Easy-Peasy-Rezept Was Besonderes

Zimtkeksunterwegs: Greetsiel und Ostfriesischer Mandel-Butterkuchen

Hallo, Ihr Lieben! Heute habe ich mal wieder einen kleinen Ausflugsbericht für Euch, wir haben uns nämlich über Ostern aus dem Staub gemacht und sind ins wunderschöne Ostfriesland abgedüst… Kennt Ihr Greetsiel? Wenn nicht, ist es in jedem Fall eine Reise wert, ich kann es Euch nur empfehlen! Greetsiel ist ein sehr schönes Fischerdorf, oberhalb von Emden und in der Nähe von Norden, bzw. Norddeich (das kennt vielleicht der Eine oder Andere, weil dort die Fähre nach Norderney abgeht). Wir fahren schon seit himmelvielen Jahren dort hin, hatten jetzt aber eine längere Pause gemacht. Nun, nach über zehn Jahren, fanden wir den Ort noch genauso hübsch, wie damals… Manchmal kann einem der Trubel auf den Keks gehen, denn – gerade jetzt zu Ostern – war natürlich RICHTIG viel los, vor allem weil das Wetter traumhaft war. Außerdem hatten wir uns im schönsten Haus (s. unten) am Deich eingemietet, das ein stetiges Foto-Objekt war, wir wurden permanent darauf angesprochen, so dass wir unseren leckeren Ostfriesen-Tee lieber hinter dem Haus getrunken haben 🙂

Greetsiel ist zum Beispiel bekannt durch seine Zwillingsmühlen, die gleich am Ortseingang stehen, von denen aber leider derzeit eine durch den Herbststurm ohne Deckel ist. Sie soll aber in den nächsten Wochen wieder Instand gesetzt werden.

Was in ein Jeder, der schon mal dort war, kennt, ist zum einen der wunderschöne Hafen mit seinen vielen Fischkuttern und den traumhaft schönen Backsteinhäusern und die wundervolle Eisdiele dort, die Dänisches Eis verkauft und an der man schon mal eine Viertelstunde anstehen muss. Absolutes Pflichtprogramm ist natürlich der Besuch des Fischladens, um ein Matjes-Brötchen zu essen oder eine große Portion Granat (Nordseekrabben) zu kaufen. Diese Krabben isst man traditionell auf einem Schwarzbrot mir Rührei! Lecker! Ganz bezaubernd finde ich persönlich auch „Poppingas Alte Bäckerei“, wo es super Rhabarberkuchen mit Baiserhaube, Apfel- oder Butterkuchen mit einem richtig leckeren Ostfriesentee gibt. Den trinkt man übrigens klassisch mit Kluntjes und Sahne! Solltet Ihr Restaurant-Tipps benötigen, so gebe ich die gerne auf Anfrage 🙂

 

Für Euch habe ich heute das Rezept meines ostfriesischen Lieblingskuchens mitgebracht: Mandel-Butterkuchen… Davon kann ich nie genug kriegen, so lecker ist der und dabei so einfach! Dazu eine Tasse Ostfriesen-Tee mit Sahne-Wölkchen, mhhhhh!

 

Rezept für ein Backblech:

200 ml Sahne
150 g Zucker
3 Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Vanillepaste
1 TL Backpulver

Belag:
200 g gehobelte Mandeln
100 g Butter
50 ml Sahne
100 g Zucker

 

Backofen auf 170 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Alle Zutaten für den Boden in einer Rührschüssel fluffig aufschlagen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und für ca. 15 Minuten backen.
Inzwischen die Butter bei milder Hitze in einem Topf schmelzen und dann die anderen Zutaten hinzufügen. Wenn sich alles gut verbunden hat, Topf vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und dann auf den vorgebackenen Boden geben. Weitere 15 – 17 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und am Besten auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

 

Ich hoffe, mein kleiner Urlaubsreport hat Euch gefallen! Mir hat mein Urlaub jedenfalls sehr viel Spaß gemacht 🙂

Habt noch eine feine Woche!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (9)

  • Oh, wie fein…
    Wir fahren am Samstag morgen auch hoch zu den Ostfriesen und ich freu mich schon richtig drauf.
    Dein Bericht über Greetsiel ist toll. Ich hab jetzt richtig Lust bekommen und würde am liebsten jetzt gleich losfahren.
    Bei uns steht wie jedes Jahr auch Greetsiel auf dem Programm. Davon kann man nie genug sehen. 😉

    LG Carmela

    Antworten
    • Da kann ich Dir nur Recht geben, liebe Carmela!

      Antworten
  • Hhhhmmm Butterkuchen ist einer meiner Favoriten für schnelle Geburtstagsblechkuchen <3
    Geht fix, klappt immer und schmeckt himmlisch!
    Dein Rezept ist meinem total ähnlich 🙂

    Liebste Grüße
    Janna

    Antworten
  • das schaut voll lecker aus und egal wo im Norden, im Norden ist es überall schön.
    Den Kuchen werde ich nachbacken, aber eine Frage was ist Vanillepaste? Das kenn ich nicht.
    Liebe Grüße von Tatjana und danke fürs Rezept

    Antworten
    • Vanillepaste bekommst Du in guten Supermärkten da, wo auch Vanillezucker zu finden ist, ist einfach Vanille zu einem Sirup verarbeitet und schön intensiv.
      LG Andrea

      Antworten
  • Ich liebe deine Bilder und dieses Porzellan <3 darf ich fragen, woher du das hast? Meine Suche war bisher nämlich vergeblich. LG Isabelle

    Antworten
    • Danke, liebe Isabelle!
      Das Porzellan habe ich tatsächlich in einem kleinen Geschenke-Laden in Greetsiel erworben 🙂
      LG Andrea

      Antworten
  • Schau mal liebe Andrea -> http://lanisleckerecke.blogspot.de/2015/05/mandel-butterkuchen.html Vielen Dank für das tolle Rezept noch einmal :-*

    Antworten

Write a comment