Dessert

Spring is around the corner: Eton Mess mit Himbeeren von Lixie

Yeah! Wir kommen hier aus dem Feiern nicht heraus! Und ich glaube, wir haben den Frühling auch schon ganz schön aus der Reserve gelockt, findet Ihr nicht? Heute habe ich die wundervolle Lixie hier zu Gast. Sie schreibt auf dem schönen Blog Photolixieous, stellt dort Bücher vor, tolle Rezepte und vor allem: alles mit traumhaften Bildern geschmückt. So wurde ich auch ursprünglich mal auf Lixie aufmerksam: durch ihre Fotos auf Instagram. Nun ist sie hier und Ihr könnt Euch selbst ein Bild machen und dann klickt schnell mal auf ihren Blog!

Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Indra Kaldewey, ich bin 37 Jahre alt, Foodie durch und durch und blogge seit Februar 2014 als Lixie Pott auf meinem kleinen aber feinen Blog, der sich „Photolixieous“ nennt. Photolixieous steht für „Photografie, Lixie und delicious“ und ich denke, dass diese 3 Wörter meinen Blog auch wirklich gut umschreiben. Neben vielen Fotos, die ich alle selbst mache, findet ihr jede Menge leckere Rezepte (überwiegend süß) und erfahrt natürlich auch immer wieder ein wenig über mich. Das besondere an meinen Rezepten ist außerdem, dass sie überwiegend histaminarm und damit z.B. für Personen mit Histaminintoleranz oder auch Neurodermitis geeignet sind. Aber auch alle anderen sind natürlich herzlich dazu eingeladen, alle Leckereien durchzuprobieren und ordentlich zu schlemmen. Schaut also gerne bei mir vorbei.

Um euch aber jetzt schon einmal ein wenig Appetit zu machen, habe ich euch und der lieben Andrea ein echtes Frühlingsschmankerl mitgebracht. Oh, was war ich in der Vorbereitungsphase aufgeregt. Warum? Ich bin ein großer Fan von Andrea und ihrem Blog „Zimtkeks und Apfeltarte“. Daher, habe ich mich natürlich riesig darüber gefreut, dass ich ein Teil des wunderbaren Frühlingsfestes „Spring is around the Corner“ sein darf. Das Thema hätte nicht besser sein können und auch die Ideen sprudelten zunächst aus mir heraus! Leider ging dann einiges schief, sodass ich noch einmal komplett umdisponieren musste. Aber trotz Aufregung und Stress in der Küche ist es mir letztlich doch gelungen, für euch etwas Leckeres vorzubereiten! 😉

Wenn ich an Frühling denke, denke ich auch immer an Früchte, Sahnecreme und jede Menge Baiser. Und welches Dessert vereint diese drei Komponenten besser als ein „Eton Mess“ mit Himbeeren?

Und so habe ich ihn gemacht:

Zutaten (ergibt ca. 6 Portionen):

400 ml saure Sahne
400 ml Creme double
2 Pck. Vanillezucker
50 g Baiser
500 g frische Himbeeren
ein paar zerbröselte Amarettini
1 Spritzer frisch gepresste Zitrone (Bio)

Anleitung:
Saure Sahne, Creme double, Vanillezucker, Spritzer Zitrone und Amarettini in einer Schüssel gut miteinander vermischen.

Das Baiser grob zerbröseln.

Die Früchte nach Belieben pürieren.

Nun alle Komponenten in Dessertgläser schichten. Dabei mit der Creme beginnen, das Baiser darüber streuen und die Früchte darüber geben. Diesen Vorgang wiederholen. Wer es gerne noch „unordentlicher“ mag, der rührt noch einmal kurz mit einem Löffel um. Servieren und Genießen.

Ich gebe zu, mein Rezept ist kein klassisches Eton Mess Rezept, aber ich finde es genauso lecker. Ich verzichte in der Regel darauf, die Früchte zu pürieren und gebe sie in einem Stück ins Glas. Wer mag, kann die Creme außerdem ein paar Minuten in den Gefrierer geben und dort ein wenig anfrieren lassen. Diese Version eignet sich natürlich besonders gut im Sommer.

Wie ihr bestimmt bemerkt, ist das Rezept genauso einfach wie lecker. Es lässt sich im Handumdrehen zubereiten und alle Naschkatzen kommen auf ihre Kosten, denn zur Freude aller lässt sich das Rezept nach Belieben erweitern oder umwandeln. Fügt doch z.B. einfach ein paar geraspelte Mandelstücke oder Schokolade hinzu. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Für Personen mit Histaminintoleranz empfehle ich auf Früchte wie Kirschen oder Heidelbeeren zurück zu greifen. Himbeeren oder (wie bei der klassischen Version) Erdbeeren sind für diesen Personenkreis nicht geeignet. Außerdem solltet ihr süße Sahne verwenden.

So, Ihr Lieben. Ich hoffe, ihr seid jetzt alle in Frühlingsstimmung und habt ordentlich Feierlaune?
Ich sage vielen Dank fürs Mitlesen und natürlich viele liebe Grüße an Andrea! Auch an Dich vielen Dank, dass ich heute Dein Gast sein darf. Es ist mir eine große Ehre! Habt alle einen wundervollen und genussreichen Tag. Stay tuned…
Eure Lixie

Ganz herzlichen Dank, liebe Lixie, für Deinen Besuch und dieses köstlichen Dessert!So, Ihr Lieben, war das nicht wundervoll? Und es geht genau so toll weiter… bleibt dran!Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (1)

  • Dieses Rezept erfüllt gleich drei super Sachen: ich wollte schon immer mal ausprobieren, meine Mama hat Histaminintoleranz (und dieses Rezept kann ich ihr auch mal machen) und ich habe mit Lixies Seite einen superschönen neuen Blog entdeckt!
    Danke für dieses Tageshighlight heute, liebe Andrea 🙂

    Alles Liebe,
    Kathi

    Antworten

Write a comment