Aus dem Obstgarten Easy-Peasy-Rezept

Erdbeer-Zitronen-Schnitten für warme Tage

Juhuuuuu…. Summer is in town! Yeah! Dieses Wetter ist einfach granatig! Viel Sonne und Wärme, da ist doch die gute Laune vorprogrammiert! Meine Holunderblüten-Sirup-Produktion ist auch abgeschlossen, dass heißt, die lauen Abende mit Hugo auf der Terrasse sind gesichert – was will man mehr?
Eigentlich hat man bei so großer Hitze ja nicht wirklich Lust, etwas zu backen oder generell in der Küche zu stehen.
Wie ist das bei Euch so? Wie versüßt Ihr Euch diese schönen Tage? Ich hätte da ja eine wirklich tolle Idee: vielleicht versucht Ihr mal meine Erdbeer-Zitronen-Schnitten: sehr fruchtig, sehr lecker und ganz easy-peasy gemacht. Wie wäre es mit den feinen Teilchen?

 

Zutaten für eine quadratische Form 24 x 24 oder eine Springform 26 cm:

300 g Erdbeeren (können auch TK sein)
150 g Mehl
50 g Puderzucker
2 x 75 g Butter
Salz
Saft von 4 – 5 Zitronen (200 ml)
300 g Zucker
70 g Speisestärke
6 Eigelb

 

Mehl, Puderzucker, 1 Prise Salz, 75 g Butter in kleinen Stücken und 2 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Form fetten und den Teig flach auf den Boden drücken. 30 Minuten kalt stellen. Backofen vorheizen 175 °C (Umluft 150 °C), Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen für 20 Minuten vorbacken.
Erdbeeren mit Zitronensaft pürieren. Mit Zucker und 75 g Butter unter Rühren aufkochen. Stärke mit 7 EL Wasser glatt rühren, ins Püree rühren, ca. 1 Minute köcheln. Von der Herdplatte nehmen. Eigelb mit 2 EL Püree verrühren, dann die Eigelbmischung in die übrige Creme rühren. Auf dem Boden verteilen.
Bei gleicher Temperatur ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen lassen. Dann für 2 Stunden in den Kühlschrank. Vom Formrand lösen und in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden.

 

 

Habt noch einen ganz wundervollen, sonnigen und fröhlichen Sonntag, Ihr Lieben!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

 

 

Aus: Lecker Bakery

Comments (22)

  • Wow die sehen ja so super lecker aus!!!Tolles Rezept, das wird abgespeichert=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    Antworten
  • Oh – diese kleinen Kuchenstückchen sehen sooooo lecker aus. Dankeschön für das Rezept!

    Liebe Sonntags-Grüße
    Tina

    Antworten
  • Sieht ja super lecker aus! Werde ich mal ausprobieren, sehr toll 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

    Antworten
  • sieht nach köstlichem sommergenuss aus!!!
    sonnige sonntagsgrüße 😉
    amy

    Antworten
    • Das ist es , liebe Amy!
      Grüße an Dich
      Andrea

      Antworten
  • Oh mein Gott, Andrea, ich möchte mein Gesicht in diesen Kuchen stecken.
    Das soll ein Kompliment sein, auch wenn es vermutlich ekelig klingt 🙂
    Beste Grüße und danke für's Rezept von Nina

    Antworten
    • Tu Dir keinen Zwang an, hihi
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • …das ist genau nach meinem Geschmack!
    So etwas liebe ich ja an warmen Tagen…schön fruchtig-frisch!
    Ein Schmatzi für dieses Rezept!
    Alles Liebe
    Melli

    Antworten
    • Genau!
      Ich bin auch ganz angetan, da ich solche Wabbelsachen sonst nicht so mag…
      Aber das ist echt lecker 🙂
      Drücker, Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    bei Dir siehts sehr lecker aus…!
    und die Erdbeerschnitten sehen schön frisch und sommerlich aus!

    Liebe Grüße ,
    Eva-Maria

    Antworten
    • Danke Dir, ja das sind sie!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Ein himmlisches Rezept. Ich liebe solche Schnitten. Herrlich! Das Rezept wird bald bald mal nachgemacht. 🙂

    Liebe Grüsse,
    Jennifer von http://www.sunday-morning.net

    Antworten
    • Danke, lieb Jennifer.
      Dann viel Spass beim Nachmachen!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • oooh sieht das fein aus 🙂
    Kommen die zweiten 75g Mehl zu den Erdbeeren?
    danke und gruß,
    Silke

    Antworten
    • Nein, das Mehl kommt komplett in den Teig 🙂
      Liebe Grüße

      Antworten
    • vielen Dank, ich habe es weggelassen und glaube es hat auch so geklappt, hihi unterwegs musste ich auch feststellen zu wenig Eier da zu haben. Noch kühlt es, bin seeeeeehr gespannt!!!
      Habe durch Umwege Deinen blog entdeckt, schööööön bei Dir, tolle Fotos und herrliche Rezepte!
      gruß,
      Silke

      Antworten
  • I am so in LOVE! Mir läuft schon beim Gedanken an diese Köstlichkeit das Wasser im Mund zusammen! Hach, die müssen schnellstens nachgebacken werden! Danke für diese wunderbare Inspiration!

    Herzliche Grüße,

    Anna

    Antworten
  • Wenn das gesamte Mehl in den Teig kommt, warum dann die getrennte Angabe von 150 und 75 Gramm?
    Oder hab ich was überlesen bei der Zubereitung?

    Kuchen sieht mega lecker aus.

    Antworten
    • Du hast Recht, das ist aus Versehen da hineingeraten.
      Habe es rausgelöscht!
      Danke für den Hinweis!
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten

Write a comment