Aus dem Obstgarten Sonntagssüß Was Besonderes

Kokos-Pekan-Kuchen mit Weinbergspfirsichen

Kennt Ihr das auch? Es gibt Menschen, die platzen vor lauter Selbstbewusstsein und erzählen pausenlos, wie fleißig sie sind, was sie alles gearbeitet haben, welch‘ tolle Leistungen sie vollbracht haben, wie unglaublich glücklich sie sind, wie großartig ihre Kinder sind, wie gespenstisch harmonisch ihre Partnerschaft ist, wie gut der Hund hört, wie wundervoll sie den Garten angelegt haben und wie einzigartig die Deko in ihrer Wohnung ist… Kennt Ihr?

 

Ich habe so Kandidaten in meinem Umfeld und finde das hin und wieder etwas nervig, vor allem dann, wenn ich mit mir selbst gerade sehr unzufrieden oder eben mal nicht so happy bin. Ich wünsche mir gelegentlich etwas von diesem Wesenszug, weil man sich damit ja auch ein Stückweit selbst motiviert und bestätigt (wenn es schon andere nicht tun, hihi). Wo diese tiefsinnige Diskussion mit mir selbst hinführt, möchtet Ihr wissen?

Dahin: 

Eigentlich liegt es mir völlig fern, mich selbst zu loben! Eigentlich!? Eigentlich ist aber dieser Kokos-Pekan-Kuchen mit Weinbergspfirsichen ist so was von unglaublich lecker, dass ich das in diesem einen besonderen Ausnahmefall mal tun muss: Andrea, das hast du gut gemacht, sehr gut, um nicht zu sagen: fantastisch! Und Euch kann ich nur empfehlen: macht ihn auch mal bei Gelegenheit, es lohnt sich, super köstlich, super saftig, einfach schmackofatz! Und außerdem könnt Ihr Euch nach dem Backen dann auch mal selbst loben 🙂

 

Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (1 von 8)
Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (4 von 8)

250 g Butter

250 g Frischkäse

200 g braunen Zucker

1 Prise Salz

1 TL Zitronenabrieb

5 Eier

1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

400 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

100 g Pekan-Nüsse gehackt

60 g Kokosflocken

4 Weinbergspfirsiche

Puderzucker zum Bestäuben

1 cup butter softened

1 package cream cheese (8 ounce)

2 cups light brown sugar

pinch of salt

5 eggs

1 tbsp. vanilla-extract

3 cups all pourpose flour

1 tsp. baking powder

1 cup chopped pecans

3/4 cup flaked coconut

4 peaches, cut in small slices

 

Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (3 von 8)

 

Eine Guglhupfform mit Butter ausfetten. In einer großen Schüssel oder der Küchenmaschine die weiche Butter mit dem Frischkäse und dem Zucker cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier zufügen. Vanille, Zitrone und Salz zugeben. Nun das Mehl zufügen und einrühren. Gehackte Pekannüsse und Kokosflocken unterheben. Die Pfirsiche in kleine Würfel schneiden (mit Schale) und diese zuletzt vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig in die Backform füllen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten auf 175 °C (150 °C Umluft) für 70 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und den Kuchen evtl. zwischendurch mit Folie abdecken, falls er zu dunkel wird.

Ausühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Gitterrost ganz abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Zubereitung auf englisch

 

Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (8 von 8)

Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (6 von 8)

 

Kokos-Pekan-Kuchen mit Weinbergspfirsichen
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
1 hr 10 min
Prep Time
20 min
Cook Time
1 hr 10 min
Ingredients
  1. 250 g Butter
  2. 250 g Frischkäse
  3. 200 g braunen Zucker
  4. 1 Prise Salz
  5. 1 TL Zitronenabrieb
  6. 5 Eier
  7. 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  8. 400 g Mehl
  9. 1 Päckchen Backpulver
  10. 100 g Pekan-Nüsse gehackt
  11. 60 g Kokosflocken
  12. 4 Weinbergspfirsiche
  13. Puderzucker zum Bestäuben
Instructions
  1. Eine Guglhupfform mit Butter ausfetten. In einer großen Schüssel oder der Küchenmaschine die weiche Butter mit dem Frischkäse und dem Zucker cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier zufügen. Vanille, Zitrone und Salz zugeben. Nun das Mehl zufügen und einrühren. Gehackte Pekannüsse und Kokosflocken unterheben. Die Pfirsiche in kleine Würfel schneiden (mit Schale) und diese zuletzt vorsichtig unter den Teig heben.
  2. Den Teig in die Backform füllen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten auf 175 °C (150 °C Umluft) für 70 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und den Kuchen evtl. zwischendurch mit Folie abdecken, falls er zu dunkel wird.
  3. Ausühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Gitterrost ganz abkühlen lasssen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Kokos-Pekan-Pfirsichkuchen (5 von 8) 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Liebe Andrea,

    Das hast du wirklich toll gemacht 🙂 sieht super lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Simone

    Antworten

Write a comment