. Eines meiner absoluten Lieblingssüppchen ist die Petersilienwurzel-Creme. Die geht nicht nur easy-peasy, sondern ist geschmacklich wirklich fein, weil die Petersilienwurzeln so ein wundervolles Aroma haben. Da braucht es gar nicht viel dazu, einfach mit etwas Petersilienöl toppen und eine Scheibe Brot dazu, fertig ist das perfekte Winter-Soulfood. 

 

Petersilienwurzel-Creme (1 von 8)

 

500 g Petersilienwurzeln

1 Zwiebel

1 EL Butter

1/2 l Gemüsebrühe

100 ml Sahne

300 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

Für das Petersilienöl: 

1 Bd. Petersilie

125 ml Traubenkernöl

Salz

 

Petersilienwurzel-Creme (8 von 8)

 

Petersilienwurzeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln. Beides in Butter anschwitzen. Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Sahne zugießen und dann die Milch zufügen (wichtig: erst  Sahne, dann Milch beigeben, sonst gerinnt die Suppe!). Alles köcheln lassen, bis die Wurzeln weich sind, dann mit dem Pürierstab fein pürieren. Sollte Euch die Konsistenz zu fest sein, einfach noch ein wenig Milch angießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für das Öl die Petersilie abzupfen und grob hacken. Gemeinsam mit dem Öl und etwas Salz in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Vor dem Servieren einen Löffel Petersilienöl auf die Suppe geben.

 

Petersilienwurzel-Creme (2 von 8)

Petersilienwurzel-Creme
Serves 3
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Ingredients
  1. 500 g Petersilienwurzeln
  2. 1 Zwiebel
  3. 1 EL Butter
  4. 1/2 l Gemüsebrühe
  5. 100 ml Sahne
  6. 300 ml Milch
  7. Salz, Pfeffer, Muskat
Für das Petersilienöl
  1. 1 Bd. Petersilie
  2. 125 ml Traubenkernöl
  3. Salz
Instructions
  1. Petersilienwurzeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln. Beides in Butter anschwitzen. Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Sahne zugießen und dann die Milch zufügen (wichtig: erst Sahne, dann Milch beigeben, sonst gerinnt die Suppe!). Alles köcheln lassen, bis die Wurzeln weich sind, dann mit dem Pürierstab fein pürieren. Sollte Euch die Konsistenz zu fest sein, einfach noch ein wenig Milch angießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  2. Für das Öl die Petersilie abzupfen und grob hacken. Gemeinsam mit dem Öl und etwas Salz in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Vor dem Servieren ein Löffel Petersilienöl auf die Suppe geben.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Petersilienwurzel-Creme (7 von 8)

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Liebe Andrea,
    für das Wetter und nach einer halben Ewigkeit mit Hund im Wald, ist Deine Suppe schon fast ein „Lebensretter“. Danke für das tolle Rezept. Übrigens: Deine Fotos sind hinreißend!
    Dir noch ein schönes Wochenende (mit genügend heißer Suppe) und liebe Grüße,
    Anne

    Antworten
    • Danke, wie lieb!
      Ich mag das auch sehr, wenn ich durchgefroren vom Gassi-Gehen nach Hause komme
      Liebste Grüße, Andrea

      Antworten

Write a comment