Herzhaftes Was Besonderes

Wie in Italien: Basilikum-Risotto (Werbung)

Ich liebe ja italienisches Essen… Ihr auch? So eine feine Pizza mit hauchdünnem Boden in einem ordentlichen Feuer gebacken, oder eine richtig tolle Pasta, al dente gekocht mit einem fruchtigen Tomatensößchen, hach,  dafür lasse ich definitiv jeden meiner Kuchen stehen! 

Wir haben das große Glück, unmittelbar in unserer Strasse ein Pizzeria zu haben, die wirklich richtig leckere Sachen macht und die uns häufig am Sonntag Abend rettet, wenn ich lieber entspannt Tatort schauen mag, als in der Küche zu stehen. Dann gibt es im Hause „Zimtkeks und Apfeltarte“ Pizza vor der Glotze, was ansonsten strengstens verboten ist 🙂

 

Risotto (6 von 9)

 

Was leider die wenigsten Pizzerien und Italiener anbieten (und was ich auch sehr liebe!) ist so ein richtig schlotziges und schmatziges Risotto… Schön mit viel Butter und Parmesan gekocht, der Reis noch mit Biss, aber super cremig, das bekommt man leider viel zu selten. Daher muss ich selbst ran, wenn mich danach gelüstet. Mein allerliebster Liebling ist Basilikum-Risotto…. Yummie! Und damit Ihr wisst , wovon ich rede, gibt es hier nun auch für Euch das Rezept! Da ich Glückliche das Risotto perfekt auf den Punkt mit meinem wundervollen Cook-Processor von KitchenAid zubereiten kann (vielleicht hat den ja inzwischen auch die Eine oder Andere von Euch), gibt es die Zubereitung auf konventionelle Weise und für den Cook-Prozessor!

 

Risotto (1 von 9)

 

Zutaten für 3 – 4 Personen:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 großer Bund Basilikum (oder 1 Paket tiefgefrorenes Basilikum)

300 g Arborio-Reis

4 EL Olivenöl

150 ml trockener Weißwein

500 ml Gemüsebrühe

40 g Butter

75 g geriebener Parmesankäse (und noch etwas mehr zum Servieren)

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

 

 

Risotto 1

 

Die Schüssel mit dem Multiblade-Messer bestücken, geschälte Zwiebel und Knoblauchzehen hinzufügen, Deckel schließen und für 10 Sekunden auf Pulse drücken. Mischung vom Rand schaben. Nun das Messer durch den Stir-Assist Rührer ersetzen. Öl in die Schüssel geben, Deckel schließen. Schmoren P9 auswählen und auf START drücken (Auf dem Display erscheint Schritt 1). Zum Bestätigen START drücken.

Nach Schritt 1: Reis in die Schüssel geben. Deckel schließen (ohne Verschluss) und auf START drücken, um Schritt 2 zu aktivieren.

Nach Schritt 2: Weißwein dazu gießen. Deckel wieder (ohne Verschluss) schließen und auf START drücken, um Schritt 3 zu aktivieren.

Nach Schritt 3: Gemüsebrühe hinzugießen (ohne Verschluss) und auf START drücken, um Schritt 4 zu aktivieren. 

Basilikum abzupfen und mit einem Wiegemesser ganz fein hacken. Auf Abbrechen drücken, um die Warmhaltefunktion zu deaktivieren. Basilikum, Parmesan und Butter zum Risotto hinzufügen. Deckel schließen. Auf Geschwindigkeit 1 stellen und 1 Minute verarbeiten. Wenn noch nicht ganz vermischt, noch kurz mit dem Rührlöffel weiterrühren. 

Sofort heiß mit etwas geriebenem Parmesan und einem schönen trockenen Weißwein servieren!

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einen weiten Topf geben, Olivenöl dazu und glasig dünsten. Reis zufügen und für zwei Minuten auf geringer Temperatur weiter dünsten. Mit dem Wein ablöschen.

Wenn der Wein verkocht ist, Brühe hinzufügen und bei milder Hitze langsam köcheln lassen. Inzwischen Basilikum abzupfen und ganz fein mit dem Wiegemesser schneiden, oder aber – zusammen mit der Butter – im Blitzhacker zerkleinern.

Wenn die Brühe verkocht und der Reis gar ist, Butter, Basilikum und geriebenen Parmesan unterrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat und schön cremig ist. Evtl. noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Sofort heiß mit geriebenem Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Wichtig ist: ganz viel rühren und niedrige Temperatur, dann gelingt Euer Risotto in jedem Fall!

Dazu schmeckt im Übrigen klein geschnittenes Hühnchenbrustfilet, schön angebraten und dann mit Balsamico abgelöscht, hervorragend!

 

Risotto (9 von 9)

Risotto (5 von 9)

 

Basilikum Risotto
Serves 3
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Prep Time
15 min
Zutaten für 3 - 4 Personen
  1. 1 Zwiebel
  2. 2 Knoblauchzehen
  3. 1 großer Bund Basilikum (oder 1 Paket tiefgefrorenes Basilikum)
  4. 300 g Arborio-Reis
  5. 4 EL Olivenöl
  6. 150 ml trockener Weißwein
  7. 500 ml Gemüsebrühe
  8. 40 g Butter
  9. 75 g geriebener Parmesankäse
  10. Salz, Pfeffer
Instructions
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einen weiten Topf geben, Olivenöl dazu und glasig dünsten. Reis zufügen und für zwei Minuten auf geringer Temperatur weiter dünsten. Mit dem Wein ablöschen.
  2. Wenn der Wein verkocht ist, Brühe hinzufügen und bei milder Hitze langsam köcheln lassen. Inzwischen Basilikum abzupfen und ganz fein mit dem Wiegemesser schneiden, oder aber - zusammen mit der Butter - im Blitzhacker zerkleinern.
  3. Wenn die Brühe verkocht und der Reis gar ist, Butter, Basilikum und geriebenen Parmesan unterrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat und schön cremig ist. 
  4. Sofort heiß mit geriebenem Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.
  5. Wichtig ist: ganz viel rühren und niedrige Temperatur, dann gelingt Euer Risotto in jedem Fall!
Notes
  1. Dazu schmeckt im Übrigen klein geschnittenes Hühnchenbrustfilet, schön angebraten und dann mit Balsamico abgelöscht, hervorragend!
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Risotto (2 von 9)

 

So, jetzt habt Ihr auch das Rezept für mein Lieblings-Risotto! Vielleicht verratet Ihr mir ja, wie es Euch geschmeckt hat, wenn Ihr es probiert habt!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit KitchenAid. Der CookProcessor wurde mir freundlicherweise zum Testen und Nutzen zur Verfügung gestellt.

Comments (6)

  • Liebe Andrea,
    mjam, ich habe zwar erst einmal in einem Schul-Kochprojekt Risotto gemacht, bekomme jetzt aber dank deiner schönen Fotos wieder total Apettit darauf!!
    Zum Glück sind nächste Woche Ferien, dann kann ich es hoffentlich mal nachkochen! 🙂
    Liebe Grüße, Franzi

    Antworten
    • Ja, Risotto geht doch immer, oder?
      Finde, das ist einfach ganz tolles Winter-Soulfood!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
      • Liebe Andrea,
        heute habe ich das Risotto-Rezept gemeinsam mit meiner Schwester nachgekocht. Es hat uns und unseren Eltern sehr gut geschmeckt, wir würden für uns nächstes Mal allerdings weniger Weißwein nehmen. Du hast das Risotto ja im Cook-Processor zubereitet, meinst du das ginge auch im Thermomix?
        Vielen Dank jedenfalls für das tolle Rezept!
        Liebe Grüße, Franzi

        Antworten
        • Liebe Franzi,
          ich kenne mich mit dem Thermomix nicht aus, bin mir aber sicher, dass es funktionieren wird!
          Schön, dass es Euch gefallen hat und danke für Dein Feedback!
          Herzlichst, Andrea

          Antworten
  • Liebe Andrea,
    ich liebe auch italienisches Essen und Risotto zählt da zu meinem absoluten Lieblings-Soulfood!
    Ein wunderbares Rezept und tolle Fotos.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
    • Ja, wer liebt das eigentlich nicht?
      Danke, liebste Jasmin,
      Drücker, Andrea

      Antworten

Write a comment