Küchengeschenke Schokoladiges

OREO-Chocolate-Chip-Cookies und ein Abschied

Dieser heutige Blogpost ist meinem ältesten Sohn gewidmet, also Achtung, es wird sentimental, meine Lieben! Könnt Ihr das vertragen?

Gestern hat sich nämlich mein Großer mit Sack und Pack aufgemacht, im fernen Dresden zu studieren… hätte kaum weiter weg sein können! Und ich sitze hier, mein Mutterherz blutet und ich kann mich noch so gut erinnern…

An die Geburt, den großartigen Moment, als ich das kleine Bündel zum ersten Mal in den Armen hielt, daran, wie ich ihn in den Schlaf gesungen, große und kleine Wehwehchen weggepustet, Millionen von Baggerbüchern vorgelesen und hunderte von Brio-Bahnen mit ihm gebaut habe. Wie wir Drachen steigen ließen, Weihnachtspätzchen gebacken und die ganze Küche eingesaut haben, wie wir Latein-Vokabeln gepaukt und Mathematik verteufelt haben, wie er nach Amerika aufgebrochen ist und nach diesem Jahr als junger Mann wieder kam.

Irgendwie habe ich jeden Moment der vergangenen knapp 20 Jahre vor mir und bin unendlich stolz, einen solchen Sohn zu haben! Aus ihm ist ein starker, verantwortungsvoller, großherziger und liebenswerter Mann geworden! Und auch, wenn es mir sehr schwer fällt, ihn gehen zu lassen, so bin ich mir doch ganz sicher, dass er seinen Weg machen wird!

So, jetzt aber Schluß damit! Um die Kurve noch zu kriegen: diesem jungen Mann habt Ihr das heutige Rezept zu verdanken, er wünschte sich nämlich von mir Oreo Chocolate-Chip-Cookies zum Abschied… Das Ergebnis seht Ihr nun hier:

 

Chocolate-Chip-Cookies

Für ca. 16 Oreo-Chocolate-Chip-Cookies

120 g Mehl
1 Ei
100 g weiche Butter
80 g brauner Zucker
30 g Kakao
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Backpulver
50 g gehackte Walnüsse
100 g dunkle Schokoladenstücke
Oreo-Kekse

 

 

Chocolate Chip Cookies mit Oreos

 

Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Alle Zutaten (bis auf Schokostücke und Walnüsse) in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem Teig kneten. Nun die Schokostücke und Walnüsse hinzufügen und unterheben.
Den Teig für eine halbe Stunde kalt stellen.
Die Oreo-Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufsetzen und dann jeweils ca. einen EL vom Cookiesteig darauf verteilen (er sollte die Oreos einschließen). Achtung: lasst genug Platz, die Cookies dehnen sich aus!
Das Blech in die Mitte des Backofens und die Plätzchen für ca. 14 – 16 Minuten backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

 

Schokoladen Cookies mit Oreos

 

Falls Ihn noch mehr Lust auf Oreo-Bäckerei bekommen habt, schaut doch mal bei meinen Oreo-Cupcakes mit Himbeeren vorbei!

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (8)

  • Liebe Andrea,

    ich kann deinen Herzschmerz gut verstehen. Meine beiden sind schon etwas länger aus dem Haus, aber es ist immer ein neuer Einschnitt ins Leben, sowohl für die erwachsenen Kinder als auch für die Eltern. Was für eine liebe Geste vor dir, für ihn diese Cookies zubacken. Ich schwebe da auch auf der Schiene, wenn mein Sohn sich mal wieder eine Schokotorte oder etwas anderes wünscht stehe ich immer gleich in den Startlöchern.
    Genieße den Tag und freu dich auf ein Wiedersehen…….

    Lieben Gruß
    Dagmar

    Antworten
    • Liebe Dagmar,
      ich danke Dir für Deine lieben Worte! Ich finde es sehr tröstlich, wenn es anderen Menschen so geht wie mir!
      Sei ganz lieb gegrüßt von
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea!
    Oh je… Das kann ich gut nachempfinden… Wünsche dir viel Kraft (und Schokolade ;)), um die erste schwere Zeit ohne deinen Liebling zu überstehen…
    Alles Liebe für dich!
    Yushka (die jetzt gern einen von deinen Cookies hätte…)

    Antworten
    • Vielen Dank, liebste Yushka!
      Die Cookies sind alle nach Dresden gewandert, aber wenn ich sie mal wieder Backe, kriegst Du ne Schüssel voll geschickt, versprochen!
      Drück Dich!
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    Mensch, vor lauter Küche renovieren lese ich das tatsächlich erst heute hier…
    Ich drücke dich aus der Ferne!
    Ich darf gar nicht an den Tag denken, wo es bei uns hier soweit ist…. um Gottes Willen! Ich werde dann wie ein Schlosshund heulen… allein der Gedanke bereitet mir Gänsehaut und Tränken in den Augen.
    Meiner Kollegin ging es vor einem Jahr so und ich weiß nicht, ob es dich jetzt wirklich tröstet: aber man gewöhnt sich daran ( wenn auch nur langsam) und man geniesst wieder viel mehr die Zeit zusammen, wenn die Kinder zu Besuch zu Hause sind.
    Ich drück dich und alles Liebe
    Melli

    Antworten
    • Danke für Deine lieben Worte!
      Es ist einfach so ruhig hier…. Macht mich ganz wahnsinnig!
      Aber wie Du schon sagst, man gewöhnt sich sicher daran.
      Und es gehr ja allen irgendwann so, das tröstet schon.
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Wow sehen die lecker aus! Und was deinen Text angeht, da bekomme ich Gänsehaut. Das Gleiche steht bei uns auch an, heute Morgen wurde schon mal einiges auf den Dachboden gebracht…
    Ich freue mich auf den neuen Lebensabschnitt, werde aber auch ein paar Tränchen vergießen.

    Antworten
    • Ja, aber weißt Du was das Schöne ist!
      Wenn man sie ziehen lässt, kommen sie immer wieder auch gerne zurück!
      Drück‘ Dich, Andrea

      Antworten

Write a comment