All Time Classics Aus dem Obstgarten Sonntagssüß

Spiced Apple-Pie
perfekt für die Herbst- und Winterzeit

Also, wie Ihr alle wisst (es ist wahrlich kein Geheimnis), liebe ich alles, was mit Äpfeln zu tun hat! Apfelkuchen, Apple-Pie, Apfeltarte, Apfelmus, Apfel-Crumble, Apfelgelee, Bratpfelmarmelade, Apfel-Cheesecake, Bratäpfel, Apfel…. Einfach Apfel-Alles!

Tja, und dann liebe ich ja auch noch Zimt! Und dass Zimt und Äpfel eine perfekte Kombination abgeben, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, muss ich Euch nicht erzählen. Wer hat bei dieser Vorstellung nicht gleich den Duft von Bratäpfeln oder einem wundervoll wärmenden Apfelpunsch in der Nase?

Meine Idee, dieses gewürzige, apfelige und zimtige in einen Kuchen zu packen, endete mit einem Apple-Pie, der lauwarm aus dem Ofen einfach ein absolutes Träumchen ist und wenn Ihr dann dazu noch ein wenig Zimtsahne oder – so wie ich – eine Zimtmousse serviert, dann ist das förmlich zum Reinlegen! Daher gibt es jetzt mal hier ganz schnell für Euch das Rezept, vielleicht kommt ja dieser Traumkuchen dann noch heute Nachmittag auf Eure Kaffeetafel, denn die Zutaten hat man dafür eigentlich immer zu Hause….

Apple-Pie 6

Apple-Pie 2

Für eine Tarte-Form von 26 cm:

Teig:
400 g Mehl
250 g kalte Butter
50 g Zucker
1 Prise Salz

Füllung:
1 kg säuerliche Äpfel
200 g brauner Zucker
3 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Ingwer
3 – 4 gehäufte EL Mehl

Apple-Pie 5

Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, Butter in kleinen Stücken dazu geben und zunächst mit den Knethaken, dann mit den Händen, einen Teig kneten, dabei noch 4 – 5 EL kaltes Wasser zufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühlen.

Inzwischen die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Gleich mit dem Zitronensaft vermischen. Die Gewürze zu den Äpfeln geben, dann das Mehl darüber streuen und alles miteinander vermischen.

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Den Teig halbieren, ausrollen und in die Form geben. Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen, dann den Boden für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.
Aus dem Ofen nehmen, ein wenig abkühlen lassen, dann die Apfelmasse darauf geben. Nun den restlichen Teig ausrollen und nach Belieben – entweder ein Teiggitter erstellen – oder so wie ich, Herzen ausstechen und die Äpfel damit belegen. Seitlich eventuell etwas festdrücken. Nun den Pie in den Ofen stellen und für ca. 45 – 50 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen oder auch eventuell schon lauwarm servieren.

Tipp: Schmeckt hervorragend mit Eis oder Zimtsahne und ist nicht nur ein schönes Sonntagssüß, sondern auch ein tolles Dessert!

Apple-Pie 3

Ihr Lieben! Habt den zauberhaftesten und gemütlichsten 1. Advent!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (2)

  • Such tempting images, I wished I could reach through the screen! 🙂

    Antworten
  • Mhh, der klingt aber lecker! Tatsächlich das richtige für die Adventszeit. Dazu lecker Vanillesoße… Lecker!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend 🙂
    Jenny

    Antworten

Write a comment