In der Weihnachtsbäckerei Küchengeschenke

Weiße Schokocrossis
und Mandel-Kokos-Bällchen

Ich sag’s Euch, ich bin tatsächlich schon in Weihnachtsstimmung… Plätzchen backen, das ganze Haus duftet, kleine Schneemänner fertigen, die Kerzen brennen und man verpackt dann auch noch all diese schönen Dinge mit dicken Schleifen und Glitzerpapier in ein tolles weihnachtliches Köfferchen… Jetzt fehlt mir zu meinem Winter-Advents-und-Weihnachtsgefühl nur noch der Schnee, der leise rieselt…

Diese Weihnachtsschickerei hat mir riesigen Spaß gemacht, ich konnte mich back-, bastel- und brutzel-technisch unglaublich austoben. Ich habe stundenlang Rezepte gewälzt, Kochbücher angeschaut und in Blogs gesurft, um die schönsten und besten Leckereien auszuwählen. Ich habe Rezepte meines Vaters ausgegraben, Neues ausprobiert und ganz nebenbei meine Familie auch noch mit Gebackenem versorgt. Was ich dann letztendlich verpackt habe für meine liebe Tauschpartnerin Kristin sind diverse Plätzchen, meine Bratapfelmarmelade und ein süßer Muffin-Schneemann, der vor allem nett anzusehen ist und hoffentlich Klein-Lena gefällt!

DSC01814

DSC01810

 

Ich habe für Kristin vier verschiedene Plätzchensorten ausgesucht und möchte Euch diese nun auch gerne hier vorstellen:

Ein Must-Have an Weihnachten sind in jedem Fall Spitzbuben. Diese Klassiker sind bei uns immer Ratz-Fatz aufgefuttert und Alle lieben sie, hier findet Ihr mein persönliches Rezept dafür:

Spitzbuben:

Zutaten:

300 g Mehl
100 g Zucker
225 g Butter
1 Prise Salz
1 Eigelb
1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

Mehl zum Ausrollen
Gelee zum Füllen (ich nehme am liebsten Johannisbeer-Gelee)
Puderzucker zum Bestäuben

Zunächst solltet Ihr alle Zutaten mit dem Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und diesen mindestens drei Stunden kalt stellen.
Anschließend den Teig auf wenig Mehl 2 – 3 mm dick ausrollen und mit Sternausstechern ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen müsstet Ihr dann in der Mitte ebenfalls noch ausstechen. Plätzchen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (150 °C Umluft) etwa 10 Minuten goldgelb backen.
Abkühlen lassen, dann jeweils die eine Hälfte mit Gelee bestreichen und die ausgestochene Hälfte darauf setzen. Wieder etwas ruhen lassen. Zuletzt mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

DSC01763
Und so sehen meine Spitzbuben aus, wenn sie fertig sind!
Mandel-Kokos-Bällchen
Mandel-Kokos-Bällchen

Diese wunderbaren Teilchen habe ich zum ersten Mal in mein Back-Repertoire aufgenommen und sie werden bestimmt auch im nächsten Jahr wieder dazu gehören. Diese Mandel-Kokos-Bällchen sind einfach gemacht und geschmacklich wunderbar…

Mandel-Kokos-Bällchen:
ca. 20 Stück

Zutaten:

125 g kalte Butter
50 g Zucker
3 Päckchen Vanille-Zucker
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
50 g Kokosraspel
50 g Puderzucker
zum Verzieren: halbe Mandeln

Die Butter solltet Ihr in Stückchen schneiden, dann den Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Mehl, gemahlene Mandeln und Kokosraspel erst mit dem Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 30 Minuten kalt stellen. Backblech mit Backpapier auslegen, Herd auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen.
Jetzt könnte Ihr aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen und auf das Backblech legen und jeweils mit einer halben Mandel verzieren. Im heißen Ofen 18 – 20 Minuten backen. Puderzucker mit zwei Päckchen Vanille-Zucker mischen. Kekse aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen und in der Zuckermischung wälzen

DSC01794

Schoko-Crossis kennt sicher Jeder, aber diese Variante hat mal etwas Neues, Fruchtiges an sich…. Ich habe sie mit kleinen Aprikosenstückchen und mit etwas frisch geriebener Orangenschale in der Schokolade verfeinert. Sehr lecker… Probiert es aus!

Weisse-Schoko-Aprikosen-Crossis:

Zutaten:

500 g weiße Kuvertüre
125 g weiche, getrocknete Aprikosen
100 g Mandelstifte
50 g Cornflakes ohne Zucker
abgeriebene Schale einer Orange (unbehandelt)

Die Kuvertüre grob hacken und im heißen Wasserbad langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Inzwischen solltet Ihr die Aprikosen fein würfeln. Die abgeriebene Orangenschale gut mit der etwas abgekühlten Kuvertüre mischen. Jetzt könnt Ihr die Mandeln, Aprikosen und Cornflakes zur flüssigen Kuvertüre geben und alles gut vermischen.
Mit Hilfe von zwei Esslöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. 3 – 4 Stunden trocknen lassen. Schoko-Crossis vom Papier lösen und in gut verschließbaren Keksdosen aufbewahren.

DSC01798

So, meine Lieben, das war mein Beitrag zur „Weihnachtsschickerei“. Ich hoffe, es hat Euch gefallen und Ihr probiert mal das Eine oder Andere aus… Freue mich sehr, wenn Ihr mir mal schreibt, welches Euer Favorit ist.
Ich muss mich jetzt mal schleunigst ans Schmücken meines Adventskranzes begeben, denn der ist bei all dieser Backerei zu kurz gekommen.

Habt einen wunderschönen, friedlichen und leckeren 1. Advent.

Ich wünsch‘ Euch was!
Andrea

Comments (12)

  • Wow, das ist ne Menge!
    Unsere Vanillekipferl waren auch schnell aufgegessen … ich muss wohl auch bald neue backen 😉 Die Spitzbuben kannte ich bislang zwar vom Sehen, wusste aber nicht, dass sie so heißen ^^
    Ich bin durch Sophies Blog auf dich aufmerksam geworden und weil ich ja auch gern esse, direkt hängen geblieben 😉
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Liebe Carolin, herzlich Willkommen!
      Schön, Dich hier zu haben…
      Vielleicht habe ich ja noch das eine oder andere Rezept für Dich in der Zukunft.
      Herzlichst Andrea

      Antworten
  • Ich habe dich vorgestellt liebe Andrea, ich hoffe du freust dich 😀
    Liebe Grüsse Sophie <3

    Antworten
    • Meine liebe Sophie,
      Ich freu ' mir gerade ein Loch Indien Bauch!
      Du hast das so zauberhaft gemacht, ich kann das kaum Glauben…
      Tausend Dank dafür!
      Liebste Grüsse
      Deine Andrea

      Antworten
  • Oh das sieht super lecker aus, die Kokos-Mandel-Bllchen werden auf jeden Fall gemerkt. Und die Spitzbuben sehen aus wie gemalt. Toll.

    Antworten
    • Danke, Steph! Freu mich sehr, wenns Euch anspricht… Und die Kokos-Mandel-Bällchen kann ich echt empfehlen… Sind Super schnell gemacht und sehr lecker. Viel Spass beim Nachmachen!
      LG andrea

      Antworten
  • Einen sehr schönen Blog hast du da! Ich habe dich auch über Sophie gefunden und bin sehr froh darüber! Die ein oder anderen Plätzchen werden demnächst garantiert nach gebacken! 🙂

    Antworten
    • Liebe Katie,
      Ich freu mich auch riesig, dass Du mich gefunden hast! Viel Spass beim Backen!
      Herzlich
      Andrea

      Antworten
  • Sieht das toll aus!!Vor allem bei den Schoko-Crossies ist mir schon das Wasser im Mund zusammengelaufen 😉

    Antworten
  • Liebe Kate,
    die sind auch echt lecker, vor allem ist das ja etwas, was nicht so weihnachtsmässig ist und die kann man das ganze Jahr über naschen – was ein Glück 🙂
    Liebe Grüße von Andrea

    Antworten
  • Ohhh, das schaut fein aus, da hätte ich mich auch drüber gefreut 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

    Antworten
    • Liebe Anne,
      Wie war doch gleich Deine Adresse?
      Hi hi,
      Liebe Gruesse
      Andrea

      Antworten

Write a comment