Aus dem Obstgarten Dessert

Kirsch-Amaretti-Träumchen
mit Kirsch-Curd

Heute schwelgen wir mal volle Kanne im Kirschparadies! Ich finde diese roten Früchtchen ja super genial, sowohl zum pur Essen, als auch für Desserts oder Kuchen. Kirschen gehen bei mir immer!

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass wir früher immer von diversen Nachbarn Körbeweise Kirschen für das Backen in der Bäckerei bekommen haben und ich die auch super gerne entkernt habe, weil ich nämlich zwischendurch immer naschen konnte… Ganz im Gegensatz zum Rhabarber-Schälen… das habe ich echt gehasst! Blöde Arbeit ohne Naschbelohnung… denn Rhabarber roh war nicht ganz so meine Kragenweite 🙂

Und da ich Kirschen in jeder Variante mag, habe ich mich auch mal an Kirsch-Curd versucht und bin echt begeistert! Tja, und da ich ja außerdem auf kreative Ideen stehe, habe ich damit gleich auch noch ein sommerliches Dessert gezaubert.

 

Kirsch-Curd (ca. 2 – 3 Gläser):
500 g Kirschen
1 Zitrone
3 Eier
80 g Zucker
80 g Butter

 

Die Kirschen entstielen und mit 2 – 3 EL Wasser weich kochen. Dann in ein feines Sieb geben, abtropfen lassen und anschließend durch passieren, so dass ihr insgesamt 250 g Saft/Fruchtfleisch habt. Die Zitrone waschen, Schale abreiben und auspressen. Die Butter im Wasserbad schmelzen, Zucker, Kirschmasse, Zitronensaft und -abrieb zufügen und gut durchrühren. Nun die Eier dazugeben. langsam erhitzen und ständig rühren. Es dauert ein paar Minuten, bis der Curd dick-cremig wird. Wichtig ist, die ganze Zeit über zu rühren, weil der Curd sonst klumpig wird. Sobald er schön cremig ist, könnt Ihr ihn in saubere Gläser abfüllen, kühl stellen und bitte in längstens 2 Wochen verzehren.

 

 

Dessert (6 Gläser):
200 g Kirschen
75 g Amaretti
200 g Mascarpone
200 g Frischkäse
2 – 3 EL Amaretto
75 g Zucker
etwas Milch
Abrieb und Saft einer halben Zitrone

 

 

Die Amaretti grob zerbröseln und auf die Gläser verteilen. Kirschen entsteinen und halbieren. Auf den Keksen verteilen. Mascarpone mit Frischkäse in einer Schüssel cremig schlagen, Amaretto, Zitrone und und Zucker zufügen, weiter cremig schlagen. Wenn die Masse zu fest ist, einfach ein wenig Milch unterrühren. Masse auf den Kirschen verteilen. Jeweils einen guten Teelöffel Kirsch-Curd auf den Gläsern verteilen und für eine Stunde kalt stellen, dann mit einer Kirsche verziert servieren.

 

Startet gut und fröhlich in Eure neue Woche, Ihr Lieben und solltet Ihr Ferien haben, dann lasst es Euch gut gehen!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Write a comment