All Time Classics Aus dem Obstgarten Dessert

Hausgemachter Vanille-Pudding
mit Rhabarberkompott (Werbung)

Es ist schon witzig, wie man gelegentlich durch Kleinigkeiten zurück in die Kindheit gebeamt wird! Bei mir dieser Tage geschehen, als ich einen wundervollen Vanillepudding mit Rhabarberkompott zubereitet habe. Wie ich dieses Dessert seit Kindertagen liebe! Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie meine Mutter den Pudding gerührt und parallel den Rhabarber geschnippelt hat…. wie sehr ich mich darauf gefreut habe, mir beides nacheinander auf das Schälchen zu löffeln, erst den Pudding, dann obendrauf den Rhabarber, um diese wundervolle Kombination anschließend genüsslich zu spachteln. Am allerliebsten ja noch lauwarm, hmmmmm…..

Genau so habe ich mich gefühlt, als ich meinen Löffel in das von mir zubereitete Dessert gesteckt habe, hmmmm…. Tja, und jetzt verrate ich Euch noch ein Geheimnis: ich habe über den Tag verteilt alle vier Portionen, die ich für diesen Blogpost zubereitet hatte, ganz alleine aufgefuttert, jawoll! Wenn meine Männer hier keinen Rhabarber mögen, sind sie doch selber schuld! Ob meine Hose jetzt kneift, wollt Ihr wissen? Nöööö, habe ja sonst nix gegessen 🙂 

 

Vanille-Rhabarber-Dessert (3 von 8)

 

Aber was ich noch erwähnen sollte, ist die Tatsache, dass sich dieses Dessert quasi von alleine gemacht hat: nämlich mit meinem wundervollen Cook-Processor von Kitchen-Aid! Ich bin ja soooo verliebt in dieses Teil! Der Pudding war in 8 Minuten fertig, cremig und superlecker, ohne stressiges Rühren, ohne Anbrennen, einfach easy-peasy vom Maschinchen zubereitet! Genauso auch das Kompott: alles in den Topf, erwärmen und schwppdiwupp, ist das Kompott gekocht…. Himmlisch! Übrigens: falls Ihr noch mehr tolle Rezepte von KitchenAid sehen wollt, dann schaut mal auf dem Blog vorbei, da findet sich Etliches.

 

Vanille-Rhabarber-Dessert (4 von 8)

4 Portionen:

Pudding:

500 ml Milch

1 Vanilleschote

2 Eigelb

50 g Zucker

30 g Speisestärke

 

 

Rhabarberkompott:

400 g Rhabarber, geschält und in 1 cm Stücke geschnitten

100 ml Orangensaft

100 g Zucker

1 gestr. EL Speisestärke

Zimt (nach Belieben)

 

Vanille-Rhabarber-Dessert (8 von 8)

 

 

Den Cookprozessor mit dem Stir-Assist ausstatten. Auf 85 °C stellen und vorheizen lassen. Alle Zutaten hineingeben, dabei die Speisestärke zuvor mit 2 EL Milch glatt rühren, Eigelb ein wenig verschlagen und das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Nach dem Aufwärmen auf 8 Minuten stellen und eine gleichmäßige Rührgeschwindigkeit vorgeben. Gerät schließen und starten. Nach 8 Minuten den perfekten Pudding aus dem Cook-Processor in Gläser oder Schälchen füllen. Abkühlen lassen. 

Inzwischen Orangensaft, Zucker und Rhabarber wiederum für 8 Minuten bei 85 °C kochen lassen, dabei mit dem Stir Assist rühren. Nach den 8 Minuten Speisestärke mit etwas Orangensaft glatt rühren, Temperatur auf 95 °C stellen, Speisestärke (und evtl. Zimt)  zum Rhabarber geben und nochmals 1 Minute andicken. Rhabarberkompott auf dem Pudding verteilen.

Mark aus der Vanilleschote kratzen. Alle Zutaten – bis auf die Speisestärke- in einen Topf geben und langsam erwärmen. Speisestärke mit etwas Milch glatt rühren und zum Pudding geben. Das Ganze so lange auf mittlerer Hitze rühren, bis es cremig wird. In Gläser oder Schalen füllen und abkühlen lassen.

Klein geschnittenen Rhabarber, Orangensaft und Zucker in einem Topf erhitzen. Einkochen lassen, bis der Rhabarber zerfällt, gelegentlich rühren. Speisestärke mit etwas Orangensaft glatt rühren, in die Rhabarbermasse geben und diese damit ein wenig eindicken. Nach Belieben noch etwas Zimt zufügen.

Rhabarberkompott auf dem Vanillepudding verteilen. 

 

Vanille-Rhabarber-Dessert

Vanille-Rhabarber-Dessert (5 von 8)

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit KitchenAid. Der CookProcessor wurde mir freundlicherweise zum Testen und Nutzen zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Comments (4)

  • Liebe Andrea,

    Das sieht so lecker aus, da hätte ich bestimmt auch alle 4 Portionen alleine gefuttert! Pech gehabt, deine Männer 😉

    Liebe Grüße,
    Simone

    Antworten
    • So ist es, mir hat’s geschmeckt 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • sieht lecker aus und wuerde es gerne nachkochen….aber wie ohne Cook Processor?

    Antworten

Write a comment