Küchengeschenke Schokoladiges

Neues von meiner Macarons-Produktion: Orangen-Schoko-Macarons

Hi, Ihr Lieben! Soll ich Euch was sagen? Wir haben hier bei uns Ferien und ich genieße es, nicht so früh aufstehen zu müssen und für Schönes etwas mehr Zeit zu haben. Ich liebe einfach diese Zeit, wenn man nicht von morgens bis abends nach Stundenplan funktionieren muss. Daher hatte ich auch mal wieder die Muße, eine neue Variante für Macarons auszuprobieren. Außerdem hatte Sohn Nr. 2 Geburtstag und da er Macarons-süchtig ist, konnte ich ihm ein Körbchen voll auf den Geburtstagstisch stellen, was zu großen Begeisterungsstürmen führte.
Die Idee zu dieser neuen Kombination kam mir, als ich im Supermarkt eine Tafel Zartbitter-Orangen-Schokolade sah. Da ich diesen Geschmack sehr liebe, dachte ich mir, dass diese Mischung doch auch für Macarons unglaublich köstlich sein müsste und: sie ist es! Wahnsinnig fein und cremig und lecker!

Hier das Rezept für ca. 25 – 30 Macarons (je nach Größe)

72 g Eiweiß
1 Prise Salz
30 g Feinstzucker
150 g Puderzucker
90 g gemahlene Mandeln
evtl. Speisefarbe
abgeriebene Orangenschale einer halben Orange

Füllung
200 g Sahne
220 g Zartbitterschokolade
20 g Zucker
50 g Butter

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Mandeln mit dem Puderzucker im Blitzhacker noch feiner mahlen. Das Eiweiß mit dem Salz und dem Feinstzucker sehr steif schlagen. In einer großen Schüssel nun die Puderzucker-Mandelmischung und die abgeriebene Orangenschale vorsichtig unterheben und so lange rühren, bis eine glänzende, glatte Masse entsteht. Evtl. noch einen TL Speisefarbe hinzufügen.

Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf das Backblech ca. 2 Euro große Tupfen machen. Das Ganze für mindestens eine halbe Stunde antrocknen lassen. Den Backofen auf 140 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Macarons nun für ca. 12 Minuten backen. Bitte im Auge behalten, damit sie nicht zu dunkel werden! Aus dem Ofen nehmen und das Backpapier gleich auf eine angefeuchtete Arbeitsfläche ziehen, dann lösen sie sich nach dem Abkühlen besser ab.

Für die Füllung die Sahne erzhitzen, die Schokolade mit dem Zucker und der Butter zufügen und schmelzen lassen. Das Mischung vom Herd ziehen und unter Rühren abkühlen lassen. In einen Spritzbeutel füllen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben. Die gekühlte Ganache jeweils auf eine Macaronhälfte in der Menge eines TL aufspritzen und eine zweite Hälfte darauf setzen. Noch kurz zum Festwerden in den Kühlschrank, dann genießen.

Ich werde mich jetzt mal wieder dem Müßiggang widmen und mir ein gutes Buch vornehmen. Das Wochenende ist auch nicht mehr weit, Ihr Lieben, also haltet durch!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (8)

  • Wow. die sehen aber gut aus. Muss mich halt doch noch einmal an Macarons hertrauen.
    LG
    Diana

    Antworten
    • Das ist gar nicht so schwer! Versuchs mal!
      LG Andrea

      Antworten
  • Die Kombi aus Schoki & Orange mag ich auch sehr. Nur das mit den Macarons ist bei mir immer so 'ne Sache: Ich bekomme die Dinger einfach nie so perfekt ihn wie man sie auf anderen Blogs oder in Zeitschriften sieht 🙁

    Liebe Grüße
    Patricia

    Antworten
    • Ach, Patricia, Übung macht den Meister!
      Versuchs doch einfach nochmal… Und wichtig ist ja nicht das perfekte Aussehen, sondern der Geschmack!
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
  • Liebe Andrea,
    wenn dann der Tag gekommen ist,an dem wir uns im realen Leben treffen,dann habe ich einen Wunsch: zeig mir,wie die kleinen 'Mistdingerchen' sooooo toll werden können,ja?!
    Ich traue mich einfach nicht ran,dabei sind die sooo lecker. Kombi schoko-orange ist eh unschlagbar!!!
    Drücker und liebe Grüsse
    Melli

    Antworten
    • Liebe Melli,
      versprochen!
      Das machen wir, vielleicht sollten wir mal einen Termin ausmachen?
      Freu mich darauf!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Mensch, so hübsche Macarons aber auch! Gratuliere!! 🙂

    Antworten

Write a comment