Cheesecake Dessert

Mini-Oreo-Cheesecakes mit Kirschen

Also, wie jeder Leser hier weiß, bin ich der größte Cheesecake-Freak weit und breit! Wenn ich in USA bin und mir eine Cheesecake-Factory nur von weitem zulacht, ist klar, egal was auch immer ich zuvor gegessen habe, da MUSS ich rein!

Manchmal ist so ein riesiges Stück Cheesecake aber einfach zu viel! Echt jetzt! Wenn man zum Beispiel gerne Cheesecake als Dessert mag, dann ist so ein reguläres Teil einfach zu mächtig, daher hier meine klitzekleine Variante, die sogar auch noch das Herz sämlicher Oreo-Fans höher schlagen lassen wird: Mini-Oreo-Cheesecakes, gebacken in einer Muffinform und dazu Punschkirschen…. Ich bin ganz sicher, Ihr werdet dieses Rezept lieben!!!

 

Zutaten für 12 Mini-Oreo-Cheesecakes

12 Oreos
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Schlagsahne
300 g Doppelrahmfrischkäse
125 g Zucker
1 geh. EL Speisestärke

Für die Kirschen:
1 Glas Kirschen (720 ml)
1/8 l Rotwein
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Zimtstange
2 Sternanis
1 Stück Bio-Orangenschale
1 geh. EL Speisestärke

In die Mulden des Muffinblechs jeweils einen Keks hineinlegen. Den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei Vanillezucker einrieseln lassen. Sahne steif schlagen. Frischkäse, Zucker, Stärke und Eigelb auf niedriger Stufe mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 2 Minuten verrühren. Sahne und anschließend Eischnee potionsweise unter die Frischkäsemasse heben. Masse vorsichtig in die Mulden auf den Keksen verteilen. Muffinblech auf eine Fettpfanne stellen und so viel Wasser angießen, dass das Muffinblech zu gut 2/3 im Wasser steht. Auf unterster Schiene im heißen Backofen ca. 30 Minuten backen.
Inzwischen die Kirschen abtropfen lassen. Saft dabei auffangen. Saft, Wein, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Anis und Orangenschale in einem Topf aufkochen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Stärke und 4 EL Wasser verrühren. Orangenschale entfernen. Stärke einrühren, aufkochen lassen. Kirschen unterheben, auskühlen lassen.
Muffinblech aus dem Wasserbad heben und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Törtchen aus den Mulden heben. Zum Servieren die Cheesecakes mit Puderzucker bestäuben und die Punschkirschen dazureichen.

 

 Habt eine wundervolle Woche, Ihr Lieben!

 

Ich wünsch‘ Euch was!l

Andrea

 

Comments (14)

  • Ja mein Baum musste heute auch gehen, mir geht beim Abschmücken immer das traurige Märchen von Andersen durch den Kopf .
    Lieben Gruß Patricia

    Antworten
    • Ich denke dann immer positiv: ich mache Platz für Tulpen und Hyazinthen…
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Ich habe heute auch abgeschmückt. Die Küchlein sehen oberlecker aus, und die Punschkirschen sind sicher großartig. Lecker! Liebe Grüße

    Antworten
    • Danke, ja das war zusammen schon wirklich fein!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Sieht zauberhaft aus….ich darf leider keine Oreos…, aber ich schau mal nach einer anderen Füllung 😉
    Kram,
    Maren

    Antworten
    • Da kannst Du jeden x-beliebigen Keks reintun, muss kein Oreo sein…
      Liebste Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Hallo Andrea,
    ich hab auch schon vor ein paar Tagen entweihnachtet, gar nicht so schlimm bei dem Wetterchen.
    Deine Küchlein sehen so sehr lecker aus.
    Liebe grüße andrea.

    Antworten
    • Ja, ich finde Tulpen und andere Frühlingsblumen auch sehr fein…
      Danke!
      Liebste Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Hmmmm, wieder so ein tolles Rezept! Sofort ausgedruckt!!! Werde die Kinder nachher damit glücklich machen!! Heute ist erster Schultag, da braucht man noch etwas Energie um wieder richtig durchzustarten.
    Grüsse Christiane (fraufri)

    Antworten
  • Du bist ja ne liebe Mutti!
    Sag mir dann mal, wie es Euch geschmeckt hat 🙂
    Alles Liebe
    Andrea

    Antworten
  • Wow, die sehen ja super fluffig aus! Ich habe auch schon ein ähnliches Rezept im Kopf gehabt mit Cheesecake und Oreo. Die Kombi ist bestimmt total lecker 🙂

    Viele Grüße
    Patricia

    Antworten
    • Die ist wirklich lecker, solltest Du unbedingt probieren!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    ich halte das gleiche Food-Magazin wie du in den Händen. Ein superleckeres Rezept.
    (Und deine Bilder sind hübscher als in dem Magazin!) <3
    Unser Tannenbäumchen darf noch bis Samstag… dann wird er abgeholt von unsrer Feuerwehr und nachmittags mit Glühwein trinken und Co. mit allen anderen Tannenbäume verbrannt.
    So will es die Tradition! (Ich finde es immer traurig…)
    Liebe Grüße
    Melli

    Antworten
    • Danke, liebe Melli!
      Diese Tradition finde ich aber eigentlich sehr schön! Hier werden sie von der Müllabfuhr geholt, das ist weitaus trauriger….
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment