Cheesecake Süßes für den Osterhasen

Mini-Eierlikör-Cheesecake

Eierlikör… irgendwie untrennbar mit Ostern verbunden, genau wie Rüblikuchen oder Hefezöpfe, findet Ihr nicht auch? Meine Eierlikörgeschichte  habe ich Euch ja hier schon mal verraten: das Geheimnis meines frühkindlichen maßlosen Alkoholkonsums, verursacht durch eine Eierlikör-herstellende Nachbarin … und tatsächlich – ob Ihr es glaubt oder nicht – sind auch heute noch meine allerliebsten Ostereier die, die mit Eierlikör gefüllt sind 🙂 

Mittlerweile mag ich ihn pur gar nicht mehr und kann mir nicht wirklich vorstellen, ihn mal getrunken zu haben, aber so in Verbindung mit Desserts oder eben als Osterei finde ich Eierlikör nach wie vor sehr reizvoll. Tja, und so kam es dann, dass ich in meine Cheesecake-Kreativ-Werkstatt gestiefelt bin, getüftelt habe und lecker kleine Cheesecake-Minis mit Eierlikör zusammen gerührt habe. Die passen ganz super klasse auf ein Brunch-Buffet zu Ostern, geben aber auch ein perfektes Frühlings-Dessert ab!

 

Eggnogg-Cheesecake (1 von 7)

 

100 g Vollkorn-Butterkekse

50 g Butter

2 Pakete Frischkäse (400 g)

90 g Zucker

120 ml Eierlikör

2 EL Mehl

1 Päckchen Bourbon-Vanille

1 Prise Salz

1 Prise Muskat

1 Ei

Sahne, Eierlikör und Schokostreusel zur Deko

1 cup graham cracker crumbs

3 tbsp butter

12 oz creamcheese

1/2 cup sugar

1/2 cup eggnogg

2 tbsp flour

1/2 tsp vanilla extract

pinch of salt

pinch of nutmeg

1 egg

 

Eggnogg-Cheesecake (2 von 7)

Eggnogg-Cheesecake (3 von 7)

 

Butterkekse im Blitzhacker klein hacken, Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. In der Form für Mini-Cheesecake (oder einer Muffinform) gleichmäßig verteilen und mit dem Rücken eines Löffels fest drücken. Den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen und die Cheesecake-Böden für 5 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Frischkäse mit einem Schneebesen mit den restlichen Zutaten verrühren. Auf die etwas abgekühlten Böden geben und weitere 15 – 18 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und im Kühlschrank für 4 Stunden oder über Nacht kühlen. Vor dem Servieren mit frisch geschlagener Sahne und einen Schuss Eierlikör sowie ein paar Schokostreuseln dekorieren. 

Hinweis: Bitte nehmt entweder eine Form mit herausnehmbaren Böden, oder aber verwendet Papierförmchen. Auch zugeschnittenes Backpapier für den Boden der Muffinform ist geeignet…. Wäre doof, wenn die Küchlein kaputt gehen 🙂

Preheat oven to 350 ° F. Lightly grease a Mini-Cheesecake-Pan.

Combine the crumbs with meltet butter. Devide between prepared cheesecake cavities. Firmly press down to create a crust. Bake for 5 minutes.

In a large mixing bowl beat together creamcheese and sugar and all the other ingredients until well combined. Fill cavities 3/4 full and bake (reduce to 325 °F) for 15 – 18 minutes. Remove to a wire rack to cool. Transfer to referigerator to cool for 4 hours or over night. Serve with whipped cream, eggnogg and some sprinkles.  

 

Eggnogg-Cheesecake (6 von 7)

Eierlikör-Cheesecake
Serves 12
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
18 min
Prep Time
30 min
Cook Time
18 min
Ingredients
  1. 100 g Vollkorn-Butterkekse
  2. 50 g Butter
  3. 2 Pakete Frischkäse (400 g)
  4. 90 g Zucker
  5. 120 ml Eierlikör
  6. 2 EL Mehl
  7. 1 Päckchen Bourbon-Vanille
  8. 1 Prise Salz
  9. 1 Prise Muskat
  10. 1 Ei
  11. Sahne, Eierlikör und Schokostreusel zur Deko
Instructions
  1. Butterkekse im Blitzhacker klein hacken, Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. In der Form für Mini-Cheesecake (oder einer Muffinform) gleichmäßig verteilen und mit dem Rücken eines Löffels fest drücken. Den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen und die Cheesecake-Böden für 5 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  2. Frischkäse mit einem Schneebesen mit den restlichen Zutaten verrühren. Auf die etwas abgekühlten Böden geben und weitere 15 - 18 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und im Kühlschrank für 4 Stunden oder über Nacht kühlen. Vor dem Servieren mit frisch geschlagener Sahne und einen Schuss Eierlikör sowie ein paar Schokostreuseln dekorieren.
  3. Wichtig: Bitte nehmt Förmchen mit herausnehmbarem Boden oder aber macht Backpapier bzw. Backförmchen in die Backform. Wäre schade, wenn die schönen Küchlein kaputt gingen!
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Eggnogg-Cheesecake (4 von 7)

 

 

Noch zwei Tage, Ihr Lieben, dann haben wir alle ein wundervolles langes Wochenende vor uns…  Wie schön!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (13)

  • Liebe Andrea,

    diese Küchlein sehen wirklich alleliebst aus
    und wollen sofort nachgebacken werden.

    Die unerfahrene Bäckerin fragt:
    soll / muß die Mini-Muffinform eingefettet werden???

    Schöne Ostergrüße, Andrea B.

    Antworten
    • Ich sprühe einfach ein klein wenig Backtrennspray, aber Du kannst sie auch etwas einfetten…. In der Regel muss man sie eh vorsichtig mit dem Messer auslösen 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Tolles Rezept ! Diese kleinen Törtchen sehen wirklich köstlich aus…genau mein Ding.

    LG
    Dagmar

    Antworten
    • Danke liebe Dagmar, schöne Ostern!
      LG Andrea

      Antworten
  • klasse,
    genau richtig wenn man noch andere Bäckereien machen will. Ich liebe Eierlikör, aaaaaaaaber nur selbstgemachten. Da leckt Jeder das Glas aus.
    Schöne Ostern.

    Antworten
    • Genau, selbstgemacht ist am Besten 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    deine Cheesecake-Törtchen sehen echt toll aus und deine Fotos sind klasse!
    Ich mag deinen Blog sehr 🙂
    Liebe Grüße Julia von Törtchenfieber

    Antworten
    • Vielen lieben Dank, liebe Julia, für Dein nettes Feedback!
      Herzliche Grüße, Andrea

      Antworten
  • Das sieht sehr sehr lecker aus, danke für das Rezept
    herzlichst Tatjana

    Antworten
  • Liebe Andrea, diese mini cheescakes schmecken wirklich lecker. Allerdings war ich sehr enttäuscht über das Ergebnis als ich die törtchen aus der Form gelöst habe. Ich habe das Muffinblech vorher großzügig eingefettet und trotzdem ist mir der Boden ziemlich hässlich angehangen. Nächstes Mal werde ich Papierförmchen ins Muffinblech machen, sodass ich die Törtchen später einfach heraus heben kann. Hätte ich das lieber mal vorher schon gemacht, das Auge ist ja schließlich mit 🙁
    Aber trotzdem danke für das leckere Rezept

    Antworten
    • Ja, sowas passiert leider… ich habe eine Silikonform, aus der glücklicherweise die meisten Dinge unbeschadet herauskommen.
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Hi 🙂
    Meinst du insgesamt 400 g frischkäse oder zwei Packungen mit je 400 g?

    Lg Anja

    Antworten
    • Ich meine insgesamt 400 g Frischkäse.
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten

Write a comment