My American Bakery Sonntagssüß

Lecker saftige Kürbis-Cupcakes

Hallo! Hier bei uns im Hause Zimtkeks und Apfeltarte haben die Kürbisse schon seit Längerem Einzug gehalten. Wie ist es bei Euch? Mögt Ihr Kürbisse und alles, was man damit anstellen kann, auch so gerne wie ich? Hier gab es schon Kürbissüppchen, Flammkuchen mit Kürbis und nun diese köstlichen Kürbis-Cupcakes, die ich Euch heute vorstellen möchte.

Das Schöne daran ist, dass sie sehr saftig und lecker sind und man sie Ratz-Fatz gemacht hat. Und, wenn man gleich eine etwas größere Menge an Kürbispüree zubereitet, kann man im Anschluss auch noch eine warme Suppe daraus zubereiten (wir denken doch alle praktisch, nicht wahr?).

 

 

Zutaten für 12 Cupcakes:

270 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
1 TL abgeriebene Orangenschale
300 g püriertes Kürbisfleisch
100 g Walnüsse gehackt
100 ml Buttermilch
100 g weiche Butter
120 g brauner Zucker
50 ml Ahornsirup
3 Eier
1 Prise Salz

200 g Frischkäse
100 g weiche Butter
150 g Puderzucker
Speisefarbe orange

 

Für das Kürbispüree einen Hokaidokürbis zerteilen und entkernen. In Wasser garen, abseihen (das Wasser aber aufheben) und das Kürbisfleisch in einem hohen Behälter mit dem Pürierstab pürieren, eventuell etwas vom Kochwasser zufügen. 300 g abwiegen.
Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen vorbereiten.
Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt und Orangenschale mischen. Das Kürbispüree mit der Buttermilch und Ahornsirup mischen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die drei Eier nach und nach hinzufügen und weiter schlagen. Mehlmischung abwechselnd mit der Kürbismischung. auf kleinster Stufe unterrühren. Zuletzt die gehackten Walnüsse zufügen. Den Teig in die Muffinform verteilen und in der Ofenmitte für ca. 25 – 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen.
Für das Frosting den Frischkäse mit der Butter cremig schlagen, dann den Puderzucker zufügen und weiter aufschlagen, die Farbe nach und nach einrühren. Für 30 Minuten in den Kühlschrank, dann mit einer Spritztülle auf den abgekühlten Muffins verteilen. Nach Belieben dekorieren.

 

 

So, ich muss jetzt mal schnell noch ein wenig in den Garten und das Laub zusammen rechen, bevor der große Regen kommt.
Habt es gut, meine Lieben, genießt den Herbst und macht es Euch gemütlich.

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Comments (13)

  • Huuui, die schauen sehr gut aus. Ich bin noch auf der Suche nach Halloween-Rezepten und dies hört sich super an. Nur ein bisschen schade, dass im Topping Lebensmittelfarbe enthalten ist, die vertrage ich nicht. Hast du vielleicht eine Idee, was man stattdessen zum Färben nehmen kann?

    Liebe Grüße
    Patricia

    Antworten
    • Klar, habe ich eine Idee: entweder Du nimmst etwas Kürbispüree oder aber ein wenig Karottensaft… Dann ist die Farbe sicher nicht so intensiv, aber auf jeden Fall orange 😉
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
    • Auf die Idee mit den Karottensaft bin ich noch gar nicht gekommen. Vielen Dank 🙂

      Antworten
  • Hm, das hört sich aber lecker an 🙂
    Die würde ich gerne in meiner Halloweenaktion ausprobieren, wenn ich darf 🙂 Ich verlink dich ja auch 😉

    Liebe Grüße,
    Dani

    Antworten
    • Klar darfst Du das, wenn Du mich verlinkst!
      Freue mich schon darauf, Deine Exemplare zu sehen 😉
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
  • Kenne bisher nur andere Kürbismuffins, aber deine hören sich auch lecker an *_*
    Werde wohl bald mal welche backen 😉
    Danke für das Rezept!

    Gruß

    Antworten
    • Aber gerne! Dann lass mich mal wissen, wie sie Dir geschmeckt haben 🙂
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Antworten
  • Mhmm die sehen aber lecker aus! Habe auch gerade erst etwas mit Kürbis gebacken (eine Pie). Ich finde Kürbis passt zurzeit einfach perfekt und schmeckt auch noch soo gut 😉
    Liebe Grüße,
    Mary von rosarote Brille ♥

    Antworten
    • Ja, Kürbis einfach perfekt im Herbst….
      Ein Kübispie ist sicher auch toll!
      Alles Liebe
      Andrea

      Antworten
  • Hm… habe dein Rezept gerade nachgebacken 🙂 Eine Sache verändert, aber es ist wirklich sher sehr lecker! Nun ist das Frosting grade nochmal im Kühlschrank, dann richte ich nachher alles und kann den Post schreiben (geht dann heute noch online) 🙂

    Liebe Grüße,
    Dani

    Antworten
  • Beim kochen der Kürbissuppe ist genug für die Cupcakes über geblieben. Sind die lecker!! Werden nächste Woche gleich wieder gebacken 🙂 So schön saftig und die leichte Zimtnote, hmmm! Bekomme schon wieder Hunger.
    Muss nur noch am Frostig arbeiten, es war mein Erstes und etwas zu flüssig.

    Antworten

Write a comment