Easy-Peasy-Rezept Sonntagssüß

Zitronen-Mohn-Donuts

Dass ich mit Fasching oder Karneval wenig am Hut habe, ist hinreichend bekannt. Wobei ich mich aber zum Beispiel wahnsinng gerne verkleide, das muss ich schon zugeben. So mal für einen Tag Prinzessin finde ich wirklich nicht schlecht! Aber den ganzen Karnevaltechnischen Rest brauche ich echt nicht… Einzig, die Naschereien, wie Kreppel , Donuts und Quarkbällchen, die es zu dieser Zeit überall gibt, mag ich sehr!

Das erinnert mich auch dann immer wieder an meine Kindheit und den riesig großen Kreppel-Back-Automaten, der in der Backstube meines Vaters stand. Da wurden dann gefüllte und ungefüllte Berliner gemacht, Apfelballen (die habe ich geliebt), Quarktaschen oder Spritzkuchen… Der Nachteil daran: wenn man nur 30 Sekunden in der Backstube weilte, hatte man einen Fettgeruch an sich, wie der stinkigste Currywurstbuden-Besitzer! Aber lecker war das Alles!

Heute stehe ich allerdings mehr auf die etwas unfettigere Variante der Donuts aus einem Rührteig und dann mit dem Donutblech (ich habe dieses*) gebacken. Es gibt hier auf dem Blog ja schon eine schokoladige Variante, heute präsentiere ich Euch eine feine Mixtur aus Zitrone und Mohn…

 

Donuts (4 von 4)

 

60 g weiche Butter

60 ml Pflanzenöl

150 g Zucker

2 Eier

2 TL Vanille-Extrakt

Abrieb einer Bio-Zitrone

3 gestr. EL Mohn

250 g Joghurt natur

380 g Mehl

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

eine Prise Salz

Guss: 

150 g Puderzucker

2 – 3 EL Zitronensaft 

Zutatenliste auf englisch

 

Donuts (3 von 4)

 

Backofen auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen. 

Weiche Butter mit dem Öl und dem Zucker aufschlagen. Eier zufügen, weiter rühren. Joghurt und alle restlichen Zutaten zufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Mit zwei Esslöffeln den Teig in die gut gefettete Donutform (eine Muffinform funktioniert natürlich auch) geben. Nicht zu voll machen, die Donuts gehen auf. Nun in den vorgeheizten Backofen stellen und für ca. 10 – 12 Minuten hell backen (wenn sie zu lange backen, werden sie trocken!). 

Erst in der Form etwas abkühlen, dann auf einem Rost komplett auskühlen lassen. Inzwischen die Zitrone auspressen und aus 2 – 3 EL Saft und 150 g Puderzucker einen Guss rühren. Damit die abgekühlten Donuts bestreichen  und evtl. mit Sprinkles verzieren. 

Zubereitung auf englisch

 

Donuts (2 von 4)

 

Zitronen-Mohn-Donuts
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Prep Time
20 min
Ingredients
  1. 60 g weiche Butter
  2. 60 ml Pflanzenöl
  3. 150 g Zucker
  4. 2 Eier
  5. 2 TL Vanille-Extrakt
  6. Abrieb einer Bio-Zitrone
  7. 3 gestr. EL Mohn
  8. 250 g Joghurt natur
  9. 380 g Mehl
  10. 1 TL Backpulver
  11. 1/2 TL Natron
  12. eine Prise Salz
Guss
  1. 150 g Puderzucker
  2. 2 - 3 EL Zitronensaft
Instructions
  1. Backofen auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen
  2. Weiche Butter mit dem Öl und dem Zucker aufschlagen. Eier zufügen, weiter rühren. Joghurt und alle restlichen Zutaten zufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren.
  3. Mit zwei Esslöffeln den Teig in die gut gefettete Donutform (eine Muffinform funktioniert natürlich auch) geben. Nicht zu voll machen, die Donuts gehen auf. Nun in den vorgeheizten Backofen stellen und für ca. 10 - 12 Minuten hell backen (wenn sie zu lange backen, werden sie trocken!).
  4. Erst in der Form etwas abkühlen, dann auf einem Rost komplett auskühlen lassen. Inzwischen die Zitrone auspressen und aus 2 - 3 EL Saft und 150 g Puderzucker einen Guss rühren. Damit die abgekühlten Donuts bestreichen und evtl. mit Sprinkles verzieren.
Zimtkeks und Apfeltarte http://zimtkeksundapfeltarte.com/

Donuts (1 von 4)

 

Habt einen schönen und kuscheligen Sonntag, Ihr Lieben! Ich platziere mich heute auf die Couch und stehe erst wieder zum Ins-Bett-gehen auf – was will man auch sonst bei diesem Wetter machen?
Ach, solltet Ihr ein Rezept für klassische Donuts suchen, die gibt es hier für Euch!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

*Affiliate-Link

Comments (6)

  • Boh….sehen die lecker aus. Wunderschöne Bilder.
    LG, Diana

    Antworten
    • Liebe Diana,
      die sehen nicht nur so aus 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Die sind dir sehr gut gelungen, mops mir mal einen…..Rezept ist schon gespeichert..

    LG
    Dagmar

    Antworten
    • Danke Dagmar, mach‘ das!
      Liebe Grüße, Andea

      Antworten
  • Welche Form hast du verwendet?

    Antworten
    • Ich habe die Silikonform von Silikonmart

      Antworten

Write a comment