Sonntagssüß Zimtliebe

Kürbis-Donuts mit Zimtzucker

So manche Tage sind echt für’n Eimer, findet Ihr nicht auch? Da steht man morgens schon mit dem falschen Fuß auf, schüttet sich den ersten Kaffee des Tages dekorativ aufs Nachthemd, zerreißt beim Anziehen die Nylonstrumpfhose und verwechselt beim Backen Zucker mit Salz…. Jo, so einen Tag habe ich heute… zu guter Letzt ist mir dann auch noch mein komplett gestyltes Fotoset vom Stuhl geruscht, sämtliche Gewürze ergossen sich über den Boden und meine Füsse und der Hund hat sich sehr über kullernde Donuts gefreut 🙂 Gott sei Dank hatte ich genug gebacken! 

 

Wie heißt es so schön: es kann nur besser werden. Ich sitze jetzt einfach weitestgehend bewegungslos hier am PC, schreibe meinen Text und hoffe sehr, dass ich nicht aus Versehen noch meinen Blog crashe oder alle Fotos lösche. Immerhin sind die Kürbis-Donuts super lecker geworden und daher tippse ich jetzt hier und teile das feine Rezept mit Euch. Diese Donuts sind einfach nur genial saftig und in der Kombination mit dem Zimt-Zucker ein super leckeres Herbst-Gebäck. Probiert sie doch mal, Ihr Lieben! Ach ja, und außerdem gibt es noch das Rezept für meine Pumpkin-Spice-Mischung. 

 

pumpkin-donuts-2-von-9

 

Für ca. 16 – 20 Mini-Donuts (ich verwende diese * Form)
120 ml Pflanzenöl

3 Eier

175 g Zucker

375 g Kürbis-Püree

1 1/2 TL Pumpkin-Pie-Spice (oder 1 TL Zimt und jeweils einen viertel TL Muskat und Ingwer)

1 TL Salz

1 1/2 TL Backpulver

300 g Mehl

Topping: 

100 g Butter

150 g Zucker

2 EL Zimt

1/2 cup vegetable oil
3 large eggs
1 cups granulated sugar
1 1/2 cups pumpkin purée 
1 1/2 teaspoons pumpkin pie spice, or 3/4 teaspoon ground cinnamon plus a heaping 1/4 teaspoon each ground nutmeg and ground ginger
1 teaspoons salt
1 1/2 teaspoons baking powder

1 3/4 cup all purpose flour

1 stick melted butter

1 cup sugar 

2 tbsp cinnamon

 

 

pumpkin-pie-spice

 

Backofen auf 185 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Donut-Form ausfetten. In einer großen Schüssel alle Zutaten geben und mit dem Handmixer zu einem glatten, gleichmäßigen Teig rühren. Den Teig in die Form geben, dabei ca. immer zu 2/3 füllen. Die Donuts im vorgeheizten Backofen für 15 – 18 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Aus dem Ofen nehmen, fünf Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen. 

Butter schmelzen, Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen. Nun die Donuts mit einem Pinsel mit der flüssigen Butter einpinseln, anschließend im Zimtzucker wälzen.

Am Besten schmecken die Donuts frisch.

Preheat oven to 350 degrees. Spray donut pans with non-stick cooking spray. In a large bowl add all ingredients through the baking powder, beat with mixer on medium speed until smooth. Add the flour stirring until smooth. Fill the wells of the donut pans about 3/4 full. Bake donuts 15 to 18 minutes, or until a toothpick inserted comes out clean. Remove donuts from the oven, after about 5 minutes and transfer them to a wire rack to cool. While donuts are still warm, but no longer fragile, quickly dip them  on each side in the melted butter, then gently shake them in a bowl with the sugar and cinnamon mixture.

 

pumpkin-donuts-8-von-9

Kürbis Donuts mit Zimtzucker
Serves 15
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Ingredients
  1. 120 ml Pflanzenöl
  2. 3 Eier
  3. 175 g Zucker
  4. 375 g Kürbis-Püree
  5. 1 1/2 TL Pumpkin-Pie-Spice (oder 1 TL Zimt und jeweils einen viertel TL Muskat und Ingwer)
  6. 1 TL Salz
  7. 1 1/2 TL Backpulver
  8. 300 g Mehl
Topping
  1. 100 g Butter
  2. 150 g Zucker
  3. 2 EL Zimt
Instructions
  1. Backofen auf 185 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Donut-Form ausfetten. In einer großen Schüssel alle Zutaten geben und mit dem Handmixer zu einem glatten, gleichmäßigen Teig rühren. Den Teig in die Form geben, dabei ca. immer zu 2/3 füllen. Die Donuts im vorgeheizten Backofen für 15 - 18 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).
  2. Aus dem Ofen nehmen, fünf Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
  3. Butter schmelzen, Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen. Nun die Donuts mit einem Pinsel mit der flüssigen Butter einpinseln, anschließend im Zimtzucker wälzen.
  4. Am Besten schmecken die Donuts frisch.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

pumpkin-donuts-4-von-9

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

*Affiliate-Link

Comments (10)

  • Wow, die sehen so toll aus und es klingt wirklich einfach. Das muss ich am Wochenende unbedingt nachbacken. Danke für das tolle Rezept. LG

    Antworten
    • Aber gerne, dann wünsche ich Dir gutes Gelingen <3
      Alles Liebe, Andrea

      Antworten
  • Muss an den Mondphasen liegen… auch ich bin mit beiden Beinen verkehrt aufgestanden. Die Kürbiss-Donuts sehen unwahrscheinlich verlockend aus. Eine prima Idee.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    Antworten
    • Hihi… Danke Dir.
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Kürbis & Donuts? Die perfekte Kombination!

    Antworten
    • Das finde ich auch, liebe Karin!
      Vor allem so schön saftig!
      Liebe Grüße an Dich!

      Antworten
  • Oh toll!
    Und die Farbe der Donuts ist ja auch grandios!
    Kommt unbedingt in meine Rezeptsammlung!

    Vielen Dank!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    Antworten
    • Danke für Deinen lieben Kommentar, liebe Franzy!
      Herlichst, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    oh nein, du Arme!! Das heruntergerutschte Fotoset tut mir besonders leid, weil mir letztens etwas Ähnliches passiert ist. Ich wollte ein Schokotörtchen fotografieren, bin gegen einen Stuhl gestoßen, an den ein Holzbrett gelehnt war. Das Holzbrett fällt auf das Törtchen und das Törtchen fällt von der Etagere auf den Tisch – neeeeiin! *heul*
    Ich bin beeindruckt, dass du danach noch die Nerven hattest, weiterzufotografieren 🙂 Die Fotos sind echt wunderschön geworden und besonders der angeschnittene Donut sieht klasse aus! Großes Kompliment 😉
    Ganz liebe Grüße, Franzi

    Antworten
    • Das ist nett von Dir!
      Ich glaube, vielen Foodbloggern ist sowas schon mal passiert, daher können sicher etliche nachvollziehen, was das für ein Sch… Tag war 🙂
      Liebe Grüße

      Antworten

Write a comment