Aus dem Obstgarten Sonntagssüß

Johannisbeer-Tarte
mit Haferflocken-Streuseln

Eigentlich sollte das hier so ein richtig netter Sommer-Post werden… so nach dem Motto:  jaaa ich liege den ganzen Tag in der Sonne und chille, freue mich des Lebens und genieße das Traumwetter… Pah! Nix da! Hier regnet es. Seit vergangener Nacht Dauerregen bei uns, ich habe schlechte Laune und es besteht auch nicht die Aussicht auf Besserung. Nicht, dass ich es super schön fand, gestern noch mit meinem gut gekühlten Weißwein auf der Terrasse zu sitzen und das auch heute Abend gerne wieder getan hätte. Und nicht, dass es mir lieber ist, wenn die Kids bei schönem Wetter raus können, ins Schwimmbad oder skaten gehen, statt hier drinnen Muddi zu ärgern 🙁

 

Der Sommer des Jahres 2016 fand am 20. Juni statt, boah! Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass wir demnächst nach Dänemark in den Urlaub fahren und dort möglicherweise dieses besch…. Wetter so weiter geht, dann bekomme ich schon ernsthaft Auswanderungsgedanken: Karibik, Florida, Malediven… irgendwo hin, wo es immer warm ist. Aber: ich bin ja Optimist und es kann nur besser werden, nech? Also, Teller leer essen, lieb sein, dann wird das vielleicht noch was mit dem Sommer!

Wenigstens Kuchen-technisch geht es hier bei mir sommerlich zu, wenn schon das blöde Wetter nicht passt: ich habe eine superfruchtige Johannisbeer-Tarte mit Haferflocken-Streuseln gemacht. Streusel, wir wissen es alle, gehen immer und die sauren Johannisbeeren dazu sind einfach perfekt! Natürlich funktioniert das Rezept auch mit jeglichen anderen Beeren, wie z.B. Heidelbeeren, Himbeeren oder Stachelbeeren, nehmt‘ was immer Ihr mögt!

 

Johannisbeer-Tarte (2 von 7) Johannisbeer-Tarte (3 von 7)

 

600 g  Johannisbeeren (ich hatte rote, weiße und dunkle gemischt)

Saft von 1 Limette 

250 g  Gelierzucker (2:1) 

250 g  sehr weiche Butter  

375 g  Mehl  

150 g  brauner Zucker

1 Prise  Salz  

100 g  grobe Haferflocken  

50 g  Mandelstifte (oder Nüsse Eurer Wahl)

Puderzucker  

Fett für die Form 

Zutatenliste auf englisch

 

Johannisbeer-Tarte (4 von 7)

 

Johannisbeeren verlesen und entstielen. Mit Limettensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben, unter Rühren erhitzen. Alles ca. 3 Minuten sprudelnd unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die restlichen 100 g Johannisbeeren unterrühren. In eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

Für den Teig die weiche Butter, Mehl, braunen Zucker, Salz und Haferflocken in einer Schüssel mischen. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Eine Tarteform (26 cm Ø) fetten. Ca. 2/3 der Streusel in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken, Rand dabei hoch ziehen. Form kalt stellen. Mandelstifte unter die restlichen Streusel mischen. Ausgekühlte Johannisbeeren in die Form geben, glatt streichen. Restliche Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (175 °C Umluft) auf der unteren Schiene 35 – 40 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu passt eine Kugel Vanilleeis oder ein Klecks Sahne

Zubereitung auf englisch

 

Johannisbeer-Tarte (7 von 7)

 

 

Johannisbeer-Tarte mit Haferflocken-Streuseln
Serves 12
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Ingredients
  1. 600 g Johannisbeeren (ich hatte rote, weiße und dunkle gemischt)
  2. Saft von 1 Limette
  3. 250 g Gelierzucker (2:1)
  4. 250 g sehr weiche Butter
  5. 375 g Mehl
  6. 150 g brauner Zucker
  7. 1 Prise Salz
  8. 100 g grobe Haferflocken
  9. 50 g Mandelstifte (oder Nüsse Eurer Wahl)
  10. Puderzucker
  11. Fett für die Form
Instructions
  1. Johannisbeeren verlesen und entstielen. Mit Limettensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben, unter Rühren erhitzen. Alles ca. 3 Minuten sprudelnd unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die restlichen 100 g Johannisbeeren unterrühren. In eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
  2. Für den Teig die weiche Butter, Mehl, braunen Zucker, Salz und Haferflocken in einer Schüssel mischen. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Eine Tarteform (26 cm Ø) fetten. Ca. 2/3 der Streusel in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken, Rand dabei hoch ziehen. Form kalt stellen. Mandelstifte unter die restlichen Streusel mischen. Ausgekühlte Johannisbeeren in die Form geben, glatt streichen. Restliche Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (175 °C Umluft) auf der unteren Schiene 35 - 40 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu passt eine Kugel Vanilleeis oder ein Klecks Sahne
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (7)

  • Streusel und Johannisbeeren – und etwas Crunch durch die Haferflocken. Das ist genau nach meinem Geschmack! 🙂

    Antworten
  • Hallo Andrea, was für einen wunderschönen Blog du hast. Wir haben gerade so viele Johannisbeeren, dass ich mich kaum retten kann, Streuselkuchen hört sich da nach einer herrlichen Lösung an! Lade dich gerne ein auf meinem Blog http://www.sweetbakingstories.wordpress.com vorbeizuschauen.

    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Vielen Dank für Deinen netten Kommentar.
      Dann wünsche ich Dir mal ganz viel Spaß beim Nachbacken der Johannisbeer-Tarte
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    ich lese nun schon seid geraumer Zeit deinen wundervollen Blog und bin jedesmal aufs neue fasziniert.
    Ich habe heute morgen deine Johannisbärtarte gemacht und was soll ich sagen ,die Hälfte ist schon weg.
    Meine Gäste lieben.es. Ich werde sie,solange es frische Beeren gibt mit ins Programm aufnehmen.
    Hab ❤lichen Dank ,das ich an deinen Rezepten teil haben darf.
    Wenn du Lust hast,schau doch mal auf unsere Facebook -seite,denn leider kann ich hier kein Bild hochladen.
    Alles Gute!
    Yvonne <3
    Cafe Zeitgeist Boppard

    Antworten
    • Das freut mich sehr!
      Dann muss ich Dich ja mal besuchen, wenn ich in der Nähe bin <3
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • PS:
    Das Wort Johannisbärtarte 😉 ist mit Absicht so geschrieben;)

    Antworten

Write a comment