Easy-Peasy-Rezept Küchengeschenke

Holunder-Mini-Gugl

Der Holunder blüht! Und was macht Frau Zimtkeks und Apfeltarte da des Morgens? Sie nimmt ihr Hundefräulein, ein Einkaufskörbchen und eine Blumenschere, wandert in die umliegenden Felder und Gärten und klaut Holunderblüten… Also ähhhhhmmmm, schneidet sich ein paar Blütchen, also wirklich gaaaanz kleine, von den Büschen ab, bis das Körbchen gefüllt ist. Und danach sind auch noch genügend dran, Blüten meine ich, am Holunderbusch, ganz ehrlich!!!!

Und wenn ich diese Mission erfolgreich hinter mich gebracht habe, dann setze ich umgehend zu Hause meinen Holunderblütensirup an (ein Rezept erspare ich Euch an dieser Stelle, da gibt es schon drölfzigtausend im Netz 🙂 ). Für Hugo, für tolle Holunder-Erdbeer-Torten oder einfach zum Mischen mit Wasser. Soooo lecker! Heute habe ich mal noch eine ganz andere Varianten mit Holunderblütensirup ausprobiert, nämlich kleine Guglchen. Ja, was soll ich sagen: für alle Holunder-Liebhaber ein Muss! Super lecker und vor allem super saftig, was ja nicht immer so bei diesen kleinen Kerlchen ist. Probiert sie doch einfach aus!

 

Holundergugl (5 von 5)

 

 

1 Bio Zitrone

75 g Butter

1 Ei

70 g Puderzucker

100 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

2 EL Joghurt

1 TL Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

2 EL Holunderblütensirup

Guss:

1 EL Holunderblütensirup

1 EL Zitronensaft

100 g Puderzucker

Holundergugl (4 von 5)

Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Zitrone auspressen. Schale abreiben. Butter mit Zucker, Vanillezucker, 1 TL Zitronenschale und Salz cremig aufschlagen. Das Ei zufügen, weiter rühren. Nun nach und nach alle weiteren Zutaten zufügen. In eine gefettete Guglform füllen. Für 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen. Inzwischen aus 1 EL Holunderblütensirup, 1 EL Zitronensaft und Puderzucker einen cremigen Guss rühren. Über die abgekühlten Gugl verteilen. Am Besten frisch genießen.

 

 

Holundergugl (1 von 5)

 

Holunder-Gugl
Serves 18
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
15 min
Prep Time
15 min
Cook Time
15 min
Ingredients
  1. 1 Bio Zitrone
  2. 75 g Butter
  3. 1 Ei
  4. 70 g Puderzucker
  5. 100 g Mehl
  6. 50 g gemahlene Mandeln
  7. 2 EL Joghurt
  8. 1 TL Backpulver
  9. 1 Päckchen Vanillezucker
  10. 1 Prise Salz
  11. 2 EL Holunderblütensirup
Guss
  1. 1 EL Holunderblütensirup
  2. 1 EL Zitronensaft
  3. 100 g Puderzucker
Instructions
  1. Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Zitrone auspressen. Schale abreiben. Butter mit Zucker, Vanillezucker, 1 TL Zitronenschale und Salz cremig aufschlagen. Das Ei zufügen, weiter rühren. Nun nach und nach alle weiteren Zutaten zufügen. In eine gefettete Guglform füllen. Für 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.
  2. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Inzwischen aus 1 EL Holunderblütensirup, 1 EL Zitronensaft und Puderzucker einen cremigen Guss rühren. Über die abgekühlten Gugl verteilen. Am Besten frisch genießen.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Holundergugl (2 von 5)

 

So, dann schaut mal, wo Ihr Holunder findet 🙂

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Die sehen so toll aus! Muss ich unbedingt nachbacken 🙂

    Antworten
    • dann wünsche ich Dir viel Spaß dabei !
      LIebe Grüße, Andrea

      Antworten

Write a comment