Bread, Brunch and Breakfast My American Bakery Süßes Hauptgericht

Fluffig leckere Mini-French-Toast-Aufläufe
mit Knusper-Streuseln (Werbung)

Ja, Ihr Lieben, alle Jahre wieder ist Muttertag! Wie haltet Ihr das so mit diesem Tag? Ich meine jetzt mal die Mütter: ist er Euch wichtig? Legt Ihr Wert darauf, an diesem Tag ein Gedicht, ein paar Blumen oder sonst irgendeine Aufmerksamkeit zu bekommen?

Oder haltet Ihr das eher so wie ich: jeder Tag sollte Muttertag sein, dass heißt, man sollte sich seiner Mutter gegenüber immer höflich, freundlich, aufmerksam und respektvoll verhalten und Ihr vielleicht auch mal ohne irgendeinen Anlass ein paar Blumen mitbringen oder einfach mal so „DANKE“ sagen. Das finde ich schön! Toll ist auch, wenn ich eine Whats-App von einem meiner Söhne bekomme, in der er „Du bis die Beste“ schreibt, dann brauche ich doch keinen Muttertag 🙂

Gleichzeitig mag ich aber nicht leugnen, dass ich mich natürlich an Muttertag freue, wenn mir die Kinder Frühstück machen oder ich ein paar schöne Blumen bekomme. Mir ist es wichtig, wenn an so einem Tag die Familie beisammen ist, man gemeinsam frühstückt oder bruncht und Zeit miteinander verbringen kann.

Daher habe ich heute die perfekte Muttertags-Frühstücksidee für Euch, die sich super easy-peasy vorbereiten lässt, so dass Ihr für Eure Mutti und den Rest der Familie viel Zeit habt!

 

 

Meine Mini-French-Toast-Küchlein könnt Ihr schon am Abend vorher richten und müsst sie dann einfach nur noch für 25 Minuten in den Ofen schieben, schon habt Ihr eine wundervolle und leckere Nascherei für Euer Frühstück oder Brunch mit Mutti.

 

Für 12 Muffins, bzw. 6 Mini-Cocottes oder eine Auflaufform:
1 altbackenes Baguette
400 ml Milch
5 Eier
100 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 Päckchen Vanille-Zucker

Streusel:
50 g Butter
50 g brauner Zucker
40 g Mehl
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt

 

 

Die Muffinform oder Auflaufform sehr gut fetten. Das Baguette aufschneiden in ca. 1 cm große Würfel. In eine Schüssel geben, in einer weiteren Schüssel die anderen Zutaten miteinander verschlagen. Über das Baguette geben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen (nicht großartig rühren, sonst matscht alles so zusammen). Falls Ihr das Ganze am Abend zuvor vorbereiten wollt, könnt Ihr Eure Mischung nach dem Ziehen in die Muffinförmchen geben und in den Kühlschrank stellen. Die Zutaten für die Streusel mit den Händen zusammenkneten und zu Crumbles verarbeiten, kalt stellen. Vor dem Backen die Streusel gleichmäßig auf der French-Toast-Masse verteilen.
In den vorgeheizten Backofen bei 200 °C (175 °C Umluft) stellen und für 25 – 30 Minuten goldbraun backen. Warm servieren und nach Belieben Ahornsirup oder Butter dazu reichen.

 

 

Diese wunderschönen und vielseitigen Gusseisen-Cocottes wurden mir freundlicherweise von Staub zur Verfügung gestellt.

Habt noch eine wundervolle Restwoche, Ihr Lieben und genießt die Sonne, wenn sie denn mal scheint!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (10)

  • liebe Andrea,
    so ein schönes Rezept … FrechToasts sind einfach großartig! Was den Muttertag angeht: ich steh' drauf! Am liebsten mit allem Drum und Dran … Frühstück am Bett, Blumen, Süßigkeiten … ich kann es ganz wunderbar genießen, so richtig verwöhnt zu werden.

    In diesem Jahr läuft das bei uns allerdings anders: wir feiern Konfirmation und haben das Haus voller Gäste. Ich überlege gerade vielmehr, was für eine Kleinigkeit ich für alle Mütter vorbereiten könnte. Hast du eine Idee?

    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

    Antworten
    • Klar habe ich die: wie wäre es mit einer Backmischung für Ausstechkekse, an die Du einfach eine Anleitung zum Backen und einen Herzausstecher hängst….
      Liebste Grüße von Mama zu Mama 🙂
      Andrea

      Antworten
  • Herrlich! Ich bin gerade ganz verrückt nach French Toast in allen Varianten.
    Klasse, dass dein Post noch zu mir gefunden hat!
    Liebe Grüße,
    Simone

    Antworten
  • Eine sehr schöne Idee!
    Auch die Backmischung ist eine tolle Variante.
    Lg
    Dagmar

    Antworten
  • Das ist wirklich eine tolle Idee, muss ich mir unbedingt merken=) Sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  • Die Gusseisen-Formen aind ja ein totaler Hingucker 🙂 Die French-Toast Idee finde ich super, die amutter direkt mit einem Frühstück oder beim Kaffeetrinken überraschen 🙂 Liebe Grüße aus Schenna 🙂

    Antworten
    • Genau, so war das gedacht! <3
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment