Hefegebäck Schokoladiges

Buttrige Heferollen mit Schokolade, Cranberries und Karamellsauce: vergesst jede Diät!

Hey, Ihr Lieben! Ich war das ganze Wochenende auf dem Blogger-Bar-Camp in Reutlingen. Wow, soviel tolle neue Leute, soviel Input… Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, das alles zu verarbeiten und die Tipps zu verwursten… So ein Barcamp ist einfach eine geniale Sache, weil man von dem Wissen, das Andere im Laufe der Zeit erworben haben, super profitiert: die geben es nämlich weiter! Das ist tatsächlich etwas, was ich so nur bei Bloggern erlebt habe, denn sonst freut sich doch eigentlich Jeder, wenn er etwas mehr weiß, als der Andere und kann damit punkten, oder? Übrigens, wenn Ihr mal schauen wollt, was so los war in Reutlingen, dann schaut einfach unter Instagram #fbcr15, da findet Ihr eine Menge tolle Fotos von den zwei Tagen!

>Nichtsdestotrotz gibt es natürlich hier und heute ein ganz und gar großartiges Rezept für Euch: wundervolle Heferollen mit Schokolade, Cranberries und Karamellsauce. Na, wie klingt das? Ich warne Euch: einmal davon genascht, könnt Ihr nicht mehr aufhören!

Zutaten für eine Springform von 26/28 cm Durchmesser:

Teig:
50 ml warmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
60 g Zucker
180 ml lauwarme Milch
50 g weiche Butter
3 Eier
1 Prise Salz
550 g Mehl

Füllung:
120 g brauner Zucker
1 geh. TL Zimt
100 g gehackte Vollmilchschokolade
50 g fein gehackte Cranberries
50 g Butter

Karamell-Sauce:
1 Becher a 200 ml Sahne
100 g Butter
150 g brauner Zucker
1 TL hochwertige Vanille-Paste oder Mark einer Vanille-Schote

Teig: Warmes Wasser mit Hefe und 1 TL Zucker verrührem und für zehn Minuten gehen lassen. In eine Küchenmaschine (oder großen Schüssel) alle restlichen Zutaten einfüllen die Hefemischung zufügen. Nun den Teig für ca. 5 Minuten mit dem Knethaken erst auf niedriger Stufe, dann höher werdend, kneten. Mit einem Handtuch bedeckt an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Füllung: Butter schmelzen, mit dem Zucker und Zimt verrühren.

Karamell-Sauce: Butter schmelzen, alle weiteren Zutaten zufügen und langsam unter Rühren erhitzen. Zum Kochen bringen, dann herunterschalten und noch 3 – 4 Minuten auf kleiner Hitze leise köcheln lassen, dabei umrühren. Ist die Sauce cremig, karamellig, dann ist sie fertig.

Fertigstellung: Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von ca. 45 x 30 cm ausrollen. Die Butter/Zucker-Mischung gleichmäßig darauf verteilen, anschließend fein gehackte Cranberries und die Schokoladenstückchen darauf verteilen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in 16 gleich große Rollen schneiden.
Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Die Form gut ausfetten und ein klein wenig von der Karamellsauce auf dem Boden verteilen. Nun die 16 Rollen hineinsetzen und nochmals für 20 Minuten gehen lassen. Ungefähr die Hälfte der Karamellsauce gleichmäßig über den Teigrollen verteilen, auf der mittleren Schiene im Ofen für 35 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist. In der Form auskühlen lassen und dann, am Besten lauwarm, mit der restlichen Karamellsauce servieren.

So, ich mache mich jetzt mal daran, mein neu erworbenes Wissen in die Tat umzusetzen. Habt eine traumhaft schöne Woche, meine Lieben!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (3)

  • Liebe Andrea,
    Jetzt hast Du mich richtig neugierig gemacht, was Du neues gelernt hast …
    Vom bloßen Anschaun der Fotos weiß ich schon das mir das schmecken wird 🙂
    Tolles, leckeres Rezept!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
  • wer braucht schon Diät wenn er diese Rollen haben kann :-)? also ich nicht – diese Rollen aber ganz dringend !
    man, sehen die aber lecker aus – riesiges Kompliment !

    love und dir ein tolles neues Jahr !
    sophia

    Antworten
    • Ich sehe das genau wie du :p
      Dir auch ein wunderbares Neues Jahr!

      Antworten

Write a comment