Cheesecake Was Besonderes

Non-Baking Erdbeer-Schmand-Torte

Hallo, Ihr Lieben! Ich bin heute richtig gut drauf! Die Sonne scheint, morgen ist Feiertag und ich habe ein paar wundervolle Tage in Berlin vor mir! Ist das nicht großartig? Ich freue mich schon sooooo! Ich finde ja, diese Stadt ist immer wieder eine Reise wert.

Auch wenn wir schon häufig dort waren, entdecken wir doch jedes Mal wieder etwas Neues und haben viel Spaß. Habt Ihr denn noch einen Tipp für mich, was wir dort unbedingt mal machen sollten? Freue mich immer über tolles Insider-Wissen! Ein Pflichtbesuch ist für mich in Berlin in jedem Fall das Café von Cynthia Barcomi, dort lasse ich mich gerne für meine nächsten Kuchenkreationen inspirieren.

Für meine Lieben, die hier zu Hause bleiben müssen, habe ich zum Trost noch etwas ganz wunderbar Süßes gemacht (bin ich nicht eine tolle Mutter?): eine super-leckere Erdbeer-Schmand-Torte, die ganz ohne Backen auskommt und dabei wirklich was her macht, findet Ihr nicht auch?

 

 

Zutaten für eine Form von 20 cm:

Öl für die Tortenplatte
125 g Cantuccini
100 g Butter
500 g Erdbeeren
500 g Schmand
150 g Sahne
6 Blatt Gelatine
50 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
Schokoladenguß
Deko-Röllchen

 

Den Tortenring einer hohen Springform auf eine mit etwas Öl bestrichene Tortenplatte aufsetzen. Die Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz darüber rollen, so dass die Kekse zerbröseln. Im Blitzhacker geht das auch super. Nun die Butter schmelzen und mit den Keksen vermischen. In den Formrand geben und gut am Boden festdrücken. Kalt stellen.
Die Gelatine in etwas Wasser einweichen. 250 g Erdbeeren waschen und putzen. Mit dem Pürierstab pürieren. 6 EL vom Püree in einen kleinen Topf füllen und die abgetropfte Gelatine darin auflösen. Den Rest des Pürees mit dem Schmand, Zucker und Vanillezucker verrühren. Nun die aufgelöste Gelatine dazugeben und verrühren. Kalt stellen. Inzwischen die Sahne steif schlagen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Die Creme auf den Krümelboden verstreichen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wer mag, tunkt die Erdbeeren in Kuvertüre und lässt sie trocknen. Die Torte vorsichtig aus dem Tortenrand lösen und mit den Erdbeeren und evtl. Schokoröllchen dekorieren.

 

 

So, dann habt jetzt mal noch eine schöne Restwoche und allen, die morgen einen Feiertag haben: habt einen sonnigen und gemütlichen Tag!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

Comments (20)

  • Hallo Andrea,
    einen Stopp im Café Einsteinn solltest du unbedingt einlegen. Da dann ein Club-Sandwich und zum Nachtisch die Topfennockerl. Leeeeecker.

    Gruß
    Alina

    http://www.wodieliebedentischdeckt.blogspot.com

    Antworten
    • Das ist lieb, vielen Dank für diesen Tipp!
      LG Andrea

      Antworten
  • Meine Liebe,
    ich drücke dich und wünsche dir wundervolle Berlin-Tage!
    Grüß mir Cynthia und Angie (falls sie zu Hause ist) 😉
    Danke,dass du uns so ein leckeres Rezept da lässt! Ganz nach meinem Geschmack!
    Liebe Grüße
    melli

    Antworten
    • Danke Du Liebe!
      Ich werde bei Cynthia einen Bagel für Dich mit essen 🙂
      LG Andrea

      Antworten
  • Die Torte sieht richtig toll aus. Und ganz ohne Backen, perfekt für warme Sommertage!
    Viel Spaß in Berlin 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

    Antworten
    • Danke, liebe Luisa!
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Antworten
  • ohh die wird an heißen Tagen mal aufgetischt … lecker 🙂

    Antworten
    • Danke, mach das und bericht mir doch mal, wie es Dir geschmeckt hat 🙂

      Antworten
  • MEI des is ah KUACHAL für MI
    do konn i nit vuii verhaun,,,,
    hob no an scheeena ABEND;;;
    bis bald de BIRGIT

    Antworten
    • Nein, verhauen kannst Du da gar nix.
      Das Törtchen gelingt Dir bestimmt!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Wow, was für ein Rezept und perfekte Fotos *sabber*
    Die Torte ist die ja super gelungen und es klingt so einfach! Ob ich das auch hinkrieg?

    Antworten
    • Das kriegst Du hin, ganz bestimmt!
      danke für Deine netten Worte 🙂
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    durch deinen Gastblogger-Eintrag bei Keks unterwegs bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde es schade, ihn nicht schon früher entdeckt zu haben!
    Tolle Rezepte und Aufmachung, Kompliment!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    Antworten
    • Danke, liebe Lisa! Sehr nett! Schön, dass Du hier bist!
      Das Kompliment kann ich aber erwidern… Euer Blog ist auch sehr schön!
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Antworten
  • sieht seeeehr verführerisch und köstlich aus!
    herzliche grüße & wünsche an dich 😉
    amy

    Antworten
    • Das ist es, liebe Amy!
      Grüße Dich auch ganz herzlich
      Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,

    jetzt muste ich mir erst die Augen reiben … grins …
    Habe gestern fast die gleiche Torte gemacht … nur war mein Boden aus Löffelbiskuit …
    Ich mag das Rezept sooooooo gerne …
    Die Idee mit Cantuccini merke ich mir.

    Hab einen schönen Sonntag
    Herzliche Grüße

    Jutta

    Antworten
    • Das ist witzig!
      Aber so ein Törtchen passt eben perfekt zum Sommer!
      l,iebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Hallo 🙂 Ich habe dich für den "Liebster Award" nominiert, weil ich deinen Blog toll finde! Ich hoffe du freust dich darüber. Näheres dazu gibt's 'hier' zu lesen.
    Liebe Grüsse, Mary von Rosarote Brille ♡

    Antworten
    • Wie lieb von Dir!
      Vielen herzlichen Dank für den Award!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment