Easy-Peasy-Rezept Sonntagssüß

Pistaziengugl in Miniformat

Ich habe es schon wieder getan… einen Post re-newed 🙂 Warum, wieso, weshalb? Weil er mir überhaupt nicht gefallen hat,  vor allem aber, weil es diese wundervollen und weltallerbesten Pistaziengugl verdient haben, in einem würdigen Post präsentiert zu werden! Jawohl!! Irgendwie sind Gugelchen leider ein wenig aus der Mode geraten… warum eigentlich?

Ich sehe es ja an mir, auch ich mache nur noch sehr selten Mini-Gugl, aber wenn, dann sind sie immer Ratz-Fatz weg gefuttert und jeder Mensch liebt sie. Mit einem Haps im Mund, perfekt zum Käffchen oder zum heißen Tee am Nachmittag und natürlich auch der Kracher in jeder Brotbox oder als Mitbringsel zum sonntäglichen Brunch. Und ein weiterer Vorteil: sie sind rasend schnell fertig und machen echt nicht viel Dreck und Mühe. Also: Offensive für das Gugelchen: hier und heute meine allseits beliebten und wirklich sauleckeren Pistaziengugl mit Zitronenguss.

Das Rezept habe ich bereits vor drei Jahren ausgetüftelt, nachdem wir etwas Ähnliches zum Dessert in einem sehr schönen Restaurant in Frankfurt gefuttert hatten…. Die Küche wollte nicht mehr verraten, als die Zutat „Pistazien“… Da habe ich einfach ein wenig experimentiert und heraus gekommen sind diese kleinen, aber wirklich feinen Teilchen. Probiert doch mal!

 

Pistaziengugl (4 von 6)

 

Für ca. 30 Gugl benötigt Ihr.

100 g weiche Butter
60 g Puderzucker
75 g Marzipanrohmasse (fein geraspelt)
2 Eier
75 g Mehl
100 g gemahlene Pistazien
1 Päckchen Vanillezucker

Zum Verzieren:
100 Puderzucker

1 – 2 EL  Zitronensaft

Pistazien gehackt

 

Pistaziengugl (5 von 6)

 

Den Backofen solltet Ihr auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen. Für die Gugl zunächst die weiche Butter aufschlagen, den Puderzucker und den Vanillezucker dazugeben und das Ganze sehr cremig rühren. Als nächstes gebt Ihr die Eier nach und nach in die Creme und schlagt weiter. Nun die gemahlenen Pistazien und die Marzipanrohmasse zufügen, ganz zum Schluss das Mehl zugeben und gerade so viel schlagen, dass sich die Zutaten eben verbinden.
In die Gugl-Form einfüllen und für ca. 12 bis 15 Minuten backen. Wer die Gugl eher weich und saftig mag, backt kürzer, ansonsten wartet, bis sie goldbraun werden. Auskühlen lassen, dann eine Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft herstellen und die Gugl damit und mit gehackten Pinienkernen verzieren…

 

Pistaziengugl (3 von 6)

Pistaziengugl (6 von 6)

 

Pistaziengugl mit Zitronenguss
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Prep Time
15 min
Ingredients
  1. Für ca. 30 Gugl benötigt Ihr.
  2. 100 g weiche Butter
  3. 60 g Puderzucker
  4. 75 g Marzipanrohmasse (fein geraspelt)
  5. 2 Eier
  6. 75 g Mehl
  7. 100 g gemahlene Pistazien
  8. 1 Päckchen Vanillezucker
Zum Verzieren
  1. 100 Puderzucker
  2. 1 - 2 EL Zitronensaft
  3. Pistazien gehackt
Instructions
  1. Den Backofen solltet Ihr auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen. Für die Gugl zunächst die weiche Butter aufschlagen, den Puderzucker und den Vanillezucker dazugeben und das Ganze sehr cremig rühren. Als nächstes gebt Ihr die Eier nach und nach in die Creme und schlagt weiter. Nun die gemahlenen Pistazien und die Marzipanrohmasse zufügen, ganz zum Schluss das Mehl zugeben und gerade so viel schlagen, dass sich die Zutaten eben verbinden.
  2. In die Gugl-Form einfüllen und für ca. 12 bis 15 Minuten backen. Wer die Gugl eher weich und saftig mag, backt kürzer, ansonsten wartet, bis sie goldbraun werden. Auskühlen lassen, dann eine Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft herstellen und die Gugl damit und mit gehackten Pinienkernen verzieren…
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

 

Na, gugelt Ihr mit mir?

Habt noch einen tollen Tag heute!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

Comments (8)

  • It looks delicius.

    Antworten
  • Lecker, Pistazien verbacke ich auch liebend gerne. Wundervoll diese kleinen Gugl’s.
    Lieben Gruß
    Dagmar

    Antworten
    • Ich danke Dir, liebe Dagmar!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Bei diesen wunderschönen Fotos kann man wirklich nur Appetit bekommen! Das Rezept hört sich so gut an, dass ich es am Liebsten direkt schon nachmachen würde.. Schade, dass heute Sonntag ist und ich nicht mehr einkaufen gehen kann. Aber ich werde es so schnell wie möglich mal ausprobieren! Kann ja eigentlich nur gut schmecken, Pistazien und Marzipan liebe ich ja sowieso schon!
    Liebe Grüße, Lara

    Antworten
    • Na dann…. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Vielen Dank für das tolle Rezept! Die Gugls waren mega! Meine Gäste waren begeistert! Danke, Danke!

    Antworten
    • Ui, das freut mich, zu hören!
      Vielen Dank
      LG Andrea

      Antworten

Write a comment