Herzhaftes

Spring is around the corner: Vollkorn-Kartoffel-Pizzette mit Löwenzahn-Pesto von Sabrina Sue

Ihr Lieben! Heute darf ich Euch mit riesiger Freude einen ganz wunderbaren Gast an meiner Frühlingstafel präsentieren: Sabrina Sue von sabrina-Sue – in love with food. Wir haben uns vor nunmehr fast zwei Jahren auf einem Workshop kennen gelernt und Sabrina ist nicht nur ein ganz bezauberndes Wesen, nein, sie macht auch mit Abstand die tollsten Food-Fotos! Ich liebe ihre Beiträge und bin immer wieder total hin und weg von ihren Bildern! Hüpft unbedingt auf Ihren Blog, ich bin mir sicher, Ihr werdet begeistert sein!

So, und nun Bühne frei für Sabrina:
Die Spatzen zwitschern es von den Dächern, die ersten Schneeglöckchen strecken schon ihre Köpfchen gen Himmel und ich, meine liebe Andrea, bin auch schon ganz Frühlingsverrückt.

Die Frühlingsverrückte das bin ich, Sabrina Sue von „sabrinasue-in love with Food“ und weil ich mich so freue, Gast an deiner frühlingshaften Tafel sein zu dürfen, gibt es heute eine kleine Kindheitserinnerung, aus vergangenen Tagen.

Es grünt so grün, wenn… ja wenn, Löwenzahn blüht.

Als kleiner Stöpsel hat uns unsere liebe Nachbarin immer mit leckerem Löwenzahn Salat verwöhnt und ich muss sagen, das ich als Kind schon sehr wählerisch war und Gemüse eigentlich nicht auf meiner Top 10 Liste stand, aber diesen Salat habe ich geliebt.

Zwar gibt es heute nicht das Rezept für Löwenzahn Salat, aber ich möchte dich und deine lieben Leser mit einer Vollkorn-Kartoffel Pizzette mit Löwenzahn Pesto in den Frühling locken.

Wie schmeckt der Frühling?

Nach knusprigem Vollkornboden, belegt mit herzhaften Kartoffelscheiben, cremigem Frischkäse und leckerem, sattgrünen Löwenzahn Pesto.

Wer auf der Suche nach Löwenzahn nicht unbedingt auf der nächstbesten Wiese herumkrabbeln möchte, macht es wie ich und kauft ihn auf dem Markt.

Mein Löwenzahn Pesto schmeckt auch hervorragend zu Pasta oder als Suppentopping.

Wer lässt sich verführen???

Vollkorn-Kartoffel Pizzette mit Löwenzahn-Pesto
(ergibt etwa 16 Stück)

Zutaten für das Pesto:
2 Knoblauchzehen
150g Löwenzahn
50g Macadamias
100ml Olivenöl
1 Teel. Zitronensaft
Salz zum Abschmecken

extra Olivenöl zum Auffüllen des Glases (damit das Pesto bedeckt ist)

Zutaten für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe (ca.21g)
225ml lauwarmes Wasser
450g Vollkorn Dinkelmehl
2 Esslöffel Olivenöl
1 Teel. Salz
1 Teel. gehackte Kräuter

Zutaten für den Belag:
200g Kartoffeln
50g Löwenzahn
250g Kräuterfrischkäse
Löwenzahnpesto

Zubereitung:

Für das Pesto:
Löwenzahn waschen, von unschönen Blättern entfernen, vom Strunk befreien und trocknen. Anschließend grob hacken und zusammen mit Knoblauch, Macadamias, Zitronensaft und der Hälfte des Olivenöl in einen Mixer geben. Kurz pürieren, das restliche Olivenöl dazugeben und mit Salz abschmecken. Löwenzahn Pesto in ein sauberes Glas geben und mit etwas Olivenöl auffüllen, bis das Pesto bedeckt ist.

Tipp:
Damit sich das Löwenzahn Pesto länger hält und nicht austrocknet, bitte nach jedem Gebrauch das Pesto mit Olivenöl bedecken.

Für den Teig:
Mehl, Salz und gehackte Kräuter in eine große Schüssel geben. Die Hefe zerbröckeln und in etwa 50ml lauwarmen Wasser auflösen. In das Mehl eine Mulde drücken und die aufgelöste Hefe hineingeben. Mit etwas Mehl bedecken und den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen. Anschliessend das restliche Wasser und das Olivenöl dazugeben und das Gemisch zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Den Teig nochmals zugedeckt an einem warmen Ort für 45 Minuten ruhen lassen.

Tipp:
Zum Kneten des Teiges am Besten die Hände benutzen, dadurch bekommt man ein besseres Gefühl für den Teig, ob er noch mehr Olivenöl oder Mehl braucht!!!

Für den Belag:
In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Löwenzahn grob hacken.

Anschließend den Backofen auf 220 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Dessertring 16 Kreise ausstechen (ca. 8 cm Ø).
Die kleinen Pizzen mit Frischkäse bestreichen und die Kartoffelscheiben fächerförmig auf den Pizzen verteilen. Anschließend mit Löwenzahn bestreuen und im heißen Backofen, für ca. 15-20 Minuten backen.

Nach dem Backen, die noch heißen Pizzen großzügig mit dem Löwenzahnpesto bestreichen und genießen.

Danke, liebste Sabrina Sue, für dieses wundervolle Frühlingsrezept.

Und Euch da draußen kann ich nur raten, auch morgen wieder vorbei zu schauen, es geht nämlich genau so toll weiter :)Auf Pinterest findet Ihr ein eigenes Board „Frühlingsfest“, sofern Ihr folgt, verpasst Ihr keines der tollen Rezepte!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (1)

  • Das Pesto hat mich gelockt und nicht enttäuscht. Das klingt absolut toll und ich kann mir echt vorstellen, dass es in der Kombination auch super schmeckt.
    Ich werde das aber mal als Anregung für unsere Pastakarte nutzen 😉
    Danke für den schönen Artikel!

    Gruß,
    Jens

    Antworten

Write a comment