All Time Classics Clean Baking

Sehr leckeres und gesundes Bananenbrot
mit Walnüssen und Schokolade

Ihr Lieben, ich habe es wieder getan! Ich habe schon wieder ohne raffinierten Zucker und mit Kokosöl gebacken. Ich gebe zu, ich bin gerade etwas im Experimentiermodus. Ihr dürft nun wieder einmal ein leckeres Ergebnis testen und hoffentlich für gut befinden 🙂

Meine Männer hier – und das sind wirklich die absoluten Bananenbrot-Experten – waren allesamt schwer begeistert und ich versichere Euch auch, dieses Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade ist einfach unwiderstehlich! 

 

Und dabei ist es sooooo gesund: mit Dinkelmehl, Kokosöl, Reissirup statt Zucker und mit Xukkolade statt normaler Schoki… Also wieder einmal der perfekte Genuss, der nicht gleich auf die Hüften wandert und vor allem einfach die besseren Zutaten enthält! 

Mir macht das im Augenblick enorm Spaß, solche – etwas verschlankten – Rezepte auszutüfteln und Ihr habt ja immer die Möglichkeit, die „gesunden“ Zutaten mit „normalen“ zu ersetzen (ich schreibe Euch den Ersatz neben die jeweilige Zutat).  Probiert das Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade einfach auf die eine oder andere Weise, es wird Euch – so oder so – gefallen!

 

Schoko-Bananenbrot (2 von 7)
Schoko-Bananenbrot (5 von 7)

 

80g Kokosöl geschmolzen (wer lieber Butter mag, nimmt diese)

250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)

1 TL  Backpulver

1/2 TL Natron

150 g Reissirup (alternativ 100 g Zucker oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)

1 Prise Salz

100g Xukkolade * (oder Schokolade Eurer Wahl) gehackt

150g Walnüsse, gehackt

2 Eier

3 reife Bananen, püriert

100 ml Buttermilch

Zutatenliste auf englisch

Schoko-Bananenbrot (4 von 7)

 

Für eine Kastenform (23 cm)
Ofen auf 175 °C vorheizen (150 °C Umluft).

Kokosöl schmelzen, Bananen pürieren und beides mit den Eiern und der Buttermilch in einer Schüssel verschlagen. Reissirup bzw. anderes Süssungsmittel zufügen und weiterrühren. Nun Mehl, Backpulver, Salz, gehackte Schokolade und gut die Hälfte der Walnüsse zufügen. Den Teig in die gefettete Kastenform einfüllen. Mit den restlichen Walnüssen bestreuen.

In den vorgeheizten Backofen stellen und für 55 – 60 Minuten backen (bitte Stäbchenprobe machen). In der Form auskühlen lassen, dann auf einen Gitterrost stürzen und ganz abkühlen lassen.

Zubereitung auf englisch

 

Schoko-Bananenbrot (3 von 7)

Gesundes Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade
Serves 10
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Ingredients
  1. 80g Kokosöl (wer lieber Butter mag, nimmt diese)
  2. 250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
  3. 1 TL Backpulver
  4. 1/2 TL Natron
  5. 150 g Reissirup (alternativ 100 g Zucker oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
  6. 1 Prise Salz
  7. 100g Xukkolade (oder Schokolade Eurer Wahl) gehackt
  8. 150g Walnüsse, gehackt
  9. 2 Eier
  10. 3 reife Bananen, püriert
  11. 100 ml Buttermilch
Instructions
  1. Für eine Kastenform (23 cm)
  2. Ofen auf 175 °C vorheizen (150 °C Umluft).
  3. Kokosöl schmelzen, Bananen pürieren und beides mit den Eiern und der Buttermilch in einer Schüssel verschlagen. Reissirup bzw. anderes Süssungsmittel zufügen und weiterrühren. Nun Mehl, Backpulver, Salz, gehackte Schokolade und gut die Hälfte der Walnüsse zufügen. Den Teig in die gefettete Kastenform einfüllen. Mit den restlichen Walnüssen bestreuen.
  4. In den vorgeheizten Backofen stellen und für 55 - 60 Minuten backen (bitte Stäbchenprobe machen). In der Form auskühlen lassen, dann auf einen Gitterrost stürzen und ganz abkühlen lassen.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Schoko-Bananenbrot (7 von 7)

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

*Affiliate-Link

Comments (10)

  • Liebe Andrea,

    das Rezept klingt toll, ich bin allerdings ein wenig verwirrt und frage vor dem Ausprobieren lieber nach:

    Bei der Zubereitung steht „… beides mit den Eiern und der Buttermilch in einer Schüssel verschlagen“. In der Zutatenliste finde ich jedoch keine Buttermilch.

    Kannst du mir auf die Sprünge helfen?

    Vielen Dank & liebe Grüße,
    Carmen

    Antworten
    • Hab ich glatt vergessen! Danke für den Hinweis!
      100 ml Buttermilch dazu <3
      Alles Liebe,Andrea

      Antworten
  • Hmmmm, so toll. Das Bananenbrot sieht sehr saftig und verführerisch aus.

    Tolles Rezept, vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Anita ★

    Antworten
    • Das ist es, liebe Anita
      Ganz liebe Grüße an Dich, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea!

    Bin ganz begeistert von diesem Rezept, da es optimal für Kinder ist (kein Zucker und Schoki weglassen ). Ich habe es mittlerweile schon 2 mal gebacken (1x mit Zucker & Schoki und 1x mit Sirup und ohne Schoki). Jedoch ist es bei mir immer noch recht matschig, trotz Stäbchentest. Da es bei Dir auf den Bildern überhaupt nicht matschig aussieht, wollte ich doch mal nachfragen… Also wie schaut es bei Dir aus? Möchte den Kuchen ungern noch läknger backen.

    LG Maike

    Antworten
    • Liebe Maike,
      ich beschreibe all‘ meine Rezepte immer Original so, wie ich sie auch backe und auch an den Bildern wird niemals etwas „geschönt“.
      Die Problematik ist allerdings, dass Herde unterschiedlich sind, Du andere Backformen als ich benutzt, etc.
      Daher, probiere einfach ein wenig: verlängere die Backzeit ein wenig, erhöhe die Temperatur um 10°C … Vielleicht hast Du auch eine Backform, die noch ein wenig größer ist?
      Leider kann ich Dir aus der Ferne sonst keine anderen Tipps geben, teste doch mal, und berichte mir dann!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    kann es evtl. sein, dass das Backtriebmittel nicht mit aufgeführt ist? Ich würde vermuten, es fehlt Natron oder Backpulver.
    Viele Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Oh, stimmt, danke für den Hinweis.
      Habe es gleich noch ergänzt!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hallo, also das mal ein leckeres Rezept.Und gesund sind Zutaten.Die Kalorien für jede Zutat hab ich mal ausgerechnet.Also das liegt eine Scheibe aber sehr weit oben :D.Also wenn ich die nicht zu dick schneide gehts.Gesund ist meist sehr kalorienreich.Oder oft.Je nachdem.Zumindest ist es sehr lecker.Danke!

    Antworten
    • Du kannst ja, wenn Du Kalorien sparen möchtest, auf Xucker light zurückgreifen, dann ist es allerdings kein Clean-Baking mehr 🙂

      Antworten

Write a comment