In der Weihnachtsbäckerei Küchengeschenke

Köstlicher Apfel-Cranberry-Kuchen (vegan)

Huhu, ich bin hier gerade schon im absoluten Advents- und Weihnachtsfieber, zumindest was das Backen im Hause Zimtkeks und Apfeltarte anbelangt. Ich habe mir die letzten Nächte um die Ohren geschlagen, gefühlte drölfzigtausend Rezeptbücher, -zeitschriften und Pinterestboards angeschaut und mir ganz viele neue Rezepte überlegt. Ihr dürft Euch also auf die kommenden Posts hier freuen!

Anfang mache ich heute mit diesem tollen Kuchen im Glas zum Verschenken oder natürlich zum selber naschen, den Ihr bei Bedarf auch in einer veganen Variante backen könnt! Ich freue mich ja immer, wenn es mir gelingt, ein Rezept so zu basteln, dass für alle Geschmäcker etwas herauskommt und da dieser feine Kuchen mit Apfelmus zubereitet wird, kann man als Fett wahlweise Pflanzenmargarine oder aber Butter zufügen. Ist das nicht klasse? Solltet Ihr also selbst vegan leben, im Freundes- oder Bekanntenkreis einen Veganer haben, hier ist DER Kuchen für Euch! Ich habe ihn, obwohl ich mich nicht vegan ernähre, mit Margarine gebacken und finde ihn super lecker, saftig und fein.

Also, Ihr Lieben, viel Spaß beim Nachbacken oder Backmischung erstellen!

 

Apfel-Cranberry-Kuchen Backmischung selber machen

 

Zutaten für eine Kastenform oder ein Weckglas:

(ich schreibe die Zutaten in der Reihenfolge auf, wie sie im Glas geschichtet werden können)

120 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
60 g brauner Zucker
1 TL Zimt
180 g Dinkelmehl
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
60 g brauner Zucker
75 g Cranberries

Zufügen:
250 g ungesüßtes Apfelmus oder Apfelmark
125 g Margarine / weiche Butter

 

saftiger Apfel-Cranberry-Kuchen für Weihnachten

 

Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel geben. Die Margarine und Apfelmus zufügen und mit dem Handrührer zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Die Kastenform ausfetten und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten für 50 – 55 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und nach Belieben noch mit Puderzucker bestäubt servieren.

Tipp: Mischung geht auch in Form von Muffins, dann aber nur 25 – 30 Minuten im Ofen lassen!

 

Anleitung Backmischung veganer Apfel-Cranberry-Kuchen

Hier die Anleitung für Euch zum Ausdrucken:
Cranberry-Apfelkuchen6

Tipp: Ganz besonders wird das Geschenk, wenn Ihr noch ein Glas selbst gemachtes Apfelmus dazu verschenkt 🙂

 

saftiger Apfel-Cranberry-Kuchen

 

Habt ein zauberhaftes und erholsames Wochenende, Ihr Lieben! Backt Euch was Schönes!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (8)

  • Eine tolle Idee und der Kuchen sieht köstlich aus, schön saftig!Und die Portion Apfelmus macht den Kuchen schön fluffig und gibt einen leckeren Geschmack, gefällt mir sehr gut!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  • Hallo:)
    Das klingt wirklich sehr gut…
    Ich habe jedoch zwei Fragen:
    Könnte ich den Kuchen auch in einer 18er Springform backen…?
    Und welches Fassungsvermögen hat dein Weckglas…?
    Liebe Grüße, Ina

    Antworten
    • Liebe Ina,
      ich denke, dass mit der Form funktioniert.
      Mein Glas war 1/2 Ltr. groß, hätte aber durchaus etwas größer sein können, ich musste ganz schön quetschen 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
  • Ach wie toll, liebe Andrea. Ich liebe ja solche Backmischungen sehr, ganz besonders, wenn sie so lecker klingen. Ich bin auch schon voll auf Weihnachten eingestellt. Irgendwie ist mir einfach nach Zimtduft und Weihnachtskuchen. Ich bin gespannt, was es bei Dir in nächster Zeit geben wird und freue mich schon jetzt darauf. <3
    Liebste Grüße
    Sarah

    Antworten
  • Guten Abend ,…. bin gerade am nachbacken,… habe aber Dinkelvollkornmehl genommen und statt cranberrys Heidelbeeren ,… bin schon gespannt auf das Ergebnis,…
    Schönen Abend noch,..

    Antworten

Write a comment