In der Weihnachtsbäckerei Küchengeschenke Schokoladiges

Homemade Oreo-Cookies

Seid Ihr auch verrückt nach Oreos? Oder Eure Kinder oder Neffen, Nichten, Kollegen…. Ich kenne eigentlich Niemanden, der diese schokoladigen Dingerchen nicht mag. Bei meinen Söhnen sind die Packungen auch immer in Windeseile geleert, daher habe ich beschlossen, mal selbst in die Produktion einzusteigen und mich in Sachen „Schokoladenkeks mit Vanillecreme“ zu probieren.

Eigentlich ist es auch wirklich nicht schwer. Meine Cookies sind zwar nicht identisch, aber unglaublich lecker, probiert es aus! Zumindest waren sie hier genauso schnell weg gefuttert, wie die Originale … und solltet Ihr irgendwo einmal eingeladen sein, dann kommt Ihr mit einer Packung (hübsch verpackt) „Homemade-Oreos“ sicher groß raus!

 

Zutaten:

Für den Teig:
200 g kalte Butter
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb
Salz
275 g Mehl
30 g Kakao

Für die Füllung
150 g weiche Butter
150 g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote

 

Butter in Würfel schneiden und mit Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und einer Prise Salz mit dem Knethaken des Handrührers verkneten. Das Mehl und den Kakao darübersieben. Alles kurz weiterkneten, dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Backofen vorheizen auf 200 °C (175 °C Umluft). Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und mit runden Ausstechern die Kekse ausstechen. Dabei die Teigreste immer wieder verkneten, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Nach Belieben noch stempeln. Im heißen Ofen für 10 – 12 Minuten backen. Für die Füllung Butter, Puderzucker und Vanillemark mit dem Handrührer ca. 6 Minuten cremig aufschlagen. In einen Spritzbeutel füllen und die Kekse damit füllen. Jeweils auf die eine Seite aufspritzen und die andere dann leicht andrücken. Fertig!

 

 

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

 

Comments (14)

  • Ein Träumchen!
    (Mehr Worte bedarf es nicht!)
    Liebe Grüße
    Melli

    Antworten
    • Danke, liebe Melli 🙂
      Drück Dich!
      Andrea

      Antworten
  • Ich finde Oreos eigentlich garnicht so toll 😉

    Antworten
  • oh jaaaaaaa, back mal ganz schnell neue und schick mir welche ;-))
    deine oreos sehen grandios aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    Antworten
    • Ok, kein Problem… Mach ich einfach die doppelte Menge, liebe Amy 😀
      Liebste Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Yummy schauen die aus! Ich habe auch mal homemade Oreos gebacken, die geschmacklich so gar nix mit dem "echten Stoff" zu tun hatten, aber trotzdem sehr lecker waren. Ich glaube, es war sogar nach demselben Rezept.

    Antworten
    • Ja, irgendwie stöbern wir ja wohl alle im gleichen Fundus…. 😉
      LG

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    die Kekse sehen ja fantastisch aus, vor allem mit dem Home Made Siegel.
    Toll, was du immer auf die Beine stellst und die Bilder sind wieder einmal perfekt und sehr schön.

    GLG,
    edina.

    Antworten
    • Ach Edina, da werde ich ja echt rot…
      Du bist so lieb! Danke <3
      LG Andrea

      Antworten
  • Wow, das ist ja mal eine tolle Idee! Vielleicht komme ich so ja mal davon los, die fertigen ständig zu kaufen 😉

    Hab ich mir notiert,
    LG Paul

    Antworten
    • Probier's aus, lieber Paul!
      Meine Jungs waren begeistert….
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten
  • Sehen echt lecker aus. Sind die kekse denn auch ein Weilchen haltbar? Eignen sie sich als Weihnachtsplätzchen?

    Antworten
    • Wenn Du die Kekse in den Kühlschrank packst (vorm Servieren eine halbe Stunde vorher rausholen), dann sollten sie mindestens mal eine Woche bis 10 Tage halten…
      Ob Du sie zu Weihnachten servieren magst, musst Du entscheiden… Ich würde dann vielleicht noch ein wenig Zimt unter die Creme mischen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Antworten

Write a comment