Küchengeschenke Süßes für den Osterhasen

Rüblikuchen aus dem Glas

Rüblikuchen ist ja im Hause „Zimtkeks und Apfeltarte“ immer ein Renner und zu Ostern sowieso ein Must! Daher habe ich mich auch gleich in das Rezept der feinen Rüblikuchen im Glas verguckt, das eines der vielen schönen Rezepte in dem Buch „Geschenke aus meinem Backofen“ aus dem frech-Verlag ist.

Das hier ist eine blitzschnell produzierte Variante, die sich perfekt eignet, um Freunde, Familie oder andere nette Menschen zu Ostern mit einer Kleinigkeit zu überraschen.

Zutaten für 6 Gläser á 290 ml:

125 g Rapsöl
150 g Zucker
2 Eier
250 Möhren
50 g gemahlene Haselnüsse
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Msp. Muskat
1 Msp. Salz

6 Weck-Gläser

Für den Teig das Rapsöl, den Zucker und die Eier zu einer homogenen Masse verschlagen. Die Möhren waschen, schälen und fein reiben. Zusammen mit den übrigen trockenen Zutaten mischen und unter die Teigmasse rühren. Den Teig in 6 Gläser füllen und im vorheizten Backofen bei 200 °C für etwa 25 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen und anschließend fest verschließen. Zum Verschenken schöne Anhänger schreiben und eine Schleife um das Glas machen.

Tipp: Zum Servieren kann man dann entweder etwas Puderzucker über die Kuchen streuen, einen Schokoladenguss überziehen und oder aber ein Frischkäsefrosting dazu machen.

Das Buch „Geschenke aus dem Backofen“ ist ein wirklich schönes und vor allem einfallsreiches Rezeptewerk für Diejenigen, die Ihre Lieben gerne mit Selbstgebackenem verwöhnen. Egal, ob süß oder deftig, ob Kuchen oder Keks, ob Baguette oder Steinpilzcracker, alle Rezepte sind ausführlich erklärt und sehr ansprechend dargeboten. Was dieses Buch besonders macht, sind die vielen wundervollen Verpackungsideen und die Vorlagen, die man dafür nutzen kann.

Fazit:
Das Buch „Geschenke aus dem Backofen“ von Anne Iburg und Gesine Harth ist ein sehr kreatives Backbuch für Alle, die gerne backen und ihr Gebackenes gerne weiter verschenken. Leckere Rezepte, gepaart mit ganz tollen Geschenkverpackungen sind hier sehr anschaulich gezeigt. An Rezepten finden sich hier zum Beispiel Muffins, Cracker, Brot, Grissini, Kuchen, Cookies und vieles mehr. Mir gefällt das Buch außerordentlich gut, vor allem weil auch die Verpackungsideen so hübsch und originell sind.

Dieses Buch wurde mir vom frech-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt, ich möchte mich dafür ausdrücklich bedanken. Meine Meinung bleibt davon aber gänzlich unberührt.

Hier nochmals die Angaben zum Buch:

Geschenke aus dem Backofen
Anne Iburg, Gesine Harth
frech-Verlag, Stuttgart
ISBN 978-3-7724-5906-1

Habt eine sonnige Woche, meine Lieben und lasst Euch nicht stressen!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (9)

  • Ohh, sieht der lecker saftig aus!!!

    Antworten
  • …ich liebe Rüblikuchen! Und ich weiß gar nicht warum,ich esse ihn fast nur zur Osterzeit! Ist irgendwie wie Lebkuchen und Christstollen zu Weihnachten. 🙂
    Sehr schöne Bilder, liebe Andrea!
    Alles Liebe
    Melli

    Antworten
    • Danke, liebe Melli!
      Ja, bei uns kommt der auch hauptsächlich zu Ostern auf den Tisch… Aber manchmal schummelt er sich auch unterm Jahr nochmal rein 🙂
      Liebste Grüsse
      Andrea

      Antworten
  • Danke für das schöne Rezept! lIch wollte schon immer mal "Kuchen im Glas" backen 🙂
    Liebe Grüße, Renate

    Antworten
    • Dann bin ich mal gespannt, ob er Dir schmeckt 🙂
      Liebste Grüße an Dich
      Andrea

      Antworten
  • Rüblikuchen ist genau das, was ich derzeit am Frühling so mag. Diese Art Kuchen könnte ich schon morgens zum Frühstück futtern. Du hast die Küchlein wirklich total süss verpackt.

    Antworten
  • Mhmmm … siht das lecker aus … ich mag "Kuchen im Glas" auch so gerne …
    Muss dringend neue Gläser kaufen …
    Bei uns strahlt die Sonne sooooooo schön …. da kann die Terrasse wieder eröffnet werden …

    Herzliche Grüße
    Jutta

    Antworten
    • Danke, liebe Jutta!
      Ja, das Wetter macht im Augenblick echt Spaß!
      Liebe Grüße an Dich
      Andrea

      Antworten

Write a comment