Cheesecake My American Bakery

Johannisbeer-Cheesecake mit Mandel-Streuseln

Ich finde sie ja echt hübsch, diese Johannisbeeren, wie sie so an ihren Rispen hängen, schön anzuschauen, sehr dekorativ auf Kuchen oder Desserts, aber meist sooooo sauer! Also, pur krieg ich diese Teilchen echt nicht runter, da zieht sich bei mir alles zusammen! Aber verarbeitet in Desserts, Kuchen, Gugls oder als Eis finde ich Johannisbeeren echt großartig! Auch so eine feine Johannisbeer-Erdbeer-Marmelade schubse ich keinesfalls vom Brötchen 🙂

 

Da meine Frau Mutter mehrere Johannisbeersträucher zur Verfügung hat, komme ich natürlich jeden Sommer auf’s Neue in den Genuss, praktischerweise schon gepflückt und in Körbchen nach Farben (weiße, schwarze und rote) sortiert. Ich darf mir dann überlegen, wie ich sie verarbeite. Dieses Jahr werde ich wohl mal einen Sirup daraus mache und habe – was liegt bei Frau Cheesecake-Liebhaberin Nr. 1 näher? –  damit einen leckeren Johannisbeer-Cheesecake gezaubert. Und da dieser richtig fein geworden ist, zeige ich ihn Euch auch! Die sauren Beeren passen perfekt zusammen mit der Frischkäsecreme und den süßen Streuseln, probiert es aus!

 

Johannisbeer-Cheesecake (1 von 7)

 

Für eine Springform von 24 cm:

Zutaten für Teig und Streusel:
250 g Weizenmehl 
50 g gemahlene Mandeln
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1 Eigelb ((Eiweiß kommt in die Füllung)
100 g Rohrohrzucker
150 g sehr weiche Butter

Zutaten für die Füllung:

400 g Frischkäse
200 g Schmand
1 Ei und 1 Eiweiß
Mark einer Vanilleschote
1 TL Zitronenabrieb
80 g Zucker

250 g Johannisbeeren (gewaschen und gezupft)

50 g gehackte Mandeln

Zutatenliste auf englisch

Johannisbeer-Cheesecake (2 von 7)

Den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verkneten (geht auch prima mit den Händen). Die Backform gut ausfetten. Ungefähr zwei Drittel des Teiges auf dem Boden und etwas am Rand der Form festdrücken (geht besonders gut mit der Rückseite eines Löffels) und den Boden dann für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.

Inzwischen die Beeren vorsichtig waschen und von den Stielen zupfen (geht prima mit einer Gabel). 
Für die Füllung die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen, zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer geschmeidigen Creme rühren. Den etwas abgekühlten Boden mit der Hälfte der Beeren bestreuen, dann mit der Creme bestreichen, danach die restlichen Beeren darauf verteilen und ein wenig hineindrücken. Zuletzt die gehackte Mandeln unter die Streusel mischen und das Ganze mit den Streuseln gleichmäßig bestreuen.
Den Kuchen für nochmals 35 – 40 Minuten goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen, vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Zubereitung auf englisch

 

Johannisbeer-Cheesecake (6 von 7)

 

Johannisbeer-Cheesecake (7 von 7)

 

Johhannisbeer-Cheesecake mit Streuseln
Serves 12
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Zutaten für Teig und Streusel
  1. 250 g Weizenmehl
  2. 50 g gemahlene Mandeln
  3. 1/2 Teelöffel Backpulver
  4. 1 Prise Salz
  5. 1 Eigelb ((Eiweiß kommt in die Füllung)
  6. 100 g Rohrohrzucker
  7. 150 g sehr weiche Butter
Zutaten für die Füllung
  1. 400 g Frischkäse
  2. 200 g Schmand
  3. 1 Ei und 1 Eiweiß
  4. Mark einer Vanilleschote
  5. 1 TL Zitronenabrieb
  6. 80 g Zucker
  7. 250 g Johannisbeeren (gewaschen und gezupft)
  8. 50 g gehackte Mandeln
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verkneten (geht auch prima mit den Händen). Die Backform gut ausfetten. Ungefähr zwei Drittel des Teiges auf dem Boden und etwas am Rand der Form festdrücken (geht besonders gut mit der Rückseite eines Löffels) und den Boden dann für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.
  3. Inzwischen die Beeren vorsichtig waschen und von den Stielen zupfen (geht prima mit einer Gabel).
  4. Für die Füllung die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen, zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer geschmeidigen Creme rühren. Den etwas abgekühlten Boden mit der Hälfte der Beeren bestreuen, dann mit der Creme bestreichen, danach die restlichen Beeren darauf verteilen und ein wenig hineindrücken. Zuletzt das Ganze mit den verbliebenen Streuseln gleichmäßig bestreuen.
  5. Den Kuchen für nochmals 35 – 40 Minuten goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen, vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Johannisbeer-Cheesecake (5 von 7)

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (6)

  • Liebe Andrea,

    ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Die Bilder sind der Hammer und machen einen unglaublichen Appetit. Aber dann noch die Mandelstreusel – WOW und wie ich doch aus Cheesecake stehe. Das Rezept wird gepinnt und dann unbedingt einmal ausprobiert 🙂

    Liebe Grüße
    Malene

    Antworten
    • Danke für Deinen lieben Kommentar!
      Dann hoffe ich mal, dass der Cheesecake hält, was er verspricht 🙂
      Liebe Grüße an Dich!
      Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea! Welchen Frischkäse benutzt du für diesen Kuchen? 🙂
    Liebe Grüße
    Daniela

    Antworten
    • Ich nehme immer den von Exquisa… habe mich mal durch alle Sorten durchgetestet und der ist nicht so salzig 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • allllsooo- nachdem die Bilder so unglaublich vielversprechend waren, habe ich heute den Rührbesen geschwungen und gerade den herrlich duftenden Kuchen aus dem Ofen geholt- ich habe statt der gehackten Mandeln Mandelblättchen genommen und diese zwecks Bräunung erst nach der Hälfte der Backzeit auf dem Kuchen verteilt, ich bin mir aber sicher, das tut dem Geschmack keinen Abbruch- das Ergebnis sieht schon jetzt sehr einladend aus:-)- vielen Dank für das tolle Rezept!

    love
    sophia

    Antworten
    • Wie schön! Ich freue mich!
      Dann hoffe ich, dass er Dir schmeckt!
      Herzlichst, Andrea

      Antworten

Write a comment