Aus dem Obstgarten Cheesecake

Zitronen-Cheesecake-Törtchen mit Blaubeeren

Hier gibt es heute eine ganz besonders feine Nascherei! Cheesecake geht im Hause Zimtkeks und Apfeltarte immer! Wenn der dann aber auch noch lecker fruchtig mit Zitrone daherkommt ist das perfekt. 

 

Zur Feier des Tages bringe ich Euch heute eine ganz besondere Leckerei mit, die nicht nur zu Ostern, sondern einfach immer gigantisch köstlich ist: easy-peasy Lemon-Cheesecakes mit Blaubeeren….

Ich bin mir sicher, Ihr werdet diese Törtchen lieben! Egal, ob zur Kaffeestunde, als Dessert oder zum Brunch, diese Mini-Cheesecakes gehen einfach immer.

 

Für 12 – 16 Cakes benötigt Ihr:

170 g Vollkornkekse
80 g Butter
00 g Frischkäse
200 g Schmand oder Creme fraiche
100 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
1 Eier
2 EL frischen Zitronensaft
Abrieb einer Bio-Zitrone

Topping:
200 g Schmand
100 g Zucker
1 TL Zitronensaft
1 Päckchen Vanillezucker

Sauce:
1 Paket Blaubeeren tiefgefroren (300 g)
2 EL Zucker
4 EL Heidelbeermarmelade
125 g frische Blaubeeren (wenn Saison) ansonsten auch gefroren

 

 

Die Kekse mit dem Blitzhacker oder in einem Gefrierbeutel zerkleinern. Die Butter schmelzen. Mit den Kekskrümeln vermischen und in einer gebutterten Muffinform jeweils als Boden verteilen und festdrücken. In den Kühlschrank stellen.
Den Frischkäse mit dem Zucker cremig rühren. Nacheinander die Eier zufügen, dann die restlichen Zutaten zufügen und unterrühren. Auf den gekühlten Keksböden gleichmäßig verteilen und bei 150°C im vorgeheizten Backofen für 20 – 25 Minuten backen. Auf einem Gitterrost für 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Den Backofen angeschaltet lassen.
Inzwischen das Topping rühren: Alle Zutaten mit dem Handmixer cremig verschlagen. Auf den Törtchen gleichmäßig verteilen und nochmals für 5 – 7 Minuten backen. Die Cheesecakes in der Form für mindestens zwei Stunden auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und für mindestens weitere zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Für die Sauce die Blaubeeren mit dem Zucker und der Marmelade in einen Topf geben, kurz aufkochen, dann bei kleiner Hitze noch 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Pürierstaab pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken. Abkühlen lassen.
Die Cheesecakes auf einen Teller setzen, mit der lauwarmen Sauce und den frischen (bzw. aufgetauten)  Heidelbeeren dekorieren und servieren.

Tipp: ich habe als Form eine gut gefettete Silikonform benutzt, daraus lassen sich die Törtchen gut lösen… Falls Ihr keine habt, nehmt einfach Papierförmchen als Einlage.

 

Habt ganz wundervolle Ostertage meine Lieben, viele bunte Eier, lustige Momente mit Euren Lieben und eine schöne Zeit!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (26)

  • Sooo schön! Die sehen wundervoll aus, Andrea!
    Ich wünsch dir auch ganz schöne Ostern! Gratuliere zu deinem neuen Blog-Layout. Gefällt mir sehr 🙂
    Liebe Grüße, Renate

    Antworten
    • Wie lieb! Herzlichen Dank!
      Ich schicke Dir ganz liebe Grüße über die Grenze, Andrea

      Antworten
  • Ich wünsch' dir auch frohe Ostern und muss wieder mal sagen: Deine Bilder lassen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen (und ich habe gerade gefrühstückt!) 😀

    Neulich gab's bei uns auch einen Zitronen Cheesecake. Ich habe allerdings den Kuchen sofort aus dem Ofen geholt, anstatt ihn noch einige Minuten im Ofen auskühlen zu lassen. Das hat der Cheesecake mir gleich übel genommen und mehrere unschöne Risse bekommen : (
    Aber lecker war er trotzdem! : )

    Viele Grüße
    Patricia

    Antworten
    • Ja, das sollte man bei Cheesecake nicht machen… Ist mir aber auch schon passiert. Bei den kleinen ist das glücklicherweise kein Problem…
      Danke für Deine lieben Worte!
      Herzliche Geüße
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    die Küchlein sehen verdammt lecker aus ! Meinst Du mit Frischkäse Quark?
    Liebe Ostergrüße ,
    Patricia

    Antworten
    • Danke, liebe Patricia,
      Nein, ich meine so etwas wie Philadelphia… Quark könntest Du aber auch nehmen… Mit Frischkäse wird es allerdings cremiger.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Wundervoll! Die Bilder! Das Rezept! Ein toller Beitrag.
    Frohe Ostern auch für dich!
    Christine

    Antworten
    • Danke Dir! Sehr lieb!
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Frohe Ostern. Das Rezept hört sich echt lecker an. Ich liebe Cheesecake und Zitrone.
    LG, Diana

    Antworten
    • Lieben Dank!
      Es ist lecker 😉
      Beste Grüße
      Andrea

      Antworten
  • mmmmmmmmh, sehen DIE köstlich aus!!! wunderschöne fotos!
    genieße noch herrlich entspannte, sonnige & leckere "rest"ostern… 😉
    herzlichst amy

    Antworten
    • Ich danke Dir sehr, liebe Amy!
      Herzlichste Grüße zurück
      Andrea

      Antworten
  • Recht haste – Käsekuchen geht immer, immer, immer! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben noch einen schönen restlichen Ostermontag!

    Antworten
    • Danke, liebe Persis!
      Im Urlaub hat man es ja in der Regel immer schön 🙂

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    wow, ich bin begeistert, dein neues Design ist echt der Hammer!!! Ich liebe es!!! Großes Kompliment auch zu deinen blauberrigen Lemon Cheesecakes, die sehen einfach umwerfend aus. Supper Zusammenstellung und super Aufnahmen.

    Ganz liebe Grüße
    Sabrina Sue;-)

    Antworten
    • Was ein tollerr Kommentar! Vielen Dank, meine Liebe!
      Ganz liebe Grüße zurück
      Andrea

      Antworten
  • Ohhhhh sieht das Lecker aus … Während der Osterfeiertage bin ich gar nicht so oft ins Internet gekommen … Wir waren mit der Familie ein paar Tage unterwegs …
    Das Rezept habe ich mir abgespeichert … Danke

    Herzliche Grüße
    Jutta

    Antworten
    • Sehr gern, liebe Jutta…
      Berichte mir doch gerne, wenn Du das Rezept mal ausprobiert haben solltest
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Die sehen so köstlich aus. Richtig toll!

    Liebe Grüße
    luisa

    Antworten
    • Vielen herzlichen Dank, Luisa!
      Beste Grüße
      Andra

      Antworten
  • Tolles Rezept.
    Leider hab ich bei deinen Mengenangaben mehr als die Hälfte noch übrig… Ziemlich schade 😐

    Antworten
    • Warum hast du dann nicht eine zweite Ladung gebacken?
      Das mit den Mengen ist immer schwierig, weil die Formen, die man benutzt ja auch sehr unterschiedlich sind 🙂
      Liebe Grüße, Andrea

      Antworten
    • Auf dem Bild sehen die Törtchen klasse aus. Leider ist wohl bei den Mengenangaben etwas schief gelaufen. 800 g Frischkäse und 400 g Schmand sind viel zu viel!!! 1/3 davon hätte locker gereicht. Natürlich könnte man noch so 24 mehr Törtchen machen, nur leider reichen die übrigen Zutaten nicht aus.

      Schade!

      Antworten
      • Liebe Isabelle,
        danke für Deinen Hinweis! Du hast Recht, das ist viel zu viel…
        Habe jetzt das Rezept halbiert und jetzt sollte es eigentlich ok sein!
        Hoffentlich haben sie wenigstens geschmeckt 🙂
        Ganz liebe Grüße an Dich!
        Andrea

        Antworten
    • Auf dem Bild sehen die Törtchen klasse aus. Leider ist wohl bei den Mengenangaben etwas schief gelaufen. 800 g Frischkäse und 400 g Schmand sind viel zu viel!!! 1/3 davon hätte locker gereicht. Natürlich könnte man noch so 24 mehr Törtchen machen, nur leider reichen die übrigen Zutaten nicht aus.

      Schade!

      Antworten
  • Danke für deine Antwort.
    Sie sind sehr lecker. Bin gespannt was meine Gäste heute dazu sagen.
    Schöne Ostern und Liebe Grüße
    Isabelle

    Antworten

Write a comment